Mittwoch, 2. April 2014

[Rezension] Phantasmen von Kai Meyer

Autor: Kai Meyer
Gebundene Ausgabe
Originaltitel: /
Seitenzahl: 400
Teil einer Reihe? Nein
Genre: Jugendbuch/ Fantasy
Empfohlenes Alter: 14- 17 Jahre
Themen: Geister, Liebe, Freundschaft, Menschheit, Tod, Mystik, Familie

Preis/ neu: 19, 90€ (D)

Kaufen?  





Eines Tages tauchten sie aus dem Nichts auf - die Geister der Toten. Millionen auf der ganzen Welt, und stündlich werden es mehr. Sie stehen da, bewegungslos, leuchtend, ungefährlich. An der Absturzstelle eines Flugzeugs, mitten in Europas einziger Wüste, warten zwei junge Frauen auf die Geister ihrer verunglückten Eltern. Rain hofft, die Begegnung wird ihrer jüngeren Schwester Emma helfen, Abschied zu nehmen. Auch Tyler, ein schweigsamer Norweger, ist auf seinem Motorrad nach Spanien gekommen, um ein letztes Mal seine große Liebe Flavie zu sehen. Dann erscheinen die Geister. Doch diesmal lächeln sie. Und es ist ein böses Lächeln. (Quelle: Amazon.de)


Ist es nicht schlicht und ergreifend wunderschön? Für mich strahlt dieses herrliche Cover pure Mystik aus und ich konnte einfach nicht widerstehen. Die blassen Gesichter auf dem Titelbild lassen gleich auf geisterhafte Fantasie schließen und die blassen Farben unterstützen das schaurig- schöne Bild einfach wunderbar. Obwohl ich die Aufmachung meiner "Arkadien- Trilogie" ebenso liebe, ist dieses Schmuckstück hier ein wahrer Diamant unter den Edelsteinen und mein absolutes Coverhighlight unter den Meyers. Ein großes Kompliment an die Designer dieses Covers- es ist einfach atemberaubend, so wie auch der Inhalt!


Wer Kai Meyer kennt und mag, der sollte wissen, dass hier zumeist lobende Worte geschrieben sind. Er ist einer meiner Lieblinge unter den deutschen Autoren und versteht es, mich jedes Mal aufs neue in eine fantastische Welt zu entführen, in der es spannend, romantisch und absolut überraschend zugeht. Seine Beschreibungen sind herrlich bildlich, sodass wir mit ihm nach Italien, in die Vergangenheit oder verlassene Wüsten der Erde folgen und alles wie einen Film vor Augen haben. Bei diesem Buch ist die Spannung durch pure Action so geladen, dass man kaum zum Luft holen kommt. Für die "Adrenalinjunkies" unter den Leseratten bestimmt purer Genuss, leider wurde dadurch an einigen Stellen die Tiefe genommen, die mir am Ende dann etwas gefehlt hat. Ansonsten kann man hier von einem typischen Meyer- Jugendbuch ausgehen, wie wir sie kennen und lieben!


Thema/ Inhalt:
Auf der Erde gibt es eine neue Zeitrechnung. Tag 0- als die Geister kamen! Rain und Emma wollen dies nutzen, um ihre Verstorbenen Eltern wieder zu Gesicht zu bekommen. Ein norwegischer Junge versucht in Spanien seine große Liebe ein letztes Mal ansehen zu können. Die Geister kommen wieder, es werden stetig mehr, es gibt kein zurück. Sind die Absichten der Toten auf der Erde tatsächlich gut? Dies gilt es für die Lebenden herauszufinden. Ein Kampf zwischen Leben und Tod!

