Samstag, 10. März 2018

[Rezension] Gestalte dein JOURNAL mit der Bullet-Methode von Jasmin Arensmeier

Halli hallo ihr Lieben,

die Sonne kommt langsam, aber allmählich immer öfter raus und das macht mich sehr glücklich. Umso mehr Spaß habe ich auch wieder daran, kreativ zu werden und beim Zeichnen, Malen und Gestalten zu entspannen. Deshalb kam dieses Buch von der lieben Jasmin Arensmeier von den YouTube Kanälen "TeaandTwigs" (englisch) und "Jasminar" (deutsch) genau richtig, um mir Inspiration für mein Bullet Journal zu liefern- bitteschön! :-)   



Autorin: Jasmin Arensmeier
Verlag: Südwest Verlag
Seitenzahl: 192 Seiten
Genre: Ratgeber
Themen: Kreativität, Planung, Bullet Journaling, Zeitmanagement 
Kaufen? Kaufen bei Amazon.de  
Broschierte Ausgabe: 15,00€ (D), Kindle Edition 11,99€ (D)

Kreativ planen

Fertig gestaltete Kalender bieten eine einfache Lösung, seine Termine zu planen, sind aber nur wenig individuell, absolut unflexibel und auf keinen Fall kreativ. Da hilft nur, selbst zum Stift zu greifen und einen Planer ganz nach den eigenen Bedürfnissen anzulegen. "Journaling" heißt diese sensationelle Methode: Damit hat man nicht nur alle Termine und To-dos im Blick, sondern hält auch Gedanken und Ideen fest. So werden aus Tagträumen und guten Vorsätzen ganz einfach konkrete Ziele, die man Schritt für Schritt in die Tat umsetzt - sei es eine gesündere Ernährung, die Karriereplanung oder das große und kleine Glück zu finden. Dieses Buch zeigt mit inspirierenden Bildern, wie man das zauberhafte Journal aufsetzt und seinen eigenen Stil findet, welche Themenseiten interessant sind und welche Gestaltungsmöglichkeiten einen wunderschönen, persönlichen Begleiter entstehen lassen (Quelle: Amazon.de/März 2018). 


Ich finde die Aufmachung ohnehin wunderschön, kräftiges Papier, wunderschöne Fotos, viel Farbe und gute Laune - aber vor allem für diesen mehr als fairen Preis ist es ein unvergleichliches Schmuckstück. Ich habe es beim Journaln jetzt immer neben mir liegen und es ist als Ratgeber ebenso schön wie zum Durchblättern nebenbei. Das kupferne Leuchtturm 1917 ist mein eigenes Bullet Journal. Ich halte darin Erinnerungen, Listen und Tracker fest, seht selbst! :-)

Jasmin stellt von Grund auf das Journaln mit der Bullet Methode vor, die Grundidee, den Erfinder und so weiter. Über die richtigen Items- Stifte, das richtige Buch, niedliche und praktische Gadgets- kommt sie zu nützlichen Nutzungsideen, von denen ich direkt einige übertragen habe, um sie für mich zu testen. Außerdem bietet das Buch verschiedene Stile, je nachdem, ob man es schlicht und minimalistisch, oder eher bunt und verspielt mag. Organisationstippe, Ideen, Schriftarten, Kalligraphie Übungen und und und...dieses Buch müsste das Herz jeden kreativen Planers und Journal-Liebhabers höher schlagen lassen, für mich das perfekte rundum Paket!   

Hier habe ich für euch ein paar Seiten aus dem Buch abfotografiert und euch zudem abgelichtet, wie mein Bullet Journal so von innen ausschaut. Wie erwähnt habe ich einige von Jasmins Idee schon übertragen, da sie einiges auch schon häufiger auf YouTube gezeigt hat, es sind aber durchaus auch neue Ideen und Illustrationen dabei. 


Den "Sleep Log" teste ich in diesem Monat das erste Mal, bin sehr gespannt, ob der für mich Mehrwert hat, die "Sparchallenge" kannte ich in dieser Form noch nicht (finde ich super nützlich!), ansonsten hatte ich schon vorher den "Gratitude Log" aufgenommen (durch die liebe Charlie bin ich auf diese tolle Idee gekommen) und verschiedene Doodles und "Quote" Seiten., wie ihr sie auf den Bildern seht.

Für die Gestaltung habe ich mir für den Anfang das Pastellset der "Tombow Dual Brush Pens" gekauft, die ich unheimlich liebe und die ich auch durch Jasmin entdeckt habe. Am liebsten hätte ich alle davon, kann sie mir aber schlichtweg nicht leisten- sie müssen nach und nach einziehen. Dafür sind die Mildliner von Zebra eine schöne, günstige Alternative für den Anfang, um die Farbauswahl schon mal vorsorglich zu vergrößern. Ansonsten nutze ich an Gadgets noch diese niedlichen (leider echt schmutzigen) Mini Stempel von Dawanda und jede Menge Washi Tape, weil es einfach süchtig macht! :-D 



Ich werde ganz sicher noch viele Ideen aus dem Buch ausprobieren, gerade mit Schriftarten und verschiedenen Trackern habe ich noch so meine Probleme, weshalb ich super gerne dazulernen und neues testen möchte. Das Buch hat mich trotz meiner hohen Erwartungen noch positiv überraschen können, weil es optisch so schön und informativ zugleich ist. Jasmin bleibt für mich die Bullet Journal Queen überhaupt und ich bin sehr froh, ihr Buch nun im Regal stehen zu haben. Absolute Kaufempfehlungen für alle, die Lust aufs Journaln haben! Toll gemacht, liebe Jasmin!













Bildergebnis für südwest verlag



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)