Dienstag, 11. September 2012

Rezension zu "Spiel des Lebens" von Veit Etzold

Titel: Spiel des Lebens
Originaltitel: / 
Autor: Veit Etzold
Broschierte Ausgabe
Seitenzahl: 352
Teil einer Reihe: ??? Zu Wünschen wäre es...
Genre: Jugendbuch
Preis/ neu: 14,99 Euro (D)
Empfohlenes Alter: 14-17
Kaufen? Amazon


 


Willkommen im Spiel des Lebens, Emily. Du hast die Wahl. Sieg oder Tod, liest Emily völlig fassungslos auf dem zerknüllten Zettel in ihrer Hand, und damit geht der Horror los. Ein Psychopath jagt sie durch ganz London und stellt sie vor unbegreifliche Rätsel. Falls sie diese nicht in der vorgegebenen Zeit löst, gibt es einen Toten. Der Killer treibt Emily an den Rand des Wahnsinns. Wer ist dieser Irre? Und warum hat er ausgerechnet sie für sein mörderisches Spiel ausgewählt?(Quelle: Amazon.de)

 



Bei diesem Buch finde ich es wunderschön! Selten sage ich bei einem flexiblen Einband, dass das Buch sehr hübsch ist, da die gebundenen Exemplare einfach schmückender sind, aber hier kann es durchaus mit einem Hardcover mithalten. Das wunderschöne, leicht metallic-schimmernde violett, in der Mitte das laufende Mädchen. Das Cover passt äußerst gut zum Inhalt und setzt dem ganzen die Krone auf. Sehr gelungen!


 


Veit Etzold hat hier einen Thriller geschrieben, der für mich sehr besonders ist. Nicht zuletzt durch den Schreibstil herausgestochen. In jedem geschrieben Wort steckt mehr Spannung als in manch anderem Thriller überhaupt. Man wird in ein London entführt, welches sich von seiner düsteren Seite zeigt. Mystisch, geheimnisvoll und ständig dynamisch wird man in Emilys Welt entführt und wird nicht mehr losgelassen. Der Stil hat mit seiner dynamischen Flexibilität und den vielen Wendungen genau meinen Geschmack getroffen.




Dieser Thriller spielt in der wunderschönen Großstadtkulisse Londons. Sehr toll und kreativ fließen immer wieder Aspekte ein, die für London typisch sind und das Szenario glaubhaft machen. Ob "Mind the gap" oder die verschiedenen "Lines" der Tube. Solche Sachen wurden spielerisch eingebaut und so wurde eine dichte Atmosphäre geschaffen, in der man sich wohlfühlte, bis "Das Spiel des Lebens" anbrach.

Zu den Charakteren kann ich nur sagen, dass sie großartig waren. Emily war trotz einiger schusseliger Reaktionen sehr clever und realistisch. Ihe Gedanken konnte man nur zu gut nachvollziehen und manche Überlegungen und gerade die Lösungen der Rätsel hat sie mit großem Können und starken Überlegungen begleitet. Zudem gibt es natürlich noch viele andere Charaktere. Da haben wir den Emily sehr sypathischen Ryan, ihre Freundin Julia, Emilys Eltern und viele weitere. Alle gut ausgefeilt und mit mehreren Gesichtern versehen, denn es muss nicht alles sein, wie es auf den ersten Blick scheint...

Die Spannung zieht sich durch das ganze Jugend- Abenteuer! Immer muss man "auf der Hut sein" mit Emily den Alltag bestreiten und so manche Überraschung erleben. Das Spiel des Lebens hat es manchmal wirklich in sich und kleine Schockmomente sind nicht auszuschließen. Als das ganze mehr oder weniger aufgelöst wurde, saß ich mit offenem Mund da- es war eine riesen Überraschung und ich liebe es, wenn ein Buch so etwas schafft.

Das Ende war ein Gänsehaut- Schluss vom Feinsten! Nach dem Zuschlagen konnte ich es immer noch nicht fassen und jetzt warte ich sehnsüchtig auf einen Teil 2...




Ein Jugendthriller der Extraklasse. Für mich war es ein tolles Leseerlebnis 2012, welches ich lange in Erinnerung behalten werde. Mal etwas anderes mit einer tollen Hintergrundidee und einer wunderschönen Londoner Kulisse! Ein absoluter Lesetipp. Wer ins "Spiel des Lebens" nicht abtaucht, könnte etwas verpassen. Volle 5 Drachen von mir!





Vielen Dank an den INK-Verlag und Lovelybooks für die Bereitstellung des Vorab- Exemplares!
                                                                                                        

Kommentare:

  1. Habe dir einen award veliehen schau mal vorbei
    Ally
    http://www.allys-wildebuecherwelt.blogspot.de/2012/09/kinderschuh-award_11.html

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab das Buch auch in der Leserunde gelesen und muss noch meine Rezi schreiben. War aber genauso angetan davon wie ihr.

    LG
    Manja
    http://manjasbuchregal.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Ich lese so viele verschiedene Meinungen über das Buch, aber nach deiner Rezi werde ich es wahrscheinlich lesen :)

    LG
    ____________________________________________

    http://baddicted.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)