Idee/ Umsetzung:
Bei Kai Meyers Jugendbüchern ist ein spannender Plot schon gesichert. Auch die Idee hinter diesem Fantasyroman hat mir beim Lesen des Klappentextes schon eine Gänsehaut beschert. Geister sind mystische Wesen, die mir in Büchern immer sehr gut gefallen haben und hier mit einer Priese Geheimnis und neuen Elementen noch interessanter und schauriger werden. Kai Meyers Geister leuchten und sind starr, sie bewegen sich mit dem Lauf der Sonne, was ihnen noch etwas außergewöhnlicheres gab und sie vollkommen vom klischeehaften Bild des "Kleinen Gespenstes" löst. Durch die hoch angesetzte Spannung, die vielen Wendungen und Überraschungsmomente voller Action hat mir auch die Umsetzung sehr gefallen. 
Obwohl die Charaktere durch den Verlust der Eltern, wie Rain und Emma oder den Tod der großen Liebe, wie Tyler, Schlimmes miterlebt haben, kamen für mich die Emotionen vor aller mystischen Spannung etwas zu kurz. Ich hätte gerne noch mehr erfahren über die Hintergründe dieser neuen Welt, die Geistern, einfach ein paar mehr Einzelheiten, die das ganze noch atmosphärisch dichter gemacht hätten. Durch die neue Zeitrechnung und die vollkommen veränderte Welt durch die Geister, kann man hierbei schon von vielen dystopischen Einflüssen sprechen und das Buch bei Fantasy- Dystopie und Romantik einordnen. Eine Mischung, die mir sowohl von der Idee, als auch größtenteils von der Umsetzung her, sehr gefiel.

Charaktere:
Rain und Emma sind zwei sehr liebenswerte Mädchen, die mich sofort in ihren Bann ziehen konnten und so, wie alle Figuren von Kai Meyer, etwas eigenes hatten. Allerdings wollte ich noch viel mehr über die beiden und ihre Geschichte erfahren. In ihren Charakter bekommt man einen guten Einblick, aber ihre tiefsten Gefühle blieben eher verborgen, was zum Teil an der großraumigen Action und der Schlag- auf- Schlag- Handlung lag. Dafür fand ich Tylers Geschichte sehr bewegend und seinen Charakter sehr spannend. Das Herzstück des Buches sind die Geister, auf deren Beschreibung auch das größte Augenmerk liegt. Sie sind sehr toll beschrieben, haben viele neuartige Eigenschaften und Elemente, die den Fantasyaspekt an diesem Buch zu etwas neuem und großartigem machen. Ich bin sehr froh, dass ihre Gestalten so liebevoll und detailreich beschrieben worden sind und ich sie mir gut bildlich vorstellen konnte. Insgesamt sind die Figuren dem Autor wieder außerordentlich gut gelungen und ebenso wie Alessandro und Rosa werden mir auch Rain, Emma, Tyler und all die anderen Charaktere dieser phantastischen Geschichte mit ihren gut gezeichneten Persönlichkeiten in Erinnerung bleiben.


"Und es ist ein böses Lachen...". Wem dieser Satz in der Kurzbeschreibung schon Lust auf dieses spannende Fantasybuch macht, der sollte sich nicht scheuen, die ganzen 400 Seiten zu verschlingen. Das Buch ist voll von solchen "Gänsehaut-Sätzen" und eine Handlung jagt die nächste. Fans von Kai Meyer sollten dieses Buch unter keinen Umständen verpassen und auch Neulinge sind in diesem Romantasy- Mysterie- Abenteuer mehr als nur gut aufgehoben. Wer auf sehr viel Tiefe und Einzelheiten verzichten kann und für wen die actiongeladene Handlung im Vordergrund steht, der sollte zu diesem Buch greifen und eine durch und durch PHANTAStische Geschichte miterleben!




Ein großes Dankeschön für dieses spannende Buch an:



Über den Autor:
Kai Meyer
Kai Meyer, geboren 1969, studierte Film- und Theaterwissenschaften und arbeitete als Journalist, bevor er sich ganz auf das Schreiben von Büchern verlegte. Er hat inzwischen über fünfzig Titel veröffentlicht, darunter zahlreiche Bestseller, und gilt als einer der wichtigsten Phantastik-Autoren Deutschlands. Seine Werke erscheinen auch als Film-, Comic- und Hörspieladaptionen und wurden in siebenundzwanzig Sprachen übersetzt. (Quelle: Amazon.de)

1 Kommentar:

  1. Eine schöne Rezension!

    Ich bin mehr als unentschlossen, ob ich "Phantasmen" lesen soll, weil ich schon so viele negative Rezensionen gelesen habe. Schon "Asche und Phönix" konnte mich nicht mehr so fesseln, wie ich es von Kai Meyers Büchern gewohnt bin.

    Liebe Grüße
    Chianti

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)