Mittwoch, 11. Dezember 2019

Meine Top 5 Weihnachtsbücher

Hallo ihr Lieben,

auch wenn es in dieser Reihe schon eine Herbst/Winter Ausgabe in diesem Jahr gab, möchte ich gesondert davon auch noch meine liebsten Weihnachtsbücher zeigen. Ich mag kein Kind mehr sein, aber den Geist der Weihnacht habe ich immer noch total verinnerlicht und bin eine totale Weihnachts-Liebhaberin, die die Adventszeit sehr zelebriert! Es kommen natürlich immer noch Jahr für Jahr neue Weihnachtsbücher dazu, die ich sehr gerne mag, aber heute zeige ich euch mal den aktuellen Stand.
Viel Spaß wünsche ich euch dabei!



"Schneeengel" von Jean Little habe ich 2018 in der Weihnachtszeit gelesen und damit eine super schöne Weihnachtsgeschichte entdeckt. Es geht um die kleine Min, die von einer Pflegefamilie zur anderen gereicht wird. Dies hat ein Ende, als sie die Ärztin Jess kennenlernt und diese sie mit zu sich nach Hause nimmt...
Diese Geschichte ist total herzerwärmend und hat mich sehr berührt. Ich kann das Buch für die Adventszeit sehr empfehlen und werde das Buch bestimmt noch viele Male lesen.




Ein sehr kleines, dünnes Büchlein habe ich dieses Jahr gelesen. Ich habe schon häufiger von "Das Geschenk der Weisen" von O. Henry und Lisbeth Zwerger gelesen. Es ist eine ganz berührende, in meinem Fall sogar illustrierte, Kurzgeschichte eines Paares, das sich an Weihnachten trotz Geldproblemen reich beschenken möchte. Trotz der wenigen Seiten ist diese Geschichte sehr berührend.





Ein sehr empfehlenswertes Jugendbuch ist die Kurzgeschichten-Sammlung von Stephanie Perkins et al. Viele meiner liebsten Jugendbuch-Autorinnen und Autoren haben in diesem Buch eine festliche und zumeist weihnachtliche Kurzgeschichte geschrieben. Ich kann einige Geschichten natürlich mehr empfehlen als andere, deshalb hier einmal meine Lieblinge für euch:
  • Mitternächte von Rainbow Rowell
  • Engel im Schnee von Matt de la Pena
  • Willst du mich finden, dann folge dem Polarstern von Jenny Han
  • Es ist ein Weihnachtswunder, Charlie Brown von Stephanie Perkins
  • Was hast du verdammt noch mal getan, Sophie Roth? von Gayle Forman
  • Willkommen in Christmas, Kalifornien von Kiersten White   
Ich finde die Idee dieses Buches großartig und liebe die Aufmachung mit dem pinken Buchschnitt und dem edlen, dicken Papier sehr! Für Jugendbuchliebhaber ein weihnachtliches Muss!

Ein kleines Kinderbuch für die Feiertage oder auch die Adventszeit ist "Hinter verzauberten Fenstern" von Cornelia Funke. Es geht um eine sehr süße Idee, nämlich dass ein Adventskalender lebendig wird und viele lustige, skurrile und witzige Bewohner hat, die man mit einem langen Blick in den Kalender besuchen kann. Gerade für die jüngeren Leseratten eine schöne Einsteiger-Weihnachtsgeschichte mit lustigen Illustrationen.



Zu guter Letzt habe ich noch meine aktuelle Adventslektüre für euch, bei der ich das Prinzip dahinter so cool finde. In "Wunder einer Winternacht" wird eine typische Weihnachtsgeschichte erzählt mit einer neuen Theorie, wie der Weihnachtsmann zum Weihnachtsmann wurde. Das Besondere: Das Buch ist in 24 Kapitel eingeteilt, sodass man jeden Dezembertag bis Weihnachten ein Kapitel lesen kann. Das tue ich gerade und finde dieses kleine Ritual echt schön!

Ich hoffe, meine kleine Übersicht mit den für mich schönsten Weihnachtsgeschichten konnte euch inspirieren.
Welche Bücher lest ihr gerne in der Advents- und Weihnachtszeit?

