Sonntag, 26. März 2017

Impressionen von der Leipziger Buchmesse 2017

Hallo meine Lieben,

gestern war ich auf der Leipziger Buchmesse zu Besuch. Es war mein 3. Jahr auf der Messe und ich kann wieder mal nur schwärmen.


Neben wunderbaren Begegnungen mit einigen tollen Autoren, unter anderem der lieben Ava Reed und Tanya Stewner, und wunderschönen Signierungen in Herzensbüchern habe ich mit meiner Schwester zusammen die Hallen erkundet, die vielen tollen Kostüme der Cosplayer bewundert und den ganzen Tag sehr genossen. Ich werde auf jeden Fall nächstes Jahr wieder dabei sein und hoffe, viele von euch treffen zu können.

Noch nicht sicher ist, ob ich dieses Jahr auch einmal den etwas längeren Weg nach Frankfurt auf mich nehmen werde, um mal die "Mutter" aller Büchermessen zu besuchen. Was meint ihr- lohnt es sich oder ist es sowieso sehr voll und dadurch nicht so schön?
Wart ihr auch in Leipzig? Wie hat es euch gefallen?

Mich hat gerade die Bloggerlust so richtig gepackt und demnächst werden einige Posts zu meinem Bücherregal und zwei Reviews folgen. Außerdem habe ich ein paar Kleinigkeiten in meinen Seiten verändert, wenn ihr mal schauen wollt. Einige selbstgemalte Bilder zieren dort jetzt die Posts und ich habe vor, dieses Selfmade Design auch noch weiter auszubreiten, denn was könnte persönlicher sein als etwas Selbstgemalt- oder geschriebenes? Schreibt mir auf jeden Fall gerne, wie es euch gefällt


Ich wünsche euch ein schönes Restwochenende!



Dienstag, 14. März 2017

[Buchgeflüster] Meine Liebesgeschichte mit Colleen Hoover und wie es dazu kam...

 
Hallo meine Lieben,
nach einer gefühlten Ewigkeit ist es mal wieder Zeit für ein Buchgeflüster- ein Thema rund ums Buch, das mich beschäftigt und über das ich mit euch quatschen möchte.
Passend zu meiner letzten Rezension soll es deshalb heute um eine besondere Autorin gehen- Colleen Hoover.

Bildergebnis für colleen hoover
Bildergebnis für maybe someday coverKennengelernt haben wir uns im Januar 2014 über "Weil ich Layken liebe" und seit diesem Buch funkt es bei jedem neuen Werk. Wenn ich mal wieder bei Amazon oder auf Verlagsseiten (in diesem Fall dem dtv Verlag) unterwegs bin und entdecke, dass etwas neuen erscheint (und sei es ein noch so kleines Extra- Büchlein) tanze ich durchs Zimmer und kann den Erscheinungstermin kaum erwarten.

Warum mag ich die Bücher der Autorin so?

Da gibt es unheimlich viele Gründe. Vor allem sind ihre Geschichten authentisch, besonders und überraschend. Bei 0815 Liebesgeschichten, von denen ich unzwischen auch ungesund viele gelesen habe, heben die von Colleen Hoover sich ab.
Die Charaktere haben Eigenarten, viel Humor und eine richtige Prrsönlichkeit, was dafür sorgt, dass ich heute noch, nach über drei Jahren, alle Figuren aus "Weil ich Layken liebe" kenne und weiß, was sie so besonders gemacht hat. Somit sind es vor allem die speziellen Figuren und der Humor, die mich nur so durch die Seiten fliegen lassen.
Zudem bin ich ein unheimlich neugieriger Mensch und liebe es bei diesen Büchern, dass meist ein Zukunftsausblick gegeben wird und ich nicht vollkommen ahnungslos zurückgelassen werde, sondern weiß, dass es meinen Lieblingen aus den Büchern auch zukünftig gut geht.

Welches Buch mag ich besonders?

