Montag, 4. Mai 2015

[Rezension] Bird Box- Schließe deine Augen von Josh Malerman


Autor: Josh Malerman
Gebundene Ausgabe
Verlag:  Penhaligon
Seitenzahl: 320 Seiten
Teil einer Reihe? Nein.
Genre: Thriller/ Endzeit
Themen: Familie, Angst, Flucht, Tod, Liebe, Verrat, Freundschaft, Dunkelheit

Preis: 19, 99€ (D)

Kaufen? 









Malorie ist hochschwanger, als immer mehr Menschen aus aller Welt von einem schrecklichen Wahnsinn befallen werden und sterben. Gleichzeitig häufen sich die Meldungen von etwas Unheimlichem, dessen bloßer Anblick die Raserei auslösen soll. Schon bald herrscht überall gespenstische Ruhe. Die wenigen Überlebenden haben sich in kleinen versprengten Gruppen zusammengefunden und verbarrikadieren sich in ihren Häusern. Malorie versucht alles, um die Menschen, die sie liebt, zu beschützen – in einer Welt, die von vier Wänden und verdunkelten Fenstern begrenzt wird. Und in der man den Tod erblickt, sobald man nur die Augen öffnet …
(Quelle Amazon.de)


Auf den ersten Blick schlicht- aber oho! Das Cover zeigt erst einmal ein mystisch- düsteres Bild und macht gleich Lust auf die bedrückende Endzeit-Stimmung des Buches. Was ich als tollen Nebeneffekt entdeckt habe, ist, dass die weißen Lettern im dunkeln leuchten- wie cool ist das denn?
Auch noch erwähnenswert: Der weiße Kreis, in dem die Vögel kreisen ist ausgestanzt und der Schutzumschlag gewährt uns einen Blick auf den Buchdeckel. Alles Kleinigkeiten, aber solche Besonderheiten machen für mich ein schönes und kreatives Design aus. Ich bin trotz Schlichtheit unheimlich angetan!


Endlich hat es mal jemand geschafft. Liebe Autoren, es ist ja richtig, dass die Leser Beschreibungen für ihre Fantasie haben wollen, aber doch bitte nicht seitenweise! Josh Malerman hat mit seinem prägnanten und schlichten Schreibstil genau meinen Geschmack getroffen. Unverblühmt und mit einer selten erlebten Spannung packte der Autor mich ab Seite 1 und gleich ging es los. Action, Dramatik und Zitterpartien wechselten mit Schockmomenten. Dank kurzer Kapitel war es nahezu unmöglich, das Buch oft bei Seite zu legen und ein Page-Turner folgte dem nächsten. Ein wahnsinnig packendes und flüssiges Leseabenteuer.


Thema/ Inhalt:
Malories Welt ist anders. Sie ist gefährlich, ja sogar tödlich. Und verzweifelt versucht sie dabei nicht nur sich selbst, sondern auch noch ihre Kinder zu schützen. Die Wesen, die einen in den Wahnsinn treiben, bleiben im Verborgenen. Doch ein Blick ist der sichere Tod... wie kann sie in dieser Welt ihre Familie retten?

Idee/ Umsetzung:
Klingt nach Thriller, Horror, Drama und Endzeit- ein absolutes Must-read für mich! Und zu meiner großen Überraschung bekommt man auch das alles in einem unglaublichen Spektakel aus Spannung und Action. Hier kommt jeder noch so große Buchstaben- Adrenalinjunkie auf seine volle Dosis. Der Autor Malerman lässt uns erst wieder aufatmen, wenn wir den Buchdeckel zuklappen. 

Als wären alle Handlungen in der Geschichte nicht schon dynamisch genug, bringt der Autor auch noch Zeitsprünge mit ins Spiel. Zum einen fiebern wir mit Malorie mit, die ebenso wie die meisten Überlebenden auf der Flucht vor den bösartigen Todesbringern ist, zum anderen bekommen wir Häppchen der Vergangenheit hingeworfen, die uns einen Einblick in die Welt der Apokalypse und unerklärlicher Ereignisse, die uns nur noch mehr Fragezeichen ins Gesicht pinseln. 