Alles Liebe

Mittwoch, 4. Dezember 2019

[News] Jugendbuch Neuerscheinungen im Frühjahr 2020

Hallo ihr Lieben,

ich hab es mir nicht nehmen lassen und schon mal ein bisschen in den Verlagsvorschauen fürs nächste Jahr gestöbert. Ich bin wieder total hyped auf einige Bücher und eine Auswahl davon zeige ich euch jetzt genauer - viel Spaß dabei!




Ich bin ausgerastet als ich hiervon erfahren habe! Die "Erdbeerpflücker" Reihe ha mich unter anderem zur Leseratte gemacht und ich durfte vor einigen Jahren bereits ein Interview mit Monika Feth machen. Nun *endlich* geht die Serie mit "Die Julibraut" weiter und ich kann es nicht abwarten, Jette und ihre Freunde wiederzusehen! Zum Glück ist die Wartezeit nicht allzu lang - der Erscheinungstermin ist der 09.03.2020.

Wer ein bisschen meine letzten Rezensionen verfolgt hat, für den wird das nächste Buch keine Überraschung sein. "Vicious" von V. E. Schwab bekommt am 29.04.2020 eine deutsche Fortsetzung. Ich habe "Vengeful" direkt auf meine Wunschliste gesetzt und freue mich wie ein kleines Kind wieder mit Victor unterwegs zu sein!


Die nächste Neuerscheinung ist nicht unbedingt ganz sicher auf meiner Wunschliste, ich wollte euch diese wegen der äußerst bekannten Autorin Sarah J. Maas dennoch nicht vorenthalten. Und zwar beginnt auf englisch eine neue Reihe der Autorin unter dem Titel "House of earth and blood". Für die EnglischleserInnen unter euch dürfte das interessant sein. Es geht wieder um die Fae, Termin ist am 03.03.2020.


Ebenfalls ein absolutes Must-Have für mich ist "Verity" von Colleen Hoover. Schon, als es auf englisch erschienen ist, war ich total gespannt, denn es scheint der erste Hoover in der Thriller/Krimi Richtung zu sein und die Bewertungen waren Spitze. Am 13.03.2020 kann man es nun auch endlich auf deutsch lesen. Übrigens finde ich das deutsche Cover auch klasse und noch schöner als das originale.

Die Fans von Ava Reed dürfen sich ebenfalls freuen. Erstmals bringt die Autorin etwas im reinen New Adult Bereich raus und startet mit "Truly" eine Trilogie. Ich bin gespannt auf das Buch bzw. die Reihe, werde aber wahrscheinlich erst mal die Leserstimmen abwarten und später zuschlagen. Der Auftakt erscheint am 27.05.2020 - weiter geht es dann im September 2020 und Januar 2021. 


Mal was ganz anderes: Am 30.04.2020 erscheint ein Jugendthriller von Mel Wallis De Vries unter dem Titel "Ich sehe was, was du nicht siehst". Auch, wenn ich eher nicht so in Thriller-Laune bin, habe ich mir das Buch mal vermerkt und bin gespannt, ob ich mal wieder Lust auf ein Buch dieser Art habe. Der Klappentext klingt schon sehr spannend...


Für Fans von "Cinder & Ella" ( Also fast jeder, der das Buch gelesen hat) bringt Autorin Kelly Oram am 29.05.2020 einen neuen Auftakt auf den Markt. Um den zweiten Band der "Cinder & Ella" Reihe habe ich ja bewusst einen weiten Bogen gemacht, um mir den ersten nicht zu versauen, aber "V is for virgin" klingt wieder ziemlich cool. Es geht um Sex vor der Ehe, in der Öffentlichkeit zu stehen und natürlich darf auch ein Star im Rampenlicht bei dieser Autorin nicht fehlen. 

Ein etwas erwachseneres Buch mit älteren Protagonisten ist "The secret book club" von Lyssa Kay Adams. Es geht hier um Männer, die versuchen ihre Ehe zu retten, in dem sie einen Buchclub gründen und Frauenromane analysieren. Die Idee finde ich echt witzig und gebe dem Buch bestimmt eine Chance. Es kommt am 21.04.2020 in die Läden.