Bildergebnis für love and confess coverDas ist gerade bei Colleen Hoover unheimlich schwierig zu sagen, aber ich habe unter allen Büchern dennoch meine Favoriten. Bei "Love & Confess" fand ich den Bezug zur Kunst und Malerei superspannend und auch die Geschichte hinter dem ganzen hat mich mit am meisten berührt (gemessen an den verbrauchten Taschentüchern). An ihrem neuen Buch "Nächstes Jahr am selben Tag" fasziniert mich Bens Schriftsteller da sein, was ich sehr inspirierend finde und Fallons Umgang mit ihrem Unfall und den Narben an ihrem Körper. Dennoch muss ich einfach nochmal einwerfen, dass wirklich ausnahmslos jedes Buch der Autorin auf seine Weise besonders ist und es sich lohnt, alle zu verschlingen.

Liebstes Liebespaar?

Das ist sehr schwierig, aber auch da würde ich Auburn & Owen aus "Love & Confess" wählen, da mich ihre Geschichte und Auburns Vergangenheit sehr berührt hat.


Bildergebnis für hope forever cover
Was sagst du zu den Perspektivenwechsel- Reihen?

Ich habe diese Art des Zweiteilers bei der Geschichte um Sky und Holder ausprobiert und habe auch den "zweiten Teil" aus Holders Sicht (Looking for Hope) sehr gerne gelesen, aber es ist schon so, dass man natürlich nicht großartig überrascht wird und es kein Muss ist, diese Bände zu lesen. Wenn man aber so verliebt in diese Bücher ist, wie ich, kommt man kaum drum herum. :-)

Hast du einige Bücher der Autorin nicht gelesen?

Ich habe tatsächlich ein Buch ausgelassen- "Weil wir uns lieben" ist der dritte Band rund um Will & Layken und ich hatte vor es zu lesen, doch es gibt sehr viele schlechte Bewertungen des Buches, die darauf hinweisen, dass es sich lediglich wie eine Nacherzählung der ersten beiden Bände liest und nicht viele neue Informationen hinzukommen. Somit habe ich mich entschieden, diesen dritten Band nicht zu lesen, auch, wenn es fürs Regal schön wäre *schluchtz*.

Was hat es mit den Extrageschichten zu den Büchern auf sich?

Bildergebnis für maybe not cover hooverBildergebnis für finding cinderella coverIch habe "Finding Cinderella" gelesen und demnächst (April 2017) kommt auch eine Ergänzung zu "Maybe Someday" raus, die "Maybe not" heißen wird und die Geschichte von Bridgette und Warren erzählt. Bei Finding Cinderella geht es um die Liebe zwischen Skys bester Freundin Six und Deans bestem Freund Daniel, die heimlich beginnen, eine Beziehung zu führen. Diese Ergänzungen nehmen also Nebencharaktere aus den Hauptbüchern in den Fokus und erzählen eine Geschichte, die sich am Rand abspielte. Ich mag diese Ergänzungen gerne, weil ich die Figuren aus den Büchern, die ich so geliebt habe, noch mal aus einer anderen Perspektive wiedersehen kann. Über die Preise für die Print Ausgaben lässt sich bei den geringen Seitenzahlen streiten, aber die eBook Versionen kann man sich auf jeden Fall gönnen.

Das war mein Beitrag zu Colleen Hoover, um vielleicht dem ein oder anderen ihre Bücher schmackhaft zu machen oder auch für die Erkenntnis, dass diese Art von Geschichten vielleicht für manch einen gar nichts ist. Mich würde eure Meinung interessieren...
beantwortet gerne die Fragen in den Kommentaren oder auf eurem Blog, wenn ihr mögt.

