Montag, 5. August 2013

Godspeed- Die Ankunft von Beth Revis

Fina ist zurzeit versunken in:Autorin: Beth Revis
Originaltitel: Shades of Earth
Gebundene Ausgabe
Verlag: Dressler
Seitenzahl: 480
Teil einer Reihe? Ja! 3. Teil der "Godspeed"- Trilogie
Genre: Jugendbuch/ Dystopie/ Science Fiction
Themen: neue Welt, All, Liebe, Verrat, Geheimnisse, Kampf

Empfohlenes Alter: 12- 15 Jahre
Preis/ neu: 19, 95€ (D)

                                         Kaufen?    




Der fulminante Abschluss der Godspeed-Trilogie! Endlich können Amy und Junior die Godspeed verlassen. Ein neues Leben auf dem Zielplaneten Zentauri wartet auf sie. Aber diese neue Erde entpuppt sich nicht als das Paradies, das Amy und Junior erhofft hatten. Wer oder was lebt noch auf diesem Planeten? Können Amy und Junior die eigene Kolonie retten? Und was wird aus ihrer gemeinsamen Zukunft? (Quelle: Amazon.de)


Obwohl das Deutsche Cover sich von den übrigen sehr unterscheidet, finde ich es sehr gelungen! Im Regal sehen die Bücher der Trilogie nebeneinander einfach wunderschön aus und es scheint, als würde sich das Cover mit Junior und Amy von Band zu Band steigern. Die Farben finde ich zwar schön, aber die Mischung aus Pink und Lila passt nicht optimal zur Geschichte. Wer das Buch sieht, könnte denken, es handele sich um ein romantisches Liebesbuch und verpasst dieses unglaublich spannende Abenteuer im Weltraum. Bis auf dieses Aspekt finde ich die Aufmachung der ganzen Trilogie sehr gelungen und schaue mir die Cover ständig an, weil sie irgendwie magisch sind- als wären sie von einer anderen Welt- genauso wie die Geschichte.


Für mich steht Beth Revis seit Band 2 der Trilogie, "Godspeed- Die Suche", für rasende Spannung, unerwartete, schockierende Wendungen und viele, viele Ideen. Diese phänomenale Mischung habe ich immer genossen und dieser Abschluss der Trilogie bildet hier keine Ausnahme. Die Beschreibungen des neuen Planeten sind sehr bildlich und herrlich zu verfolgen. Die Autorin hat ihre ganze Kreativität in dieser Werke gesteckt und deshalb versprühen sie so viel Zauber und sind etwas noch nie dagewesenes. Der Schreibstil ermöglicht diese rasend spannende Stimmung in den Büchern und das atemlose Lesevergnügen, in dem ein Cliffhanger den nächsten jagt. Somit ist auch dieser Band keine Ausnahme in der Trilogie, im Gegenteil, ständig wird es noch spannender, noch geheimnisvoller und man kann sich kaum retten vor Action. Zum Abschalten ganz bestimmt nicht geeignet, aber für energiegeladene Stunden voller Spannung ist diese Trilogie einfach perfekt. Ich möchte gerne weitere Bücher der Autorin lese und hoffe, dass sie schon ordentlich in die Tasten haut, um uns neue rasante Bücher zum Lesen zu bieten.


Kann SPOILER von Teil 1 und 2 beinhalten!

Thema/ Inhalt:
Man hat es kaum noch für möglich gehalten: Die Godspeed erreicht tatsächlich den neuen Planeten Zentauri- Erde. Über die Hälfte der Bewohner macht sich auf, die neue Welt zu erkunden und auch die Eingefrorenen erwachen wieder zum Leben. Doch damit spaltet sich die Gruppe in zwei Teile, denn die ehemaligen Erdenbewohner wollen auf keinen Fall den "Schiffsgeborenen" das Kommando überlassen. Dazu kommt hinzu, dass unbekannte Wesen auf diesem Planeten hausen und nicht gerade menschenfreundlich zu sein scheinen. Während Amy und Junior versuchen, ihre neue Welt kennenzulernen und zu ihrem Zuhause zu machen, geschehen Morde und ein erbitterter Kampf ums Überleben beginnt für die neue Kolonie...

