Sonntag, 21. Februar 2016

[Rezension] "Die Rosenchroniken- Eine Vampirsaga" von J.J. Blackwood [Komplette Ausgabe]

Autorin: J.J. Blackwood
Print Ausgabe/ kindle Edition
Seitenzahl: 694 Seiten
Teil einer Reihe? Ja! Die gesamte Vampirsaga in einem Band.
Themen: Vampire, Fluch, Märchen, Hexen, Rache, Liebe, Freundschaft, Macht, Kampf, Historie, Zukunft, Veränderung, Zeit, Familie

Preis: 19,99€ (D) 


Kaufen?    



Von märchenhaften Überraschungen, leidenschaftlichen Vampiren und unsagbar starken Flüchen aus vergangenen Jahrhunderten- das sind die Rosenchroniken!

Hannah ist eine gewöhnliche, junge Frau, die sich nichts schöneres vorstellen kann, als mit ihrem Freund Erik glücklich zu sein und alt zu werden. Doch bald wird klar, dass dieses Schicksal nicht zu Hannahs Bestimmung gehört, als sie in die Machenschaften einer bösartigen Vampirprinzessin verwickelt wird und in ihre Schussbahn gerät. Aber in Sachen Liebe hätte es für das mutige Mädchen keine glücklichere Fügung geben können, da sie nur so auf den Vampir Sucram trifft, welcher ihr Leben nicht nur einmal gewaltig auf den Kopf stellen wird. Es beginnt eine unglaubliche Liebesgeschichte wider aller Vernunft und ein gefährlicher Kampf zwischen der Menschheit und dem Vampirvolk, welcher gewaltige Opfer fordert. Wird Hannah es schaffen, in all diesem Chaos dennoch ihre große Liebe zu retten und das Schicksal der Menschheit zu verändern?



Ein Abenteuer, welches noch kein Fantasyleser so erlebt hat. Spannend und vielseitig begeben wir uns auf eine Reise durch vergangene Jahrhunderte, bereisen die Zukunft und stellen uns der Gegenwart. Aber über allem die Frage: Ist die wahre Liebe stärker als die märchenhaften Flüche der Vergangenheit? Nur die Rosenchroniken kennen die Antwort darauf. Die fantastische Vampirsaga in einem Komplettband!



Ich bin ja sooo verliebt in diese Aufmachung! Die Frau in Weiß, die vermutlich Hannah verkörpern soll, sieht so fantastisch und märchenhaft aus, wie ich mir Hannah immer vorgestellt habe. Mit dem Berg im Hintergrund und dem besonderen Lichteinfall übt das Cover eine ganz spezielle Anziehungskraft auf mich aus und ich finde diese Momentaufnahme unheimlich toll eingefangen. Durch dieses Foto versprüht diese Ausgabe einen ganz besonderen Charme, der die "Rosenchroniken" ganz wundervoll und passend einkleidet und mich unsagbar begeistert hat. Hut ab für diese herrliche Aufmachung.




In diesen Chroniken wird deutlich, was Fantasy- Autoren tatsächlich für eine Aufgabe erfüllen. Sie entführen uns in andere Welten und öffnen Tore zu verborgenen Kreaturen und Flüchen. Dazu kommen einige der Fabelwesen in unsere Welt und bei aller Magie soll das Ganze dennoch halbwegs menschlich, nachvollziehbar und realistisch bleiben. Dass so etwas schief gehen kann, sieht man leider immer wieder an zähen Ausführungen über alles, was die Fantasy zu bieten hat, und trotz noch so vieler Charaktere der Fabelwelt wirken die Geschichten fad und gewöhnlich. 

Durch einen sehr besonderen und bewundernswerten Schreibstil umgeht J.J. Blackwood dieses Phänomen der alltäglichen Fantasy und macht mit ihren eigenen Kniffen eine ganz neue Welt daraus. Die gewählten Worte beginnen zu fliegen und erbauen wertvolle Bilder vor dem inneren Auge, uns präsentiert sich eine Vampirwelt, wie noch niemand sie kennt. Nicht nur solche zeichnerische Kunst hat dieser Stil, hinzu kommt eine kontinuierliche Spannung und jede Menge Witz und Charme, der von den spritzigen Dialogen der Figuren repräsentiert wird. Ich habe eine derartige Lektüre im Bereich der Fantasy selten mit solch einer Begeisterung verschlungen.



Thema/ Inhalt:
Von märchenhaften Überraschungen, leidenschaftlichen Vampiren und unsagbar starken Flüchen aus vergangenen Jahrhunderten- das sind die Rosenchroniken!

Hannah ist eine gewöhnliche, junge Frau, die sich nichts schöneres vorstellen kann, als mit ihrem Freund Erik glücklich zu sein und alt zu werden. Doch bald wird klar, dass dieses Schicksal nicht zu Hannahs Bestimmung gehört, als sie in die Machenschaften einer bösartigen Vampirprinzessin verwickelt wird und in ihre Schussbahn gerät. Aber in Sachen Liebe hätte es für das mutige Mädchen keine glücklichere Fügung geben können, da sie nur so auf den Vampir Sucram trifft, welcher ihr Leben nicht nur einmal gewaltig auf den Kopf stellen wird. Es beginnt eine unglaubliche Liebesgeschichte wider aller Vernunft und ein gefährlicher Kampf zwischen der Menschheit und dem Vampirvolk, welcher gewaltige Opfer fordert. Wird Hannah es schaffen, in all diesem Chaos dennoch ihre große Liebe zu retten und das Schicksal der Menschheit zu verändern?