Alles Liebe,

[Rezension] Nächstes Jahr am selben Tag von Colleen Hoover


Autorin: Colleen Hoover
Broschierte Ausgabe
Verlag: dtv Verlag
Originaltitel: November 9
Seitenzahl: 376 Seiten
Teil einer Reihe? Nein.
Genre: Jugendbuch
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Themen: Zukunft, Schönheit, Selbstliebe, Träume, Selbstfindung, Freundschaft, Liebe, Leben, Zeit
Kaufen? https://www.amazon.de/N%C3%A4chstes-Jahr-selben-Tag-Roman/dp/3423740256/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1489484403&sr=8-1&keywords=n%C3%A4chstes+jahr+am+selben+tag
Broschiert: 14,95€ (D)




New York – Los Angeles, und dazwischen die große Liebe

Ausgerechnet am Abend, bevor sie von Los Angeles nach New York zieht, lernen sie sich kennen: die 18-jährige Fallon, Tochter eines bekannten Filmschauspielers, und der gleichaltrige Ben, der davon träumt, Schriftsteller zu werden. Beide verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und verbringen die Stunden vor dem Abflug zusammen. Doch wie soll es weitergehen? Wollen sie sich wirklich auf eine Fernbeziehung einlassen und ihren Alltag nur halbherzig leben? Um das zu verhindern, beschließen die beiden, sich die nächsten fünf Jahr jedes Jahr am selben Novembertag zu treffen, dazwischen jedoch auf jeglichen Kontakt zu verzichten. Und wer weiß, vielleicht, so die Hoffnung, klappt es am Ende der fünf Jahre ja mit einem Happyend.
Doch fünf Jahre sind eine lange Zeit - und so kommt ihnen trotz aller intensiven Gefühle, die bei jedem Treffen der beiden hochkochen, ganz einfach das Leben dazwischen...

(Quelle: Amazon.de/ März 2017)


Bildergebnis für cover colleen hoover nächtes jahrIch weiß nicht, wer im Vorfeld von dem Covervote für dieses Buch erfahren hat, aber der Verlag hatte die coole Idee, die Leser bestimmen zu lassen, welches Cover die deutsche Version von "November 9" zieren soll. Im Englischen ist das Cover recht schlicht gehalten und in Deutschland sollte anscheinend ein Liebespaar im Fokus stehen. Hier rechts seht ihr die Covervorschläge des Verlags und bei der Abstimmung habe ich mich spontan in das erste der drei Möglichkeiten verliebt, weil es stilistisch herrlich zu meinem Herzensbuch "Love & Confess" passt. Doch die meisten Leser wollten gerne ein Fotocover, wie es auch bei "Zurück ins Leben geliebt" schon gewählt wurde und ich finde es etwas schade, dass die Designs trotz gleichem Verlag so weit auseinandergehen. Dennoch hat die Idee einer solchen Abstimmung absolut meinen Geschmack getroffen und ich hoffe, es gibt mehr davon!

Bildergebnis für november 9Ich habe es schon mehrmals geschrieben: Wenn ich ein Buch von Colleen Hoover aufschlage und die ersten paar Zeilen lese, dann komme ich nach Hause. Es ist ein wohlig warmes Gefühl und ich fühle mich in der Atmosphäre jedes einzelnen Buches der Autorin absolut geborgen und möchte gar nicht mehr auftauchen. Obwohl die Handlungen so stark auseinandergehen spürt man in jedem Buch die gleiche Dynamik des Stils und den Humor der Autorin, den ich ganz besonders hervorheben möchte. In der langen Reihe meiner gelesenen Bücher von Colleen Hoover steht dieses hier den anderen in nichts nach und konnte mich sogar noch etwas mehr begeistern als einige der vorherigen. 


Fallon trifft sich nach einer langen Zeit wieder mit ihrem Vater und kann nicht fassen, was für ein Ekel das Showgeschäft aus ihm gemacht hat. Doch als es wieder nur entmutigende Worte hageln soll, setzt sich plötzlich ein fremder Junge mit zausen Haaren und einem dicken Senffleck auf seinem Shirt zu Fallon und ihrem Vater und gibt sich als unterstützender, liebevoller Freund aus, der ihrem Vater ganz schön Paroli bietet. Fasziniert und verwirrt zugleich lernt Fallon an diesem Tag diesen Jungen kennen und ahnt noch nicht, wie Schriftsteller-Ben ihr Leben noch auf den Kopf stellen wird...