Idee/ Umsetzung:
Nach wie vor bin ich ein Anhänger der "Godspeed"- Trilogie und vor allem der Idee hinter der Geschichte. Die Autorin steckt voller genialer Einfälle, die sie nach und nach in ihre Bücher eingebracht hat und die für offene Münder sorgten. Immer wieder gibt es diese geladenen Momente voller, fast greifbarer, Spannung. Meist kommt es schon am Kapitelende zu einer neuen Wendung, die einen so schnell weiterlesen lässt, dass die 480 Seiten nur so dahinfliegen. Außerdem sind die Kapitel sehr kurz gehalten, was das Lesetempo noch erhöht und auch die rasante Reise mit der Godspeed noch rasender, noch actionreicher macht. 

In diesem Band ist vor allem viel Einfallsreichtum für die Zentauri- Erde von Nöten gewesen. Ich war so gespannt, wie sie denn aussehen würde und wurde ganz und gar nicht enttäuscht. Geheimnisvolle Pflanzen, unheimliche Tiere und gleich zwei Sonnen sind zu entdecken und völlig unerwartete Geschehnisse und Entdeckungen warten auf Amy und Junior. Ein Mysterium folgt dem anderen und man blickt vor so vielen unglaublichen Tatsachen fast gar nicht mehr durch, so verworren ist die neue Welt für den Leser und auch für die Bewohner. 

Mein einziger Kritikpunkt besteht darin, dass Beth Revis für mich wirklich eine unglaublich tolle Autorin ist, die für Spannung, vielfältige Ideen und verrückte Wendungen steht. Allerdings bleiben dadurch manchmal die Gefühle etwas auf der Strecke. Ich hätte gerne mehr darüber erfahren, was die Leute der Godspeed und der Erde beim Anblick der neuen Welt fühlen und wie es ihnen ergeht. Natürlich wird das ebenfalls thematisiert, aber für mich hätten diese Beschreibungen noch etwas mehr Raum bekommen können. 
Es gibt durchaus traurige Momente und rührselige Stellen, die einen richtig schocken und auch dabei habe ich zwar mit den Figuren mitgefühlt, aber ich musste nicht weinen. Somit ist die Umsetzung voller unfassbar genialer Ideen und überzeugt weniger mit großen Gefühlen, als mit dramatischen Schockmomenten. 

Charaktere:
Bei einer Trilogie ist immer sehr wichtig, dass sich die Figuren weiterentwickeln, aber dennoch ihr "Ich" des ersten Teils behalten. Junior, Amy und die anderen Charaktere aus den Vorgängern sind einfach unfassbar tolle Menschen und ich habe mich gleich wieder zu Hause angekommen gefühlt. Die Sichtweise abwechselnd aus Amys und Juniors Sicht ist aus auch bei diesem Teil beibehalten und sorgt dafür, dass man beiden begleiten kann und mit beiden mitfühlt und mitfiebert. Beth Revis' Charaktere sind voller Leben und haben besondere Eigenschaften, die sie einzigartig machen. Und nicht nur mit den altbekannten Figuren geht es weiter, die Autorin hat auch neue Gestalten mit einfließen lassen und wir lernen die bisher Eingefrorenen sehr gut kennen. Gerade Amys Eltern sind spannend zu beobachten, weil man ihnen im ersten Teil nur ganz kurz begegnet ist. Es sei auch gesagt, dass die Autorin keine Skrupel hat, ihre Charaktere sterben zu lassen, was auch schon in den anderen Bänden deutlich wurde und im Abschluss für zittrige und atemlose Momente  sorgte. Auf dem Planeten zeigt jeder früher oder später sein wahres Gesicht und es ist eine Freude, dabei sein zu können und die Fassaden hinter sich zu lassen!

Ende:
Ich kann es noch gar nicht glauben, dass die Reise mit der "Godspeed" jetzt tatsächlich vorbei ist. Es war eine spannende Zeit und Amy, Junior und allen anderen Figuren werde ich sehr vermissen. Der Abschluss dieser Trilogie ist sehr gut gelungen. Auch, wenn mir ungewöhlicherweise der Mittelteil am besten gefiel, so ist "Die Ankunft" ihm dicht auf den Fersen und ich habe die Trilogie zwar mit einem weinenden Auge beendet, bin aber froh über den Ausgang der Geschichte und werde die Trilogie in meinem Gedächtnis und in meinem Herzen behalten.


