Samstag, 2. Februar 2013

[Rezension] Für immer die Seele von Cynthia J. Omololu

Titel: Für immer die Seele
Autorin: Cynthia J. Omololu
Originaltitel: Transcendence
Gebundene Ausgabe
Verlag: Dressler
Seitenzahl: 381
Teil einer Reihe? Ja! Auftakt der "Für immer- Trilogie"
Empfohlenes Alter: 13-16
Genre: Jugendbuch/ Fantasy
Preis/ neu: 17,95€ (D)

Kaufen?   



Als die 16-jährige Cole den Londoner Tower besichtigt, wird sie von einer unglaublich realistischen Vision heimgesucht: Sie erlebt eine Jahrhunderte zurückliegende Enthauptung! Und dieses Erlebnis bleibt kein Einzelfall. Wohin Cole auch geht, was sie auch berührt, seit Kurzem fühlt sie sich ständig in andere Zeiten und an fremde Orte versetzt. Wird sie vielleicht verrückt? Nur einer scheint sie zu verstehen: der Amerikaner Griffon, den sie in London kennenlernt. Doch Stück für Stück entdeckt Cole, welch dunkles Geheimnis sie und Griffon verbindet. Kann sie dem Jungen, den sie liebt, wirklich vertrauen? Schicksalhafte Begegnungen, große Gefahren und eine unendliche Liebe: der Auftakt der fesselnden "Für immer"-Trilogie. (Quelle: Amazon.de)



Kann man es überhaupt Cover nennen oder ist es schon ein Kunstwerk an sich? Ich habe mit diesem Buch eines der schönsten in meinem Regal willkommen geheißen. Es scheint, als wäre es mit Aquarellstiften gemalt und die Farben laufen ineinander. Dazu kommen noch die beschichteten Schmetterlinge und der Titel zum Anfassen. Sogar ohne Schutzumschlag sieht das ganze wunderschön aus! Cole verschwindet und zurückbleibt nur der Schriftzug "Seele". Wirklich eine unglaublich schöne Aufmachung!


Zuerst hatte ich einige Probleme in die Geschichte hineinzufinden. Der Schreibstil von Mrs. Omololu ist zwar leicht und locker wegzulesen, allerdings fehlte mir anfangs das besondere Etwas, das mich ans Buch fesselte.
Doch nach etwas 100 Seiten ging es los! Konstant spannend und sehr schön konnte ich doch noch in die Geschichte eintauchen und mit Cole auf Abenteuerreise gehen. Zu Beginn etwas holprig, doch nach und nach gewöhnt man sich an den Schreibstil und kann vollkommen versinken.


Thema/ Inhalt:
Plötzlich kommen sie, nehmen Cole gefangen und lassen sie mal schneller, mal langsamer aus ihren Klauen: Die Visionen. Auf ihrem Trip nach London erscheinen sie Cole immer wieder, bis die Erscheinungen überhand nehmen und sie ohnmächtig wird. Als sie aufwacht findet sie sich in der Gegenwart eines sehr gut aussehenden jungen Mannes wieder und spürt sofort eine tiefe Verbundenheit. Doch trotzdem machen Cole die Visionen Angst und Griffon scheint sie als einziger richtig zu verstehen. Zurück in San Francisco lassen weder die Visionen noch Griffon sie los und schon bald geht sie den Dingen auf den Grund. Wieso kommt Griffon ihr so bekannt vor? Was hat es mit den merkwürdigen Visionen auf sich und wird sie Griffon überhaupt wiedersehen? Findet es heraus...

Idee/ Umsetzung:
Da auf dem Klappentext zu meiner Freude wirklich sehr wenig verraten wird, weiß man anfangs gar nicht, in welche Richtung sich diese Geschichte bewegt. Mir persönlich gefällt das sehr gut, wobei man natürlich auch enttäuscht werden kann. Es geht in die Fantasyrichtung, wobei man natürlich auch durch Glauben dem Ganzen ein Stück Realität zusprechen kann. Soviel sei verraten.