Den 19.05.2020 haben sich sicher schon die meisten Jugendbuch-Fans dick im Kalender markiert. Suzanne Collins bringt einen weiteren Panem Band raus, bei dem es sich um einen Prequel - 64 Jahre in der Vergangenheit - handelt. Auch, wenn ich große Angst habe, dass der Band mir meine geliebte Panem Reihe irgendwie kaputt machen könnte, komme ich natürlich nicht drum herum, das Buch zu lesen. Seid ihr genauso gespannt wie ich?

Ein richtig süßes Sommerbuch scheint "Stay sweet" von Siobhan Vivian zu sein. Mit Hanser mache ich meistens gute Erfahrungen und an einem Buch, in dem es um Eis geht, kann ich eh nicht vorbei gehen. Wenn dann noch eine süße Liebesgeschichte dazukommt, ist der Lesenachmittag am Strand gesichert. Erscheint (eher ungewöhnlich für ein Sommerbuch) bereits im Frühling, am 27.04.2020


Da ich mich nun einmal beschränken muss, kommen wir nun zum vorerst letzten Buch. Seit ich im Sommer diesen Jahres "Mein bester letzter Sommer" gelesen habe, bin ich totaler Anne Freytag Fan! Deshalb behalte ich ihre Neuerscheinungen ganz genau im Auge und am 25.05.2020 ist es auch wieder soweit. "Das Gegenteil von Hasen" scheint moderne Themen wie Blogs, Online-Präsenz und Selbstfindung im Schulalter anzusprechen. Ich finde den Titel skurril und das Cover mega niedlich - das Buch wird definitiv gelesen!

Das war es erst einmal zu den Neuerscheinungen, die uns den Start ins Jahr 2020 hoffentlich etwas versüßen können. Ich persönlich finde Januar & Februar ja total öde und vertreibe mir das schlechte Wetter gerne mit spannenden Lektüren aus den Gedanken.
Falls euch interessiert, welche Bücher außerdem auf meiner Wunschliste stehen, ihr findet die aktuelle Version immer auf meinem Lovelybooks Account.

Welches Buch klingt für euch denn interessant? Oder habt ihr bereits ganz andere Neuerscheinungen auf dem Schirm, die an mir vollkommen vorbei gegangen sind? 
Lasst es mich unbedingt in den Kommentaren wissen!

Alles Liebe

Sonntag, 1. Dezember 2019

Mein Lesemonat November '19

Hallo ihr Lieben,

der November ist rum und auch, wenn ich nicht so viel gelesen habe, wie in anderen Monaten, wollte ich euch gerne eine kurze Zusammenfassung meines Lesemonats geben. Wegen des Saal Digital Projektes hatte ich vor allem im September und Oktober so viel zu tun, dass ich nicht wirklich viel gelesen habe. Im November sind es immerhin drei Bücher geworden, die euch zeigen kann.
Viel Spaß dabei! :-)



Den Anfang hat "Die Arena II" gemacht. Nachdem ich im September den ersten Band dieser Dilogie gelesen habe, der mir super gut gefallen hat, musste ich natürlich unbedingt zum Erscheinungstermin auch den zweiten Band lesen. Ich bin schon seit Jahren gar nicht mehr angetan von Dystopien, aber diese beiden Bücher mit der Zirkusthematik und den spannenden gesellschaftlichen Fragen haben mich wieder ein bisschen zurück in dieses Genre gebracht. Insgesamt war der zweite Band eher schwächer, aber gemeinsam bilden sie eine wirklich gelungene Reihe, die sich lohnt!
*Zu meiner Rezension kommt ihr hier.*

Weiter ging es mit meinem Monats- und auch einem meiner Jahreshighlights für 2019. Ich habe bisher trotz des Trubels noch kein Buch von V. E. Schwab gelesen gehabt und war deshalb ohne große Erwartungen an "Vicious" herangegangen. Dieses Buch entpuppte sich als wahres Überraschungsei: Mit einer Mischung aus Superheldenelementen und der Idee der Nahtoderfahrung aus "Flatliners" gibt es hier eine super spannende, düstere und facettenreiche Version eines Fantasy-Thrillers, wie ich ihn in der Form noch nie gelesen habe. So viele geniale Ideen stecken in diesem Buch und die Umsetzung ist der Autorin grandios gelungen. Nach dem Leseerlebnis wird 2020 auf jeden Fall noch mehr Schwab Bücher für mich bereit halten, unter anderem auch die Fortsetzung des Buches im April. Genaueres zu "Vicious" gibt es in *meiner Rezension*.

