Montag, 23. Juli 2012

Input/ Eine Liebesgeschichte von Nina Schindler

http://www.buchfreund.de/covers/12521/118108.jpgTitel: Input/ Eine Liebesgeschichte
Autorin: Nina Schindler
Gebundene Ausgabe
Verlag: anrich
Genre: Belletristik
Reihe: Nein
Empfohlenes Alter: 14- 17 Jahren
Seitenzahl: 118
ISBN-10: 3891061463 
ISBN-13: 978-3891061466
Kaufen?: Amazon.de

Zitat: "In die Bücherei. Du weißt doch: Der Stoff, aus dem die Träume sind. Ich brauche noch was schönes fürs Wochenende."(S.11)


 
Klappentext: 

Aus einem Flirt per Computerbildschirm wird für die 16jährige Bille die erste große Liebe. Das Buch erzählt in frechen und witzigen Dialogen von den Gefühlen, den ersten Enttäuschungen und auch den ersten sexuellen Erfahrungen des jungen Mädchens.

"Das war kein Kuß. Das war ein Opa-Oma-auf-Wiedersehen-Kuß. Ich will einen Franz-ich-küß-dich-wie-verrückt-Kuß. . .

"Nicht hier."

"Doch."  (Quelle: Amazon.de)

Eigene Meinung:

Das Buch besteht aus einzelnen Dialogen zwischen einem Paar, und Freundinnen.
Franz und Bille lernen sich übers Internet kennen und lieben. 
Die Probleme einer Beziehung wie Eifersucht & Fernbeziehung werden angesprochen und gelöst. Dabei ist vorallem die beste Freundin von Bille, Tine, sehr hilfreich.
Durch den Anfang der Beziehung wird auch das Thema Internetbekanntschaft verdeutlicht.
Ebenso die Kategorie "Vorurteile" wird erwähnt und überwunden.

Mir hat das Buch eigentlich ganz gut gefallen, aber teilweise waren manche Stellen zu übertrieben dargestellt, was die Handlung unglaubwürdig machte. Ansonsten war die Liebesgeschichte sehr schön beschrieben, Gefühle gut nachzuvollziehbar und einfach rundum emotional. Sehr schnell ist man in die Handlung eingetaucht und durch die geringe Seitenzahl war es auch schnell wieder vorbei,  was etwas Schade war.

Da nur drei Charaktere im Mittelpunkt standen und genauer beschrieben wurden, war es sehr leicht zu folgen und da nur Dialoge das Buch füllten, waren auch keine Beschreibungen der Personen notwendig. 

Von der Aufmachung her konnte man die Handlung klar strikturiert erkennen. Dick gedruckt erschienen die Dialoge in den E- Mails, dagegen dünn gedruckt die reale Unterhaltung.

Fazit: 

Abschließend kann ich sagen, dass das Buch für zwischendurch sehr gut war, mit tollen Charakteren und einer abwechslungsreichen Handlung, aber teilweise etwas unglaubwürdig daherkam. Dennoch sehr empfehlenswert und es bekommt eine 2!

NOTE: 2


Über die Autorin: 

 Nina Schindler war 21 Jahre lang Gesamtschullehrerin und hat schon in dieser Zeit als Kritikerin und Jurorin im Kinder-/Jugendmedienbereich gearbeitet. Seit 1992 schreibt sie Bücher, Beiträge zu Anthologien, Glossen für Hörfunk und Zeitschriften, Comics und Kindersachbücher und übersetzt Kinder- und Jugendliteratur und allgemeine Belletristik aus dem Englischen/Französischen. Sie lebt mit ihrem Mann und fünf Kindern in Bremen. 

Foto




 

Kommentare:

  1. Hi,
    Das habe ich auch schon gelesen.
    Super schönes Buch. Aber mir war es auch etwas zu kurz und teilweise kam man sich regelrecht dumm vor beim lesen :D
    aber trotzdem empfehlenswert. ;)
    LG :*

    AntwortenLöschen
  2. Hey, danke Seli, fanden wir auch :D

    Manche Stellen waren teilweise etwas "merkwürdig" :)

    Hast Du schon DEINE Rezi :P zu Whisper gelesen? :)

    LG :*

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)