Wer wissen möchte, um welches Thema es genau geht:

SPOILER:
Das Jugendbuch beschäftigt sich mit Wiedergeburt, vergangenen Leben und Aketh, die ein besonderes Gespür für die vergangenen Leben haben.
SPOILER ENDE

Allen anderen sei versichert, dass das Jugendbuch sehr spannend ist und jeder, der gerne Fantasy liest, das Thema auch interessant finden wird.

Von der Idee hinter dem ganzen Buch bin ich positiv überrascht, da ich zuerst nicht sicher war, ob es wirklich etwas für mich ist, aber es hat mir doch sehr gefallen. Die Idee ist ganz neu und wurde von der Autorin toll umgesetzt. Neben der Liebesgeschichte, die wie in vielen Büchern realistisch beschrieben wird, hat mir aber vor allem der Einfluss der Musik sehr gefallen. Cole spielt nämlich äußerst gut Cello und die Musik hat für sie etwas Magisches. Das konnte ich gut nachvollziehen und empfand es als schöne Ergänzung.
Die Liebesgeschichte zwischen Cole und Griffon war wirklich schön zu verfolgen, wobei sie sich jetzt nicht dermaßen von anderen Jugendlieben in Büchern unterscheiden. Aber immerhin findet man hier sogar eine Erklärung für diese unerklärliche Verbundenheit, die ja nur allzu oft selbst in Realtitätsromanen vorkommt. Somit bin ich von der Idee und der Umsetzung sehr angetan und kann das Buch jedem Fantasyfan ans Herz legen, weil es einfach sehr ideenreich ist und mal was ganz Neues erzählt.

Charaktere:
Da haben wir zu allerst natürlich Protagonistin Nicole, genannt Cole. Wie schon erwähnt spielt sie sehr begabt Cello und wird aufgrund ihres Talents als Wunderkind gesehen. Vor allem ihre Mutter ist so stolz auf sie, dass sie häufig mit Cole angibt und nahezu alles tun würde, um die Karriere ihrer Tochter zu fördern.
Dadurch ist Cole natürlich sehr eingeschränkt, darf nur bedingt andere Dinge tun und würde vollkommen kontrolliert. Wie man sich schon denken kann, macht Cole aber eine Wandlung durch, die ihr Freiheiten gibt und ihr Leben stark beeinflusst.

Griffon ist der gut aussehende junge Mann, der Cole von der ersten Sekunde an mag und sich dann, wie sollte es anders sein, in sie verliebt. Trotzdem hat auch er neue, ideenreiche Facetten, die die Autorin ihm verliehen hat und die Griffon auch ein wenig von der Masse abheben.
Die anderen Charaktere haben auch tolle Züge, welche ihr aber auf jeden Fall selber herausfinden solltet. Neben Coles großer rebellischer Schwester und Griffons Hippie- Mom warten natürlich auch weniger nette Charaktere auf Cole und wollen ihr nicht nur Gutes. Es wird sehr spannend, wenn die Fronten aufeinander treffen und es folgt die ein oder andere Überraschung. Die Autorin setzt gekonnt die "Wem kann Cole trauen?" Frage ein und hat mich nicht nur einmal an der Nase herumgeführt!

Ende:
Mit diesem kann ich sehr gut leben. Im Gegensatz zu vielen offenen Enden bei Trilogien gibt es hier einen zufriedenstellenden Abschluss, der zwar Lust auf mehr macht, aber einen nicht wie auf heißen Kohlen zurücklässt. Toll gelöst und sehr romantisch und nervenaufreibend!


Ein tolles Fantasybuch, das mit einer ganz neuen Thematik verzaubert und lebendige Charaktere in sich trägt. Gerade Fans von der "Edelstein- Trilogie" kann ich das Buch empfehlen, da es mich teilweise daran erinnerte. Spannend, schnell zu lesen und einfach rundum toll! Hätte es nicht einen etwas langsamen Start gehabt, würde ich die volle Punktzahl vergeben. So bleibt es bei fantastischen 4 Drachen!