Zu guter Letzt erreichte mich ein Kinderbuch, in dem es um einen Familienfluch geht, den drei sehr ungleiche Schwestern versuchen zu brechen. Dabei begeben sie sich auf eine gefährliche Reise. Zugegebenermaßen klingt diese Beschreibung wie hundert andere Kinder- und Jugendbücher ebenfalls. Genau diese eher lahme Idee war auch einer meiner Kritikpunkte, allerdings hat Michelle Harrison das beste rausgeholt. Es gibt eine sehr schöne Stimmung in dem Buch und es ist vor allem für ein Kinderbuch auch ziemlich spannend geschrieben. Ich fand es als Monatsabschluss absolut in Ordnung. Wenn ihr euch für das Buch interessiert, habe ich hier noch einmal *meine ausführlichere Meinung für euch zusammengefasst.*

Büchertechnisch war der November also kurz zusammengefasst klein, aber fein. Alle Bücher konnte mich auf ihre Weise gut unterhalten und vor allem thematisch war es ein äußerst abwechslungsreicher Monat.

Was ist denn euer Monatshighlight im November gewesen?

Alles Liebe


Donnerstag, 28. November 2019

[Rezension] Eine Prise Magie von Michelle Harrison

Hallo ihr Lieben,

um in Adventsstimmung zu kommen, habe ich ein total magisch klingendes Kinderbuch zur Hand genommen. Es handelt sich um den Auftakt zu einer Reihe, die im Woow Books Verlag erscheint und eine traumhafte Covergestaltung hat! Ob der Inhalt ebenso schillernd ist, wie der Buchdeckel, erfahrt ihr nun in meiner Rezension - viel Spaß! :-)


Autorin: Michelle Harrison
Erschienen am 23.08.2019 (Auftaktband)
Kinder- & Jugendbuch
Empfohlenes Alter: 9-11 Jahre
Originaltitel: The thirteen secrets
441 Seiten
Gebundene Ausgabe 18,00€ (D)/ Kindle Edition 13,99€ (D)

Kaufen? Unterstütz doch einen Buchladen in deiner Nähe





*Dieses Buch wurden mir als kostenloses Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt natürlich dennoch vollkommen ehrlich.*


Seit vielen Generationen lastet ein Fluch auf der Familie von Betty, Fliss und Charlie, der sie auf der Insel Krähenstein gefangen hält. Um den Fluch zu brechen, brauchen die drei Schwestern nicht nur all ihren Mut, sondern auch drei magische Gegenstände, die sie von ihrer Großmutter erben. Wird es den Mädchen gelingen, alles zum Guten zu wenden, oder geraten sie in noch viel größere Gefahr? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn sobald die Sonne aufgeht, nimmt das Schicksal seinen Lauf... (Quelle: WoowbooksVerlag/November2019)


Ich LIEBE dieses Cover! Als ich dieses Buch beim ersten Mal auf Instagram entdeckt habe, war ich sofort total verliebt in das Cover! Leider können die Fotos nicht annährend einfangen, wie hübsch die goldenen Elemente schimmern und funkeln. Ich glaube gerade deshalb hat es für mich auch etwas weihnachtlichen Charme versprüht und wirkte auf mich wie ein tolles Winterbuch. Auch innen gibt es an Kapitelanfängen wunderhübsche kleine Illustrationen und eine Landkarte im Buchdeckel, sodass das Auge definitiv mitliest und es rundum eine wirklich gelungene Aufmachung geworden ist.

  

In dieser Geschichte geht es um drei Schwestern und einen Fluch. Wir begleiten vor allem die mittlere Schwester, Betty, die auf jeden Fall die cleverste und gewitzteste der drei Schwestern ist. An ihrem sechszehnten Geburtstag erfährt sie davon, dass sie Magie in der Familie haben und jede der Schwestern einen besonderen Gegenstand mit zauberhaften Eigenschaften vermacht bekommt. Doch die Kehrseite ist ein bitterer Fluch, der auf der Familie lastet: Sie können ihre Insel, auf der sie leben, nicht verlassen, ohne mit dem Tod dafür zu büßen. Das haben Frauen über Generationen am eigenen Leib erfahren. Für die abenteuerlustige Betty bricht damit eine Welt zusammen und sie will einfach nicht wahrhaben, dass sie auf der Insel gefangen ist. Deshalb wird sie versuchen den Fluch zu brechen...


