Sonntag, 21. Oktober 2012

[Rezension] Halva, meine Süße von Ellen Alpsten

Titel: Halva, meine Süße
Autorin: Ellen Alpsten
Gebundene Ausgabe
Seitenzahl: 400
Teil einer Reihe: ?
Genre: Jugendbuch
Empfohlenes Alter: 14-17
Preis/ neu: 16,95 Euro (D)
Kaufen?   
oder    



Teheran 2004: Nachdem der Vater der 8-jährigen Halva Mansouri nur mit viel Glück der Willkür und Folter im iranischen Gefängnis entkommen ist, sieht die Familie keinen anderen Ausweg mehr, als aus dem Iran zu fliehen. Mit Hilfe ihres einflussreichen Bekannten Bijan setzen sie sich nach Augsburg ab. Zehn Jahre später: Halvas Familie hat sich in Deutschland eine erfolgreiche Existenz aufgebaut. Ihre Eltern führen ein gut laufendes Café, ihr Bruder Mudi hat gerade mit seinem Jurastudium begonnen und sie selbst steht kurz vor ihrem Schulabschluss. Auf einer Erstsemesterparty lernt sie Kai kennen, einen Kommilitonen von Mudi. Für Halva ist es Liebe auf den ersten Blick und auch Kai schwebt auf Wolke Sieben. Doch auf einmal beginnt ihre Familie, die Treffen mit Kai zu verhindern. Halva ist völlig verwirrt: Was stört ihre sonst so weltoffenen Eltern an der Beziehung zu Kai? Und was hat es mit den Briefen auf sich, die plötzlich aus Teheran eintreffen? Als Halva schließlich hinter das Geheimnis ihrer Familie kommt, wird ihr klar, dass nicht nur ihre Liebe zu Kai, sondern ihre gesamte Zukunft auf dem Spiel steht - so hoch war der Preis, den ihre Eltern damals für die Flucht aus dem Iran Preis gezahlt gezahlt haben ...(Quelle: Amazon.de)


Das Cover war der Grunde, weshalb ich auf dieses Buch aufmerkasam geworden bin. Es ist eines der schönsten Cover, die mein Regal nun zu bieten hat.
Dann Buch an sich lässt in einem leuchtenden Goldton mein Coverherz höher schlagen.
Darüber befindet sich der gemusterte Schutzumschlag. Dieser ist aber nicht durchgängig, sondern lässt an einigen Stellen das Cover durchschimmern. Ein Schmuckstück für jeden Buchliebhaber!
Auch innen überrascht das Buch mit kleinen Symbolen an jedem Kapitelanfang und schon allein die Aufmachung bringt einem den Iran näher. Einfach nur wunderschön! 


Von der Autorin Allen Elpsten habe ich bisher noch nichts gelesen- leider! Denn der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Die leisen Klänge lassen einen wunderbar in die Geschichte eintauchen und durch nichtig wirkende Beschreibungen der Umgebung, die aber letzendlich die Atmosphäre ausmachen, bleibt die Stimmung auch nach dem Lesen noch bestehen. Es war zu keiner Zeit langweilig, da alles so dicht und realistisch war. Die Autorin hat mir nicht zum letzten Mal die Abende versüßt.


Life goes on for Kai uand Halva!

Inhalt/ Thema:

Zu Anfang des Buches befinden wir uns im Jahr 2002 in Teheran/ Iran. Die kleine Halva bekommt von ihrer Großmutter Mamii das Zubereiten von Halva beigebracht- eine Süßspeise, nach der Halva benannt wurde.
Zu diesem Zeitpunkt hat ihre Familie bereits vor, den Iran zu verlassen und sich eine Existenz in Deutschland aufzubauen. Halvas Bruder Mudi soll Jurist werden und ist so die Hoffnung und der Stolz der ganzen Familie. 2012 in Augsburg/ Deutschland. Halva und ihre Familie leben ein glückliches Leben und Mudi beginnt gerade sein Studium. Doch als Halva Kai kennenlernt, wird alles anders...

