Mittwoch, 10. Februar 2016

[Rezension] Dark Elements 2 - Eiskalte Sehnsucht von Jennifer L. Armentrout

Autorin: Jennifer L. Armentrout
Gebundene Ausgabe
Verlag: HarperCollins
Seitenzahl: 432 Seiten
Teil einer Reihe? Ja! 2.Band der "Dark Elements"- Trilogie
Genre: Jugendbuch/ Fantasy
Empfohlenes Alter: 12-15 Jahre

Themen: Dämonen, Liebe, Verlust, Freundschaft, Entscheidung, Kampf, Gargoyles
Preis: 16,90€ (D)
Kaufen?  





Layla ist verzweifelt und einsam! Sie vermisst Roth, den teuflisch attraktiven Dämonen-Prinzen. Und ihr bester Freund Zayne, der sie vielleicht über den Verlust hinwegtrösten könnte, bleibt dank ihrer seelenverschlingenden Küsse für sie tabu. Dass ihre sonst so fürsorgliche Gargoyle-Ersatzfamilie auf einmal Geheimnisse vor ihr hat, macht alles schlimmer. Schließlich entdeckt sie auch noch neue Kräfte an sich. Dann taucht völlig unerwartet Roth wieder auf. Aber bevor Layla die Zweisamkeit mit ihm genießen kann, bricht die Hölle los... (Quelle: Amazon.de)


Wie die meisten bestimmt mitbekommen habe, gab es die Reihe ursprünglich einmal als "semischön" gestaltete Taschenbücher. Und jetzt schaut euch diese Schmuckstücke an! Nicht nur Hardcover und einen schönen Schutzumschlag- sie schillern auch noch metallisch! Ich bin im siebten Coverhimmel und mehr als begeistert von dieser Aufmachung. Wer die Taschenbücher im Regal hat, MUSS sich einfach die neuen Ausgaben gönnen- kein Coverherz wird diesen schmucken Rücken widerstehen können.


Viele Leser kennen die Autorin bereits von den "Dämonentochter"- Büchern oder auch "Obsidian". Mir begegnete sie bisher nur im ersten Band dieser Reihe und zwar, da ich nicht unbedingt und ausnahmslos für Fantasy brenne. Mir wuseln in den meisten Büchern zu viele Hexen und Schattengestalten umher. Ich war vom Stil der Autorin weder begeistert, noch hat er mich gestört. Es ist meiner Meinung nach ein typischer 0815- Stil mit sehr spannenden Momenten, teils guten Dialogen, aber nichts außergewöhnliches. Von daher habe ich mich auch in diesem Band relativ schnell zurecht gefunden, aber der große Wow- Moment blieb auch hier aus. Vielleicht bin ich einfach für Fantasy nicht so begeisterungsfähig, wie für Young- Adult...


Die Ideen in dieser Reihe sind vielfältig und (zumindest für mich) neu und unverbraucht. Ich fand die Gestaltung der Dämonen sehr gelungen und von Gargoyles habe ich sehr selten gelesen. Mich fasziniert der Fantasiereichtum der Autorin sehr und ich habe mich gerne eine Weile in ihre neu erschaffene Welt fallen lassen. Da es eine Fortsetzung ist, muss man mit den Figuren auch nicht mehr so warm werden, sondern fühlt sich eher, als würde man nach Hause kommen.
Die Geschichte nimmt einen gelungenen Verlauf und knüpft gut an den Vorgänger an. Es bleibt weiterhin spannend, aber ich für meinen Teil habe gemerkt, dass die High- Fantasy nicht mein Steckenpferd ist. Mir wurde die ganze Magie und die Gaben zu viel und ich kann mich einfach in solche Geschichten nicht mehr gut fallen lassen. Das liegt nicht unbedingt an der Autorin oder Laylas Story, aber ich bin einfach nicht mehr 100%- tig dabei, wenn es um die Fabelwesen und magischen Kräfte geht.

Die Charaktere machen eine schöne Entwicklung mit, die man angenehm mitverfolgen konnte. Auch die Beziehungen untereinander wurden gestärkt, wie man es sich bei einer guten Fortsetzung wünscht. Dadurch, dass man die meisten schon kennt, kann man noch sehr viel mehr über jeden einzelnen erfahren und es geht mehr in die Tiefe. Die Liebesgeschichte konnte mich schon im ersten Band nicht vom Hocker hauen. Allerdings schaffen es in der Fantasy die wenigsten Autoren, mich mit einer Liebesgeschichte zu fesseln, da die Brücke zwischen spannenden Fantasyelementen und einer realistischen, echt wirkenden Liebe meistens zu breit zu sein scheint. Dennoch werden Fans des ersten Bandes auch hier ihre Freude haben und auch ich habe mir gerne dabei zugesehen, wie sich die Handlung weiterspinnt.

Natürlich verführt das Ende ungemein dazu, dem dritten Band entgegenzufiebern. Ich persönlich bin aber unschlüssig, ob Laylas Welt auch noch einmal zu meiner werden soll. Ich habe mich stellenweise gut unterhalten gefühlt, aber dieses Gefühl, vollkommen von einer Lektüre eingenommen zu sein und für die Figuren zu brennen, hat mir schlichtweg gefehlt. Sei es die Thematik, das Genre oder der Stil - mich hat die Geschichte emotional und spannungstechnisch nicht vollends abholen können.


Ihr mögt Autorin Jennifer L. Armentrout? Ihr liebt ihre Bücher? "Dark Elements- Steinerne Schwingen" hat euch nächtelang den Schlaf geraubt? Dann solltet ihr natürlich den zweiten Band ebenfalls lesen, da es qualitativ ähnlich weitergeht, wie im Auftakt. Es gibt viel Action, mehr oder weniger authentische Gefühle, aber definitiv jede Menge Spannung. Auch wenn ich Layla gerne bei ihrer Entwicklung zugesehen habe, so merkte ich auch, dass Gargoyles und Dämonen nicht mehr zu meinen Lieblingswesen werden und hadere sehr mit mir, ob Band 3 bei mir einziehen wird. Bei Fantasy werde ich oft kritisch und deshalb konnte mich auch dieses Buch nicht vollkommen überzeugen. Aber jeder, der den ersten Band mochte, wird auch hier nicht enttäuscht- so viel ist sicher. Allen Fantasyfans wünsche ich ein spannendes Lesevergnügen!



Kommentare:

  1. Du weißt aber schon, dass da Rezensionssperre bis 10. Februar besteht?

    AntwortenLöschen
  2. Die "Obsidian" Reihe liebe ich ja. Habe alle bisher als Hörbuch. Wahrscheinlich magst du die Reihe aber auch nicht sooo gerne oder? Kommen ja auch so allerhand Fabelwesen vor...
    Ich muss gestehen, dass mich die Dark Elements Reihe bisher noch nicht ansprechen konnte. Deshalb hab ich mir keins der Bücher näher angesehen. Aber deine Rezi finde ich trotzdem toll :-D
    Liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Obsidian- Reihe habe ich gar nicht angefangen- ich habe relativ viele Stimmen gehört, die was von "klischeehaft und kitsch" erzählt haben und da habe ich gar keine Lust mehr drauf :D Ich glaube, die Autorin ist einfach nicht so mein ^^

      Liebe Grüße
      Fina

      Löschen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)