An alle, die es noch nicht getan haben: Lest diese Trilogie! Ihr entdeckt eine vollkommen neue, ausgefallene und kreative Dystopiewelt, macht Reisen durchs Weltall und fiebert dabei ständig mit den tollen Charaktere mit. Durchgehende Spannung ist in den letzten beiden Teilen auf jeden Fall garantiert. Also geht an Bord der "Godspeed", lasst euch herumführen und schon bald werdet ihr dieser Reise einfach nur genießen, sofern euch bei diesen Wendungen dafür Zeit bleibt. Eine gute Fahrt mit der GODSPEED!




Vielen Dank für die freundliche Bereitstellung dieses spannenden Buches an:



Beth RevisBeth Revis, geboren und aufgewachsen in den Ausläufern der Appalachen in North Carolina/USA, schrieb schon während der Schule lieber Kurzgeschichten, statt dem Unterricht zu folgen. Diese Gewohnheit behielt sie auch an der Universität bei - aus ihren Kurzgeschichten waren mittlerweile halbe Romane geworden. Nach ihrem Abschluss an der NC State University in Englischer Literatur wurde Beth Revis Lehrerin. Da sie es auch weiterhin nicht lassen konnte, Geschichten zu schreiben, statt Essays zu korrigieren und Unterrichtspläne zu erstellen, hat sie sich inzwischen ganz dem Schreiben gewidmet. Beth Revis lebt mit ihrem Ehemann und einem Hund im ländlichen North Carolina/USA. "Godspeed - Die Reise beginnt" ist ihr Debütroman und der Auftakt einer Trilogie.


Die Trilogie:

Kommentare:

  1. Du scheinst ja echt begeistert zu sein!:D Da du mich jetzt neugierig gemacht hast, habe ich mir die Rezi nicht durchgelesen;) Mal gucken, ob ich mir vielleicht irgendwann mal den 1. Teil anschaffe...

    Mhh, Lieblingsfilme gibt es soo viele:D Also von deinen Filmen kenne ich nur Panem und Titanic. Wobei ich kein allzu großer Fan von "Die Titanic" bin:D
    Und du scheinst ja kein allzu großer Fan von Action- Filmen zu sein. Da liebe ich nämlich auch sehr viele! So was wie Matrix oder so... Komödien und Liebesfilme mag ich aber natürlich auch sehr! Die meisten Filme mit Johnny Depp sind genial:) Oder so "schlaue" Filme wie "inside Man" finde ich auch toll, wo man bis zu Schluss nicht so richtig kapiert, was oder wie die das eigentlich machen...;D

    Schöne Grüße
    Mara:)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Fina! Endlich bin ich mal dazu gekommen mein Design zu ändern! Ich war schon seit Monaten unzufrieden... da ich jetzt Urlaub habe, passt das ganz gut :-)

    Ja das Hummel-Bild mag ich auch am liebsten. Aber ich hatte Glück, die ist gerade weg geflogen als ich das Foto geschossen hab :D Und die war noch soooo klein :-)

    Liebe Grüße,
    Chioo

    AntwortenLöschen
  3. Huii das war mal eine lange Rezension ^^
    Aber wie immer grandios meine Liebe!

    Ich freue mich sehr, dass du was gefunden hast, was dir gefällt :D
    Ich kann deine Begeisterung verstehen, aber ich glaube diese Reihe wäre nicht so wirklich was für mich.
    Kommt eher so in die Kategorie 'wenn ich mal nix mehr zu lesen habe' ^^

    Liebst, Lotta ♡

    AntwortenLöschen
  4. Du hast es sooo gut, dass du es schon lesen durftest!! *neidisch-guck* :D
    Ich fand die ersten beiden Bände richtig toll und möchte mir Band 3 unbedingt auch bald zulegen... :)

    Liebe Grüße, Selina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)