Idee/ Umsetzung:

Die Idee von einer Liebe zwischen zwei Kulturen ist mir schon öfter unter die Augen geraten. Deshalb hatte ich den Anspruch, dass die Geschichte mir eine realistische Liebesgeschichte mit ein paar Problemen gespickt bietet- das Buch hat mir so viel mehr geboten!
Zu Anfang ist die Geschichte sehr ruhig, leise, friedlich. Eine zarte Liebe entsteht zwischen Halva und Kai, die sehr gut erzählt wird und einfach nur berührend ist. Mudi und Kai sind trotzdem noch gute Freunde, alles ist perfekt. Und dann gibt es eine Wendung, von der ich nie zu träumen gewagt hätte. Die Geschichte, die Charaktere und die Stimmung. Nichts ist mehr, wie es vorher war. Einfach überraschend und mitreißend von der ersten bis zur letzten Seite. Tolle Idee, grandiose Umsetzung...

Charaktere:

Die Figuren sind sowohl gewöhnlich, wie auch besonders. Zuerst bekommen sie den Anschein von einer relativ normalen Persönlichkeit. Mudi ist ein prima Typ, der sich um seine Familie sorgt, fleißig lernt und jeden gut behandelt. Im zweiten Teil des Buches ist er nicht mehr wiederzuerkennen. Sein Charakter scheint sich vollkommen verändert zu haben- und das nur wegen...  (Lest selbst!!!)
Halva macht eine Entwicklung vom Feinsten durch, wächst mit der Beziehung zu Kai und macht sie zu einer selbstbewussten, starken Kämpferin. Die Figuren konnten mich teilweise sehr täuschen und das hat mir sehr gut gefallen. Wenn man mitten im Buch den Atem vor Verblüffung anhält, hat die Autorin alles richtig gemacht. Sehr gut gezeichnete Charaktere, realistische Handlungen derer und ein zu erkennendes Reifen macht dieses Buch zu etwas außergewöhnlichem.

Sonstiges:

Durch das Aufeinandertreffen der beiden Kulturen und Religionen in Halvas und Kais Umgebung bekommt man einen tollen Eindruck in beide Welten. Es kann damit bestimmt auch ein bisschen zur Integration beigetragen werden und vielen die Augen öffnen. Der Fall von Halvas Vater, die Folterung, ist nichts aus der Luft gegriffenes und sollte allen Menschen zu denken geben, was immer noch schreckliches in der Welt passiert.

Ende:

Durch die Wendung, die im letzten Drittel ihren Höhepunkt erreicht, ist das Buch ab da mehr als ein Liebesroman. Es wird unglaublich spannend, überraschend und erschreckend. Ich habe am Ende weinen müssen, weil ich das alles nicht glauben konnte und außerdem Halva und Kai nicht gehen lassen wollte.
Meiner Meinung nach hat das Buch Platz für eine Forsetzung gelassen. Ob diese wirklich erscheinen wird, quält mich jetzt schon und wenn dies stimmen sollte, warte ich jetzt schon sehnsüchtig darauf.



Muss man lesen!!!
Ich wurde von diesem Buch mehr als positiv überrascht, geradezu überwältigt.
Es gibt alles, was ein gutes Buch ausmacht- Spannung, Liebe, Probleme, Wendungen und Gefahr.
Ich würde Halva und Kai gerne "wiedersehen" und hoffe ganz stark auf eine Fortsetzung. Halva ist jetzt auch meine Süße und eins meiner Lesehighlights 2012.
Absolute Leseempfehlung!





Ein riesiges Dankeschön für das Rezensionsexemplar:


und



Weitere Werke der Autorin:



Kommentare:

  1. Klingt gut!
    Das Buch werde ich mir mal genauer anschauen :).
    Danke für die Rezi!

    Ich wünsche Dir wundervolle Ferien!♥
    Cadiz

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch habe ich vor kurzem schon entdeckt, war mir allerdings nicht so sicher, ob ich es wirklich haben will. Nach deiner Rezi bin ich jetzt echt gespannt und muss es definitiv bald kaufen :D

    Ich habe es übrigens endlich geschafft, den Herbsttag zu beantworten. Ich war diese Woche ganz schön im Stress, aber jetzt ist er fertig geworden ;) http://filosbuecheruniversum.blogspot.de/2012/10/tag-der-herbst-steht-auf-der-leiter-und.html

    lg Filo

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen ;)
    Oh ja das kenn ich mit dem drauf rumkloppen :D ( lustiges verb) nur zu gut!
    Übrigens eine schöne Rezension, hab das Buch letztens auch gesehen ..
    Hat mich auch irgendwie gleich angesprochen, was definitiv eher am Cover als am Titel oder der Kurzbeschreibung lag :D
    Mal sehen, ob ich es mir noch hole, da ich gerade knapp bei Kasse bin.