Dieses Buch unterscheidet sich von den anderen vor allem in der Tatsache, dass die Handlung sich diesmal von Jahrestag zu Jahrestag hangelt und zwischendrin die beiden Protagonisten ihr eigenes Leben in zwei verschiedenen Städten leben und dem Leser auch nicht alles preisgegeben wird, was die Zeit zwischen den Treffen betrifft. So vergeht eine viel größere Zeit innerhalb des Buches und man kann noch besser erkennen, wie sich die Charaktere weiterentwickeln, Erwachsen werden und sich selbst finden. Hier geht es nicht darum, wie eine Liebesbeziehung wächst und die anfänglichen Gefühle sich mehr und mehr festigen. Es geht um den Erhalt der anfänglichen Verliebtheit über mehrere Jahre hinweg, ohne zwischendurch Kontakt zu haben, auch andere Personen zu Daten und ein ganz eigenständiges Leben zu leben, an dem der andere nicht Teil hat.

Diese Idee finde ich wahnsinnig spannend und habe ich in dieser Form in Büchern noch nie vorgefunden. Gerade wenn es darum ging, dass sie sich wieder treffen ,konnte ich das Buch gar nicht aus der Hand legen und war fasziniert, wie es sein kann, wenn man sich nach so langer Zeit wieder sieht und es sich anfühlt, als wäre man nie getrennt gewesen.

Bildergebnis für november 9Unbedingt bewundernd zu erwähnen sind auch die Charaktere in diesem Buch. Neben einer sehr coolen Begegnung mit Charakteren eines anderen Buches von Colleen Hoover (ich liebe so etwas!) ist auch Fallon mal wieder ein Mädchen, was ich liebend gerne als Freundin an meiner Seite hätte und die so witzig, taff und liebenswert ist, dass Ben sich einfach nur in sie vergucken konnte. Aber auch Ben ist ein richtig cooler Typ. Er weiß selbst, dass er bestimmt nicht der typische Bad Boy aus Fallons heißgeliebten romantischen Büchern ist, aber dass er durch seine einfühlsame Art und dem Hang zum Schreiben jedes Mädchenherz erobern könnte.
Egal, ob man Figuren liebt (Amber!) oder hasst (Fallons Dad!), ob sie eine ganz kleine Rolle spielen oder die Geschichte erst durch sie zustande kommt, in diesem Buch ist jeder Mensch etwas besonderes und lässt die Geschichte atmen, lebendig sein und sie zu dem, was letztendlich so unfassbar herzerwärmend, berührend und wunderschön ist.

Eines der besten Bücher der Autorin mit einer neuartigen Idee, wieder mal unvergleichlich lebendigen Figuren und auch einigen Überraschungsmomenten, die es in sich haben. Ein rundes Buch zum Lachen, Weinen und Spaß haben. Für alle Colleen Hoover Fans sowieso ein Muss, aber ich möchte die Bücher am liebsten jedem in die Hand drücken, weil sie so lebensbejahend und wunderschön sind. Wieder einmal restlos begeistert und unheimlich neugierig auf die nächste Geschichte meiner Lieblingsautorin.





Bildergebnis für dtv verlag

Dienstag, 7. März 2017

[Rezension] Paper Princess: Die Versuchung von Erin Watt



Autorin: Erin Watt
Broschierte Ausgabe
Verlag: Piper Paperback
Seitenzahl: 384 Seiten
Teil einer Reihe? Ja! Auftakt der "Paper Trilogie".
Genre: Jugendbuch/ Young/ New Adult
Themen: Royales, Liebe, Geheimnis, Schicksal, Selbstfindung
Preis: 12,99€ (D)
Kaufen? Kaufen bei Amazon.de








Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen... (Quelle: Amazon.de/März 2017)


Ihr kennt mich- bei diesem Buch war ich wieder mal ein totales Coveropfer und zusammen mit den super Rezensionen in Amerika musste ich auf diesen Hype unbedingt aufspringen. Die Krone glitzert und versprüht genau den Glamour, der auch die Atmosphäre in der Geschichte ausmacht. Der cremige Hintergrund ist im Kontrast sehr schlicht gehalten und das ganze Cover bildet ein super Gesamtbild- gefällt mir wirklich supergut!