Der Reiz des Thrillers wird absolut durch seine absolute, sowie geniale Thematik ausgemacht. Der Untertitel sagt es: Nur ein Blick in die falsche Richtung und Du bist tot! Genau diese Problematik des Nicht- Sehens spielt eine entscheidene Rolle und erklimmt bei mir neue literarische Spannungslevel in Sachen Dramatik. Zudem wird der Zusammenhalt der Familie auf die Probe gestellt, da Malorie auf ihre Kinder aufpassen muss und diese um jeden Preis retten möchte. Durch mein noch relativ junges Alter konnte ich mich nicht ganz so gut in die Mutterrolle hineinversetzen, aber dennoch ist die unbändige Liebe zu den Kindern deutlich geworden und ich konnte ohne Probleme hautnah mitzittern.

Charaktere:
Malorie nimmt uns, ebenso wie ihre Kinder, bei der Hand und auch wir sind auf der Flucht vor dem eigenen Tod. Diese Perspektive, begleitet von einer absolut authentischen Protagonistin macht die ganze Raserei noch ergreifender. Ich habe sehr schnell einen Draht zu der liebenden Mutter und ihren beiden Kindern gefunden. Die Gefühle sind ein Pool aus nur allen möglichen Empfindungen und ein Hin und Her, wie ich es nur selten erlebt habe. All diese Aspekte haben mich zu dem Fazit gebracht, dass ich mir für einen Endzeit- Thriller keine besseren Figuren hätte wünschen können, da alle sehr realistisch daherkommen, absolut nachvollziehbar handeln und man sie so schnell ins Herz schließt, dass man bei jedem Verlust beinahe selbst in Tränen ausbricht.

Ende:
Hier wird absolutes Stillschweigen bewahrt! Nur so viel: Ich habe das Buch sehr rasch verschlungen, weil die rasante Spannung bis zum letzten Wort auf der letzten Seite anhält und ich deshalb auch mehr als glücklich bin, dieses geniale Buch gelesen zu haben!



Wenn Blicke töten könnten...hier können sie das! Deshalb seid auf der Hut und überlegt lieber zweimal, ob ihr eure Augen tatsächlich öffnen wollt!
Mit Malorie geht es hier auf eine Reise voller Angst, Verzweiflung und Nervenkitzel, der euch auch den Schweiß auf die Stirn treiben wird. Ich hatte mäßige Erwartungen, die vor allem in puncto Spannung um einiges übertroffen wurden. Für alle Actionliebhaber und Spannungsfans- lest es. Ein gewöhnlicher Thriller? Ganz und gar nicht. Aber mit genau den richtigen Priesen an Fantasy und Gefühl, sodass eine einzigartige Mischung kreirt wird. Lesen, gruseln, flüchten!





Vielen Dank für die freundliche Bereitstellung dieses spannenden Buches an:



Kommentare:

  1. ich kann dir voll und ganz zustimmen, so ähnlich klang meine Rezi auch. Allerdings hab ich dem buch doch nur 4,5 und nicht 5 Sterne gegeben, da es mich am Ende doch gestört hat, dass man so gar keine Antworten bekommt... Hoff ja auf einen Band 2, dann wäre das natürlich mehr als verkraftbar ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin auch mal gespannt, ob da was nachfolgt, zu wünschen wäre es :)

      LG

      Löschen
  2. Huhu!

    Ich hab die Werbung für das Buch letztens bei uns in der Buchhandlung auf einem Outdoor Display gesehen ... Das Cover kommt in groß noch gruseliger rüber, finde ich. Hatte allerdings auch zur Folge, dass ich mir nicht sicher bin, ob ich das Buch wirklich lesen will ...

    Meine Phantasie ist so schon überbordend genug und es klingt schon sehr nach einem Stoff, der mir Albträume beschert *seufz*. Ich seh schon, es wird mir nix anderes übrig bleiben, als nochmal in die Stadt zu fahren und es anzulesen, um zu schauen, ob es was für mich ist :D.

    Liebe Grüße
    Ursi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist auf jeden Fall ein Buch, bei dem Dallas Feeling passen muss, just try it ;)

      Löschen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)