    Liebe Grüße ;)

    AntwortenLöschen
  4. Hm, von diesem Buch liest man ja im Moment überall. Ich werde wohl nicht drum herum kommen, es mir auch zuzulegen, klingt echt toll :) Schöne Rezi!

    Bei dem Weihnachts-TAG bin ich dabei :)

    LG Bine

    AntwortenLöschen
  5. Hey ;)

    Ja, letzte Woche war echt viel los :/

    Das mit dem Muster war eine ganz schön lange Prozedur :D Erst habe ich auf einem anderen Blog eine Anleitung mit Gimp gesehen, aber das Program habe ich schon vorher nicht so gemocht und hat mich irgendwann zum verzweifeln gebracht :D Dann habe ich wo anders Vorlagen gesehen, aber nachdem ich ein paar ausprobiert habe, waren die mir nicht individuell genug. Sie waren echt schön - haben aber einfach nicht zu meinem Blog gepasst.

    Naja, jedenfalls habe ich schließlich einfach mein ganz normales Zeichenprogramm genommen - Paint, vielleicht kennst du das, ist glaube ich bei Microsoft von Anfang an drauf - und habe da ein bisschen gezeichnet ;) Ja, und dann einfach hochgeladen und immer wieder die Größe geändert bis es gepasst hat :P Mit Html geht das bestimmt viel einfacher und schöner, aber da bin ich nicht schlau genug für und hatte auch keine Lust mich Stundenlang durch Beschreibungen zu lesen. Auf jeden Fall schön, wenns dir gefällt ;)

    Oh, du hast schon Ferien. Hast du irgendwas spezielles vor? Ich habe ja auch keine normale Schule mehr. Seit heute habe ich Bogy und dann nächste Woche auch Ferien :D Du machst einen Lesemarathon? Ab wann denn?

    lg Filo

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine schöne Rezension zu einem Buch, das ich auch unbedingt lesen möchte. Das Cover ist wirklich ein Traum - als ich es auf der Buchmesse in der Hand hatte, wollte ich es am liebsten gleich mitnehmen. Nachdem was du schreibst, verbirgt sich hinter diesem zauberhaften Cover ja eine großartige Geschichte. Zum Glück ist bald Weihnachten. ;o)

    Liebe Grüße
    Deborah

    AntwortenLöschen
  7. Ach was, das mit dem Design würdest du auch hinbekommen. Schau dir doch nur mal deinen Drachen an. Der ist super geworden ;)

    Ja, ist auch richtig toll bei Klett. Eigentlich habe ich ja am Anfang gesagt, ich will zu keinem Schulbuchverlag (ist ja langweilig...), aber jetzt gefällt mir es echt gut. Und von der Organisation & den Aufgaben unterscheidet es sich ja nicht von anderen Verlagen. Der Inhalt der Bücher ist halt anders^^ Ich werde mich gleich noch dransetzten und den Bericht für heute schreiben ;)

    lg Filo

    AntwortenLöschen
  8. Eben. Von der Arbeit machen die bei Klett praktisch das selbe wie bei Arena, Oetinger, Piper, etc. Der Autor schreibt halt was anderes in das Buch :D

    Mein Gott, Wanda ist auch echt toll ;)

    Übrigens habe ich mich am Anfang, als ich euren Blog entdeckt habe, gefragt, woher man den wissen soll, wer von euch beiden gerade schreibt. Mittlerweile erkenne ich das aber an eurem Schreibstil. Das Olivia und nicht du die Rezi zu "White Horse" geschrieben hat, war mir eigentlich gleich klar. Früher nicht, man lernt halt dazu :D

    gute Nacht,
    Filo

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)