Ein riesengroßes Dankeschön für dieses schöne Buch und die freundliche Zusammenarbeit an:



Der Trailer zum Buch:

Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Rezension :)

    Das Buch hat mich auch oft an die Edelsteintrilogie erinnert und bei der Rezi wollte ich Griffon immer Gideon nennen :D

    LG

    AntwortenLöschen
  2. So, ich habe mir mal nur das Fazit durchgelesen und es hört sich genau nach meinem Geschmack an ;)
    Und danke für deine Komplimente <3
    Oh hattest du doch Glück bei der Bloggeraktion?

    Alles Liebe,
    May

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast mich gerade dazu gebracht das Buch jetzt doch schon anzufangen ^^

      LG May

      Löschen
    2. Habe das Buch heute beendet und mir jetzt deine ganze Rezension durchgelesen und sie ist wieder spitze geschrieben ;)
      Gefällt mir gut, dass du das richtige Thema als Spoiler gekennzeichnet hast, weil es doch sehr viel von dem ganzen Buch verrät.
      Von mir wird es auch vier Punkte bekommen.
      An manchen Stellen musste ich mich schon durchquälen, weil diese Stellen so langweilig geschrieben wurden und es war auch öfters voraussehbar.

      LG May

      Löschen
    3. Mal eine Frage, was hälst du von Drew?
      Ich habe ja stark die Vermutung, dass er noch eine sehr wichtige Rolle bekommt.
      Mein Verdacht ist, dass er Conner ist.

      Löschen
  3. Das Buch klingt wirklich ziemlich interessant^^ Würde es nicht schon auf meinem Wunschzettel stehen, hättest du mich mit deiner Rezi auf jeden Fall überzeugt :D Und ich neugieriges Wesen konnte natürlich nicht anders, als den Spoiler zu markieren und muss sagen, dass ich mir so etwas ähnliches sogar schon gedacht habe^^ Bin aber sehr gespannt, wie die Autorin das Thema umgesetzt hat - ist ja ziemlich außergewöhnlich ;)

    LG Filo

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen :)
    Da komm ich dich doch glatt auch mal besuchen und werde die Tage, wenn ich was mehr zeit hab hier ordentlich stöbern kommen :)
    wünsch dir einen herrlichen sonntag
    lg tina

    AntwortenLöschen
  5. Hey :)

    Ich finde es richtig gut, dass du das Thema gespoilert hast.
    Ich dachte mir auch erst, weil ja nirgends was verraten ist, dass ich es nicht mir reinbringen sollte, aber ich finde, dass Thema muss rein. Vorallem, weil das Thema so gut umgesetzt wurde :)

    Ich freue mich auch schon total auf das nächste Buch :D

    LG

    AntwortenLöschen
  6. Wow, deine Rezension sind ziemlich ausführlich ;)
    Das Buch ist momentan auf meiner Wunschliste und ich finde es deshalb interessant die Rezensionen von anderen dazu zu lesen.
    Bis jetzt wird dieser Wunsch nur unterstützt.
    Alles Liebe Niz von www.bookmoiselles.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. Ach, alle schwärmen so von diesem Buch . . . Ich glaube, ich muss es mir doch auch noch bestellen :-)

    lG Favola

    AntwortenLöschen
  8. Oh oh, schon die nächste Rezi, die das Buch so anpreist! Langsam wird's brenzlig, ob ich es nicht doch auf meine Wuli bringe :D Du beschreibst es wirklich sehr gut, ich glaube ich kann mir richtig gut vorstellen, dass mir die Charaktere gefallen könnten.....und wenn es deiner Meinung nach für Edelstein-Trilogie-Fans ist, naja dann - huhu, hallo! *wink, wink* "hier bin ich Buch, überrasche mich!" =P

    Ihr habt echt einen wunderschönen Blog! Wunderbares Design, ich finds soooo toll *hach* Werd hier wohl noch was rumstöbern^^

    Mal gucken, wie ich mir das mal anschaffen könnte^^
    Liebste Grüße,
    L E Y

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)