Dienstag, 7. März 2017

[Rezension] Paper Princess: Die Versuchung von Erin Watt



Autorin: Erin Watt
Broschierte Ausgabe
Verlag: Piper Paperback
Seitenzahl: 384 Seiten
Teil einer Reihe? Ja! Auftakt der "Paper Trilogie".
Genre: Jugendbuch/ Young/ New Adult
Themen: Royales, Liebe, Geheimnis, Schicksal, Selbstfindung
Preis: 12,99€ (D)
Kaufen? Kaufen bei Amazon.de








Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen... (Quelle: Amazon.de/März 2017)


Ihr kennt mich- bei diesem Buch war ich wieder mal ein totales Coveropfer und zusammen mit den super Rezensionen in Amerika musste ich auf diesen Hype unbedingt aufspringen. Die Krone glitzert und versprüht genau den Glamour, der auch die Atmosphäre in der Geschichte ausmacht. Der cremige Hintergrund ist im Kontrast sehr schlicht gehalten und das ganze Cover bildet ein super Gesamtbild- gefällt mir wirklich supergut!

Erst vor kurzem habe ich erfahren, dass hinter Erin Watt ein weibliches Autoren- Duo steckt und muss sagen, dass die beiden mich sehr gut unterhalten können. Allein der Stil ist fluffig-leicht, aber auch spannend und wirklich mitreißend. Es gibt eine überraschende Wendungen und so gut wie kaum zähe Passagen. Auf jeden Fall etwas für zwischendurch, dass einen gut unterhält und entspannt, ohne viel nachdenken zu müssen.

 
Ella hat es wirklich nicht leicht. Seit ihre Mutter verstorben ist, versucht sie selber Ordnung in ihr chaotisches Leben zu bringen und hat vor Augen, baldmöglichst ihren Abschluss zu machen. Doch eines Tages wird sie in das Büro des Direktors gerufen und findet sich neben einem unbekannten Mann wieder, der behauptet, ihr Vormund zu sein. Fragen über Fragen schwirren durch Ellas Kopf, als sich auch noch herausstellt, dass der Mann ein milliardenschwerer Royal mit fünf Söhnen ist. Von jetzt auf gleich ist Ellas Leben nicht mehr, wie es war, aber was hat das ganze zu bedeuten?

Spätestens seit "Selection" kennen wir die Geschichten rund um Glitzer, Glamour, Reichtum und Royals, deshalb könnte sich der ein oder andere Fragen, wieso nun auch noch diese Trilogie auf den Markt kommen muss.
Zugegeben, die Idee hinter dem ganzen ist nichts neues und auch die Umsetzung hat meiner Meinung nach das ein oder andere Klischee verdammt überspitzt aufgegriffen, aber der Schreibstil ist ein großer Pluspunkt und es gibt einige witzige Passagen, weil Ella einfach ein richtig tolles Mädchen mit viel Humor ist. Über die Söhne von Callum lässt sich streiten, natürlich sind sie umwerfend schön, charmant und unnahbar- was eine Überraschung- aber durch Ella ist das ganze nicht so öde und verbraucht, wie man vielleicht denken könnte. Zudem habe ich auch eine Überraschungsmomente erlebt, wofür ich immer sehr zu haben bin.

Alles in allem würde ich sagen, diese Reihe ist nichts tiefgründiges oder besonders neues, aber durch eine sympathische Protagonisten, bildhafte Beschreibungen der Szenerie und eine konstant hohe Spannung ist diese Reihe doch etwas speziell und allein der Unterhaltungswert ist hier für den riesigen Hype verantwortlich. Allein deshalb werde ich diese Reihe auch sehr gerne weiterverfolgen. Als extra i-Tüpfelchen ist zudem noch zu erwähnen, dass der zweite Band, "Paper Prince" schon im Mai auf Deutsch erscheinen wird, also trotz zugegebenermaßen krassem Cliffhanger müssen wir nicht ewig auf die Folgebände warten, was ich sehr positiv finde.

Ja, ich bin auf den Hype dieser Reihe aufgesprungen und nein, ich habe es definitiv nicht bereut. Für Liebhaber vom royalem Setting, viel Glamour und ein bisschen Kitsch könnte diese Reihe auch etwas sein und gerade an der Spannung gibt es hier nichts zu meckern. Erwartet nichts ausgefallenes, lasst euch einfach, locker-flockig unterhalten und von diesem wunderschönen Cover verzaubern.





Bildergebnis für piper logo verlag

Die Reihe:
Bildergebnis für paper princess deutsch

Habt ihr Interesse an der Reihe oder ist die Thematik gar nicht euer Fall?
Ich freue mich über eure Meinung in den Kommentaren!









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)