Erst vor kurzem habe ich erfahren, dass hinter Erin Watt ein weibliches Autoren- Duo steckt und muss sagen, dass die beiden mich sehr gut unterhalten können. Allein der Stil ist fluffig-leicht, aber auch spannend und wirklich mitreißend. Es gibt eine überraschende Wendungen und so gut wie kaum zähe Passagen. Auf jeden Fall etwas für zwischendurch, dass einen gut unterhält und entspannt, ohne viel nachdenken zu müssen.

 
Ella hat es wirklich nicht leicht. Seit ihre Mutter verstorben ist, versucht sie selber Ordnung in ihr chaotisches Leben zu bringen und hat vor Augen, baldmöglichst ihren Abschluss zu machen. Doch eines Tages wird sie in das Büro des Direktors gerufen und findet sich neben einem unbekannten Mann wieder, der behauptet, ihr Vormund zu sein. Fragen über Fragen schwirren durch Ellas Kopf, als sich auch noch herausstellt, dass der Mann ein milliardenschwerer Royal mit fünf Söhnen ist. Von jetzt auf gleich ist Ellas Leben nicht mehr, wie es war, aber was hat das ganze zu bedeuten?

Spätestens seit "Selection" kennen wir die Geschichten rund um Glitzer, Glamour, Reichtum und Royals, deshalb könnte sich der ein oder andere Fragen, wieso nun auch noch diese Trilogie auf den Markt kommen muss.
Zugegeben, die Idee hinter dem ganzen ist nichts neues und auch die Umsetzung hat meiner Meinung nach das ein oder andere Klischee verdammt überspitzt aufgegriffen, aber der Schreibstil ist ein großer Pluspunkt und es gibt einige witzige Passagen, weil Ella einfach ein richtig tolles Mädchen mit viel Humor ist. Über die Söhne von Callum lässt sich streiten, natürlich sind sie umwerfend schön, charmant und unnahbar- was eine Überraschung- aber durch Ella ist das ganze nicht so öde und verbraucht, wie man vielleicht denken könnte. Zudem habe ich auch eine Überraschungsmomente erlebt, wofür ich immer sehr zu haben bin.

Alles in allem würde ich sagen, diese Reihe ist nichts tiefgründiges oder besonders neues, aber durch eine sympathische Protagonisten, bildhafte Beschreibungen der Szenerie und eine konstant hohe Spannung ist diese Reihe doch etwas speziell und allein der Unterhaltungswert ist hier für den riesigen Hype verantwortlich. Allein deshalb werde ich diese Reihe auch sehr gerne weiterverfolgen. Als extra i-Tüpfelchen ist zudem noch zu erwähnen, dass der zweite Band, "Paper Prince" schon im Mai auf Deutsch erscheinen wird, also trotz zugegebenermaßen krassem Cliffhanger müssen wir nicht ewig auf die Folgebände warten, was ich sehr positiv finde.

Ja, ich bin auf den Hype dieser Reihe aufgesprungen und nein, ich habe es definitiv nicht bereut. Für Liebhaber vom royalem Setting, viel Glamour und ein bisschen Kitsch könnte diese Reihe auch etwas sein und gerade an der Spannung gibt es hier nichts zu meckern. Erwartet nichts ausgefallenes, lasst euch einfach, locker-flockig unterhalten und von diesem wunderschönen Cover verzaubern.





Bildergebnis für piper logo verlag

Die Reihe:
Bildergebnis für paper princess deutsch

Habt ihr Interesse an der Reihe oder ist die Thematik gar nicht euer Fall?
Ich freue mich über eure Meinung in den Kommentaren!