Samstag, 10. Mai 2014

[Rezension] Flammenmädchen von Samantha Young

Autorin: Samantha Young
Broschierte Ausgabe
Originaltitel: Smokeless fire
Seitenzahl: 368
Teil einer Reihe? Ja!
Genre: Jugendbuch/ Fantasy
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Themen: Schule, Abschluss, Selbstfindung, Freundschaft, Liebe, Dschinns

Preis/ neu: 10, 99€ (D)

Kaufen?
 




Bislang war Aris größtes Problem die zerbrochene Beziehung zu Charlie, ihrem bestem Freund und ihrer heimlichen Liebe. Doch in der Nacht ihres 18. Geburtstags findet sie sich unvermutet in Mount Qaf wieder, dem Reich der Dschinn. Und nach dem, was sie dort über ihre wahre Herkunft erfährt, hat sie ganz andere Sorgen. Denn plötzlich steckt sie mitten im Machtkampf der Feuergeister. Bodyguard Jai soll sie beschützen. Aber vor wem? Und für wen? Kann Ari dem arroganten jungen Dschinn mit den faszinierenden grünen Augen wirklich trauen? Und warum ist Charlie auf einmal wieder so interessiert an ihr – und ihren neuen Kräften? (Quelle: Amazon.de)


Ich bin eigentlich kein großer Fan von Fotocovern, auch, wenn das Mädchen auf dem Cover sehr hübsch ist, keine Frage. Allerdings finde ich immer, dass es uns Lesern ein bisschen die Fantasie nimmt, wenn wir uns die Protagonisten gar nicht mehr eigens vorstellen müssen. Nichts desto trotz kann ich mich mit dieser Abbildung von Ari gut anfreunden. Besonders schön finde ich die erhabenen Stellen, wie den Schriftzug des Titels und den Namen der Autorin, die das Streicheln des Covers zu etwas ganz Besonderem machen. Die Farben sprechen natürlich ihre eigene, feurige Sprache und obwohl das Foto des Mädchens abgebildet ist, mag ich das Cover doch sehr gerne.


Samantha Young hat mit ihren Worten durchaus meinen Geschmack getroffen und vor allem mit ihren Beschreibungen einen Film vor meinem inneren Auge ablaufen lassen. Teilweise hat man etwas gefehlt, ich kann gar nicht recht sagen, was es genau war, aber einige Szenen hätten für mich nicht Not getan und andere gingen mir etwas zu schnell vorüber und die Tiefe fehlte ein wenig. Alles in allem kann man am Stil der Autorin allerdings nicht viel aussetzen, weil sie flüssig, recht spannend und überraschend schreibt. 


Thema/ Inhalt:
Ari wird 18 und muss sich nun als Erwachsene dem Leben stellen. Sie ist immer noch sehr versunken in Gedanken an ihren Ex- Freund Charlie, der auch mal ihr bester Freund war, und soll nun eine vollkommen neue Welt kennen lernen. Genau in der Nacht, als sie Erwachsen wird, kommt sie nach Mount Qaf, in dem die Dschinns zu Hause sind und erfährt alles über ihre Welt und die Feuergeister. Jai, ein junger Mann, der ihr als Bodyguard gestellt wurde, leitet sie in die neue Welt und zieht sie sofort in seinen Bann. Doch was hat es mit ihren neuen Kräften auf sich?

Idee/ Umsetzung:
Ich habe noch nie ein Buch über Dschinns gelesen, erst einmal, weil es nicht unglaublich viele davon gibt und außerdem, weil mich die Thematik grundsätzlich nicht sehr interessiert hat. In Aris Fall ist die Idee der Feuergeister ganz neu für mich gewesen und auch Dschinns bekommen ein vollkommen neues Bild. Natürlich sind sie die Wunscherfüller, als welche wir sie alle kennen, aber sie sind noch viel mehr...
Die Umsetzung ist auch gelungen, wobei das ganze einem Ablauf folgt, den wir schon alle kennen. Es gibt aber ebenso neue Elemente, die mir doch sehr gut gefielen und dem Buch mehr Einzigartigkeit verliehen. Obwohl die Idee an sich wirklich spannend ist und gerade die Feuergeister es mir sehr angetan haben, konnte ich mich nicht ganz in die Welt der Dschinns fallen lassen. Ich finde die Vorstellung dieser Welt sehr spannend und faszinierend, aber so ganz hineindenken konnte ich mich nicht. Wer allerdings sowieso ein großer Fan von Dschinns oder einfach allen übernatürlichen Wesen ist, der sollte auch einmal nach Mount Qaf reisen und Aris neue Welt besuchen.

Charaktere:
Ari ist wirklich ein sehr liebes Mädchen, mit dem zwar erst warm werden musste, dass aber im Laufe der Geschichte viele interessante Züge zeigte und mehr als "das Mädchen von nebenan" wurde. Allerdings fand ich andere Figuren wesentlich charakterstärker und lebendiger, so war Jai ein spannender Begleiter an Aris Seite und auch viele andere haben mir gezeigt, welch tollen Figuren die Autorin erschaffen kann- ein großes Lob für sehr lebhafte Charaktere mit vielen Facetten!

Ende:
Liest man diesen Schmöker zu Ende, so ist Ari mehr oder weniger endgültig und nach vielen Strapazen in der Welt der Dschinns angekommen und weitere Teile sind auf jeden Fall vorstellbar. Was es mit ihren geheimnisvollen Kräften auf sich hat und ob sich eine Liebesgeschichte anbahnt? Lest selbst!


Ari ist das Flammenmädchen- und es gibt kein Entkommen! Vor Feuergeistern und anderen Kreaturen muss man sich hier in Acht nehmen, allerdings sollten Dschinn- Fans und neugierig Gewordene auf jeden Fall einen Blick riskieren, denn dies dürfte genau ihr Buch sein! Mich konnte das ganze aufgrund der Thematik nicht ganz packen, allerdings bin ich trotzdem froh, ein Dschinn- Buch gelesen zu haben und einige Passagen sind wirklich herrlich spannend und überraschend. Ich gebe diesem ersten Band deshalb 3 Punkte!




Vielen Dank für dieses Buch an:

1 Kommentar:

  1. Ich habe früher mal ein Dschinnbuch gelesen, alleridngs eins für Kinder ab 9 :D Deshalb reizt das Buch mich schon!
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)