Freitag, 11. Mai 2018

[News] Veränderungen sind was Gutes?

Hallo ihr Lieben,

lange Zeit schon gab es keinen "Laber Post" mehr, in dem wir uns in den Kommentaren einfach mal austauschen können, wie euch mein Blog und insbesondere einige Änderungen so gefallen, die sich in den letzten Monaten hier im Buchlabyrinth so eingeschlichen haben.
Sei es die Instagram Connection unten, der rezensionslastige Feed oder das Einbinden meiner Fotoshootings und Produktwerbung außerhalb der Bücherwelt- vieles hat sich verändert.

Deshalb wollte ich mit diesem Post gerne wieder mehr mit euch ins Gespräch kommen und den Austausch über Go's und NoGo's als Inspiration nutzen, den Blog weiterhin auch zu eurem zu machen, damit wir hier entspannt über Bücher und Co. schreiben und diskutieren können.

Der Austausch auf diesem Blog hier ist in letzter Zeit etwas weniger rege, was ich in Zeiten von Instagram und YouTube absolut verstehen kann (ich liebe sie ja auch!) - warum eine ellenlange Rezension lesen, wenn ich auch in einem Video erfahren kann, wie dieses Buch bei den Leserinnen und Lesern ankommt?! Das geschriebene Wort hat es nicht leicht, gegen andere Social Medias anzukommen, umso schöner, das wir als Community es weiterhin in Buchform schätzen und kräftig unterstützen!

Zudem gibt es unter den Rezensionen von mir auf dem Blog direkt keine Bewertung mehr in Form von Punktwerten. Wieso ich mich dazu entschieden habe, erklärt Charlie auf ihrem inspirierenden Blog so treffend und zum Nachdenken anregend, dass ich sie hier gerne verlinken möchte, anstelle das ganze in meinen deutlich weniger prägnanten Worten in die Tasten zu hämmern. :D *klick*

Deshalb meine Frage an euch: Was wünscht ihr euch vom Buchlabyrinth? 
Sollen wieder mehr buchbezogene andere Posts wie TAGs oder Neuzugänge kommen? Mögt ihr auch Beiträge zu Fotografie und anderen Themen, die mich im Alltag beschäftigen (Make up, Filme & Serien etc.) oder soll dies hier lieber reines BUCHlabyrinth bleiben?

Die Kopplung mit Instagram habe ich bewusst hergestellt, um auch meine anderen Interessen und den ganz normalen Alltag mit diesem Blog hier verknüpfen zu können und euch mehr aus meinem Leben zu zeigen, in Zeiten von Klausurenstress ist es meistens einfacher, fix ein Bild zu posten, statt einen langen Post zu schreiben. Dabei kann ja jeder selbst für sich entscheiden, ob das für ihn Mehrwert hat oder er lieber reiner Blog Follower bleibt.

Bitte tauscht euch mit mir aus und verratet mir, was euch dazu auf der Seele brennt in den Kommentaren- ich bin euch super dankbar!

Alles Liebe

1 Kommentar:

  1. Hi!
    Also ich finde es nicht schlimm wenn du im Blog gemischten Inhalt zeigst. Man liest ja ohnehin nur die Beiträge die einen persönlich ansprechen. Ein breiteres Spektrum ist ja nicht schlecht ür einen Buchblog. Ich sage mal solange Bücher immer noch im Mittelpunkt stehen, ist das dem Blog ja auch nicht abträglich.

    schönen sonntag,
    Twineety

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)