Ein Abenteuer, welches noch kein Fantasyleser so erlebt hat. Spannend und vielseitig begeben wir uns auf eine Reise durch vergangene Jahrhunderte, bereisen die Zukunft und stellen uns der Gegenwart. Aber über allem die Frage: Ist die wahre Liebe stärker als die märchenhaften Flüche der Vergangenheit? Nur die Rosenchroniken kennen die Antwort darauf. Die fantastische Vampirsaga in einem Komplettband!

Idee/ Umsetzung:
Ich habe die Nase gründlich voll von Vampiren aller Art. Nach Edward Cullen und Co. sind die Blutsauger aus der Mode gekommen und es gibt einen wahnsinnigen Überfluss an Büchern über ihre blasse Haut und die spitzen Eckzähne. Aber bevor ihr mit den Gestalten der Finsternis abschließt, müsst ihr ihnen noch eine letzte Chance geben. Auch ich war skeptisch, ob man das Thema "Vampir" tatsächlich noch einmal ganz anders umsetzen könnte, sodass es seine verlorene Kreativität wiedererlangt und ich muss sagen: Ja, das geht! J.J. Blackwood hat es mit diesen Chroniken mehr als deutlich gemacht. 
Die Idee klingt altbekannt- hübsche Menschenfrau verliebt sich trotz aller Gefahren in den geheimnisvollen Blutsauger und zusammen versuchen sie wider aller Gefahren für ihre Liebe zu kämpfen. Bei vielen Geschichten war das der Plot dann auch schon. Aber diese Reihe bietet so viel mehr. Ihr geht auf große Zeitreise, ihr bereist ganz verschiedene Orte voller Geheimnisse und lernt viele besondere, aber auch gefährliche und rachsüchtige Menschen und Untote kennen. Jeder Band hält viele neue Überraschungen bereit und vieles ist nicht so, wie es auf den ersten Blick scheint. Es gibt dramatische Kämpfe, tragische Liebesgeschichten und brodelnde Erotik. Tatsächlich bieten diese Bücher all dies und noch viel mehr, obwohl die Reihe doch eine überschaubare Seitenanzahl hat. Das Besondere dieser Saga liegt in ihrer individuellen, unvorhersehbaren Entwicklung und den großen Gefühlen, die auch unsere Leserherzen höher schlagen lässt.
Charaktere:
Neben Hannah, unserer Protagonistin, bietet diese Reihe unheimlich spannende und tiefgründige Figuren. Nicht nur Sucram, der Vampir, ist so ganz anders, als die altbekannten Bleichhäute und spürt eine tiefe Verbundenheit zu Hannah. Natürlich ist ihnen lange Zeit keine glückliche Zukunft vergönnt, denn trotz aller Romantik gibt es ebenso viel Kampf und Drama. In stolzen sechs Bänden kommen uns natürlich sehr viele Figuren unter, und manche bleiben selbstverständlich etwas blass, da sie nur eine Randrolle einnehmen. Die Personen, auf die es ankommt sind lebhaft, bunt und sehr facettenreich. Sie leuchten vor Tatendrang, Gefühl und ich habe sie so unheimlich gerne bei ihren Abenteuern begleitet. Umso trauriger war das Abschied nehmen am Ende, denn diese Charaktere sind zu Freunden geworden.

Ende:
Schön war es! Ganz bestimmt ist es schwierig, nach ganzen sechs Bänden einen würdigen Abschluss für die Handlung und die Figuren zu finden, doch Autorin J.J. Blackwood hat das hier brillant gemeistert. Hier wird absolut nichts verraten, aber die Saga lohnt sich von Seite 1 bis ganz zum Ende!



Wer dieses Buch in die Hand bekommt, kann sich so glücklich schätzen. Es wartet eine unglaubliche Reise durch Zeit, Raum und Menschen-, sowie Schattenwelt. Man hat kaum Zeit, um Luft zu holen, so flott überschlagen sich die Ereignisse zum Teil, doch bei aller Spannung kommen die großen Gefühle für alle Liebesfanatiker niemals zu kurz. Ich kann diese Reihe jedem empfehlen, der gerne Vampirmythen liest, aber auch weitere Fantasy- Fans und selbst anderen Leseratten, die etwas ganz Besonderes suchen. Es ist unsagbar kompliziert, bei 6 Bänden die Spannung immer oben zu halten, doch jeder dieser Teile hat seine ganz eigene Geschichte, eigene Perspektive und ich habe jeden in höchstem Maße genießen können. Ein klarer Lesetipp für jung und alt!



Vielen herzlichen Dank für dieses Buch an Autorin J.J. Blackwood:

J. J. BlackwoodDie Autorin J.J. Blackwood wurde 1987 in Köln geboren, verbrachte einige Zeit in Texas und Kanada und lebt heute in Bremen. Sie schreibt seit frühester Kindheit und hat während der Schulzeit bereits mehrere Romane in englischer Sprache verfasst. Es folgte ein Studium der English-Speaking Cultures und Kunstwissenschaft sowie einige deutsche Romane ("Die Erbin", "Die Rosenchroniken"). Zur Zeit plant sie ihren nächsten Fantasyroman unter dem Arbeitstitel "Merlins Tochter".

Fragen und Anregungen nimmt sie gern entgegen unterj.j.blackwood@web.de!

Homepage: http://autorinjjblackwood.jimdo.com/

(Quelle: Amazon.de)


Die Reihe:

Erwachen - ein Vampirroman (Die Rosenchroniken 1)  Ertragen - ein Vampirroman (Die Rosenchroniken 2)  Erkenntnis - ein Vampirroman (Die Rosenchroniken 3)  
Die Rosenchroniken 4 - Vergeben: Die romantisch erotische Fortsetzung!   Vergessen - ein Vampirroman: Für kurze Zeit zum Einführungspreis von 0,99! (Die Rosenchroniken 5)

Weitere Bücher der Autorin:

Die Erbin (Liebe / Fantasy): Extended Edition   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)