Ich habe das Buch in den sozialen Netzwerken bisher nur ganz selten gesehen, weshalb ich mich freue, euch heute mal wieder ein Buch abseits des Mainstream vorzustellen. Das Buch ist eher ein Kinderbuch und im Altersbereich von 9-11 angesiedelt. Vielleicht bin ich eine Memme, aber ich finde das Buch zum Teil ziemlich brutal und gruselig, weshalb ich es persönlich eher ab 12 Jahren empfehlen würde. Mit meinen nun schon 22 Jahren habe ich mich auch herrlich unterhalten gefühlt.

Die Idee eines Familienfluches ist nichts total neues oder per se spannendes, aber die Autorin schafft es hier, eine tolle geheimnisvolle Grundstimmung aufzubauen und mit liebevollen Details (z. B. der Katze "Pfui") eine fantasievolle Welt vor dem inneren Auge zu errichten. Krähenstein ist ein düsterer, wie verschlossener Ort und mit der separaten Friedhofs- und Gefängnisinsel kein unbedingt einladendes Reiseziel. Umso verständlicher, dass Betty von dort lieber in die weite Welt ziehen möchte.
Durch die Umsetzung der eher verbrauchten Idee entsteht ein sehr schönes Kinderbuch. Obwohl ich anfangs Probleme hatte, in die Geschichte reinzukommen, habe ich mich nach ca. 70/80 Seiten an den Stil der Autorin gewöhnt und konnte mich gut nach Krähenstein flüchten. Michelle Harrison hat einen geschwungenen, fast schon melodischen Schreibstil, der sich nach Eingewöhnung locker und schnell weglesen lässt. Nach den ersten 100 Seiten nahm auch die Geschichte immer mehr an Fahrt auf und wurde für ein Kinderbuch extrem spannend! Ich habe mit den Schwestern mitgefiebert und konnte das Buch ab da auch nur noch schwer aus der Hand legen.

Die Figuren sind super liebevoll gezeichnet. Allen voran Betty ist eine Protagonistin, die ihren Job wirklich ausgesprochen gut macht und junge wie ältere Leser durch die Geschichte leitet. Durch ihren teils trockenen Humor und den schroffen Umgang mit der Granny  habe ich auch manchmal schmunzeln müssen. Die Granny ist ebenfalls eine echt tolle Figur mit vielen Schichten und einer harten Schale um einen sehr weichen Kern. Charlie - die jüngste der Schwestern - ist einfach nur Zucker und generell habe ich viele, teils auch schrullige Figuren - sehr lieb gewonnen. Vor allem für eine so junge Zielgruppe sind die Charaktere so vielseitig und die Dialoge spritzig, sodass durchaus ein älteres Publikum gut unterhalten wird.

Neben dem etwas zähen Einstieg in die Geschichte betrifft mein einziger Kritikpunkt den Reihenauftakt. Einerseits freue ich mich schon darauf, die Familie auch in weiteren Büchern zu begleiten, andererseits vermisse ich die Einzelbände auf dem Buchmarkt und meiner Ansicht nach war dies hier ein toller Kandidat für solch eine abgeschlossene Geschichte. Ich bin gespannt, ob auch potenzielle Fortsetzungen übersetzt werden, ob ich wieder mit dabei bin, wird sich dann zeigen.

  

Wer um die 12 Jahre alt ist oder dem Erwachsenendasein mal wieder für ein paar Stunden entfliehen möchte, der sollte sich das schillernde Cover von "Eine Prise Magie" mal genauer ansehen und einen Blick ins Innere riskieren. Ich habe mich durch die drei Schwestern und ihre Familiengeschichte gut unterhalten gefühlt, habe gelacht und mit ihnen gebangt. Für mich die vertane Chance, einen klasse Einzelband auf den Markt zu bringen, nun wird es wohl auf eine Reihe hinauslaufen. Wer damit keinerlei Probleme hat, der sollte nicht zögern und Bekanntschaft mit den Widderhins machen.