Mittwoch, 10. Oktober 2012

[Rezension] Jake Djones und die Hüter der Zeit von Damian Dibben

Titel: Jake Djones und die Hüter der Zeit
Originaltitel: The History Keepers 1. The Storm Begins
Autor: Damian Dibben
Gebundene Ausgabe
Seitenzahl: 352
Teil einer Reihe: 1.Teil der "Jake Djones"- Reihe
Genre: Fantasy/ Zeitreise
Preis/ neu: 16,99 Euro (D)

Kaufen? 





Jake Djones führt ein ganz gewöhnliches Leben – bis er eines Tages vom Geheimbund der Geschichtshüter erfährt. Die Agenten dieses Bundes eröffnen Jake nicht nur, dass er durch die Zeit reisen kann, sie benötigen auch noch seine Hilfe. Der skrupellose Prinz Xander Zeldt will die Vergangenheit nach seinem Willen verändern und der Welt damit für alle Zeit seine Herrschaft aufzwingen. Gemeinsam mit den besten Agenten der Geschichtshüter begibt Jake sich auf eine gefährliche Mission ins Venedig des 16. Jahrhunderts. Das Schicksal der Menschheit hängt allein von ihrer Entschlossenheit ab – in der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft ... (Quelle: Buch auf der Verlagsseite Penhaligon)


Das deutsche Cover gefällt mir sehr gut!
Das Symbol der Hüter der Zeit und davor der Junge, welcher wahrscheinlich Jake sein soll, passen unheimlich gut zur Geschichte. Die Farbtöne in Gold- Brauntönen geben dem Ganzen einen etwas düsteren, aber durch das goldene Symbol auch historischen Ausdruck.
Sehr gelungen.


Dieser hat mir im Großen und Ganzen gut gefallen. Damian Dibben versteht es, den Leser in andere, längst vergangene Zeiten zu entführen und in einem Augenblick alles zu verändern.
Aber teilweise waren mir die Beschreibungen zu ungenau, ich hätte mir etwas mehr Atmosphäre gewünscht, um völlig in der Geschichte zu versinken. Auch wahrzunehmen, dass man sich im 16. Jahrhundert bewegt und alles so historisch und altertümlich ist. Die Spannung war in Ordnung, teilweise etwas untergegangen, aber insgesamt war der Stil positiv überraschend, da er leicht und flüssig zu lesen war.

 

Zum Inhalt:
Erst einmal ein wenig mehr zur Handlung.
Jake wird entführt- von noch nie gesehenen Personen. Was wollen sie von ihm?
Dies findet Jake Djones, mit dem stillen "D",nach und nach heraus.
Die Hüter der Zeit, eine Organisation, welche es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Geschichte zu bewahren, eröffnen Jake eine völlig neue Welt. Als seine Eltern als verschollen erklärt werden, begibt sich der junge Djones auf die erste Zeitreise seines Lebens, um mit seinen neuen Gefährten, dem schlauen Charlie, dem eitlen Nathan und der umwerfend schönen Topaz eine wichtige Mission zu erfüllen.

Charktere:
Der 14-jährige Jake Djones ist unser ständiger Begleiter. Wir erleben mit ihm die ersten Schritte in der Zeitreise, erfahren Dinge, die uns den Atem stocken lassen und haben verschiedene Gefühle Jakes neuen Bekannten gegenüber. Deshalb war es sehr gut, dass Jake so sympathisch ist. Nicht immer lässt er den großen Helden raushängen, wie es so oft in Büchern zu finden ist. Oftmals ist er auch einfach ängstlich oder panisch. Trotzdem war er auch teilweise etwas klisheehaft.
SPOILER:
Er kämpft wie viele Abenteurer gegen gefährliche Tiere, verliebt sich in die weibliche Heldin und ist am Ende der gefeierte Sieger. Das war mir etwas zu gewöhnlich.
SPOILER ENDE!

Ebenso die anderen Figuren. Schon im Trailer bekommen wir einen gewissen Eindruck von den Helden der Geschichte. Die schöne Topaz, die typische selbstbewusste Kämpferin, und das kleine Wissenschaftsgenie Charlie, der immer eine clevere Idee parat hat. Nathan rundete das Ganze durch seine arrogante, überhebliche Art ab, der aber trotzdem gut kämpft und einfach nicht wegzudenken ist.
Als Nebencharakter habe ich Jakes Tante Rose sehr ins Herz geschlossen. Eine starke, mutige Frau, die das Abenteuer liebt und trotzdem so familiär und warmherzig ist.
Durch die ein wenig zu typischen Figuren war es nicht ganz so realistisch, die Handlungen zu vorhersehbar.
Aber dennoch hat es großen Spaß gemacht, die Abenteurer auf ihrer gefährlichen Reise zu begleiten.

Idee:
Es ist nicht gerade etwas völlig neues, dass Zeitreisen zu einer spannenden Geschichte verarbeitet werden.
Aber gerade durch die wissenschaftliche Erklärung dieses Phänomens "Zeitreise", welches der Autor sich hier ausdachte, macht es zu etwas besonderem. Meine vorher gelesenen Zeitreiseromane gingen mehr in Richtung Romantasy, hierbei handelt es sich aber definitiv um einen Abenteuerroman. Neben der Zeitreisen gibt es blutige Kämpfe, Intrigen und so mancher Feind muss aus dem Weg geschafft werden.
Die neuartige Umsetzung finde ich durchaus gelungen.
Das grausame Spiel zwischen Feind und Held fehlt auch hier nicht.
Vielleicht hätte dies noch ein bisschen individueller gestaltet werden können...
SPOILER:
Es ging wieder sehr nach dem Schema: Böser Feind mit zerstörerischem Plan will die Weltherrschaft an sich reißen, die Helden verhindern das...
SPOILER ENDE!

Ende:
Das Ende war etwas vorhersehbar, trotzdem gab es noch einmal eine spannende Wendung und auch eine der kleinen Nebenhandlungen wird in Folgebänden noch eine wichtige Rolle spielen.


Ein Zeitreiseroman, der mit einigen neuartigen Ideen gespickt ist und für Fans von solchen und auch Abenteuergeschichten eine gute Lektüre sein wird. Teilweise war es mir etwas zu klisheehaft und vorhersehbar, aber man wird auf jeden Fall gut unterhalten und hat ein wunderschönes Buch im Regal stehen!




Der Trailer zum Buch:




Zum Autor:

Damian Dibben hat als Drehbuchautor an Filmen wie Das Phantom der Oper und Der gestiefelte Kater mitgearbeitet. Er ist eine neugierige Entdeckernatur und beschäftigt sich mit vielen Dingen, von der Archäologie bis hin zur Kosmologie, und liebt nichts mehr als wirklich spannende Abenteuergeschichten. Damian Dibben lebt mit seinem Hund Dudley in London. (Quelle: Amazon.de/ Über den Autor)
 
 
  Ein großes Dankeschön für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares an:



1 Kommentar:

  1. Sehr schöne Rezi!
    Ich lese das Buch auch gerade, ich habe es bei der Leserunde bei Lovelybooks gewonnen und finde das Buch bis jetzt ziemlich gut.

    Übrigens...Awardzeit: http://schattenbuecher.blogspot.de/2012/10/und-noch-mehr-awards.html

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)