Mittwoch, 22. August 2012

Rezension: Sofies Welt von Jostein Gaarder

Titel: Sofies Welt/ Roman über die Geschichte der Philosophie
Autor: Jostein Gaarder
Hardcover
Verlag: Hanser
Genre: Jugendbuch/ Philosophie Nachschlagewerk
Empfohlenes Alter: 14- 17 Jahre
Seitenzahl: 613
Preis/ neu: 23, 50 Euro (D)
Kaufen? Amazon

              Kurzbeschreibung:

Mysteriöse Briefe landen im Briefkasten der 15jährigen Sofie Amundsen in Oslo. Was sollen diese Fragen: »Wer bist du?«, »Was ist ein Mensch?« und »Woher kommt die Welt?«. Sofie ist irritiert. Die Briefe werden ausführlicher und entführen sie in die abenteuerliche und geheimnisvolle Gedankenwelt der großen Philosophen. Ihr unbekannter Briefeschreiber erzählt Sofie die Geschichte Europas, der Antike, des Mittelalters und der Renaissance und dann nimmt die Geschichte eine unglaubliche Wendung...
(Quelle: Amazon.de)

Schreibstil:

Sehr flüssig und leicht formuliert versucht Jostein Gaarder Jugendlichen die Welt der Philosophie zu erklären. Dabei fällt es auf, dass manche Floskeln für meinen Geschmack etwas zu oft auftauchen. ("Ja und Nein."). Ansonsten war es leicht zu verstehen, eine schöne Umgebung in Norwegen wurde beschrieben und man lernte die skandinavische Welt etwas besser kennen.Insgesamt war dieser leicht zu lesen und zu verstehen.

Eigene Meinung:

Dies war mal wieder ein Werk, welches nicht so locker, leicht und fluffig daherkam. Ein bisschen was über die Philosophie lernen und gleichzeitig eine interessante und leicht skurile Geschichte lesen.

Die Charaktere sind allesamt sehr sympathisch und nett. Gerade Sofie ist sehr offen, ein wenig vorlaut und einfach liebenswert. Nach und nach taucht sie in die Denkerwelt ein und entwickelt sich im Laufe des Buches sehr stark. Jorunn, Sofies beste Freundin, ist auch sehr toll. Mit ihrer witzigen und lockeren Art hat sie als Freundin auf jeden Fall überzeugt. Alberto war mir leicht suspekt und kam sehr geheimnisvoll daher. Nach und nach kam Licht ins dunkle, aber trotzdem hat er wunderschön erzählt und konnte für jeden einzelnen Philosophen Begeisterung wecken.

Gerade die Passagen mit der Philosophie und den einzelnen Epochen waren natürlich sehr lehrreich, aber nach einer gewissen Zeit wurde ein verstricktes Knotenbündel daraus und die einzelnen Theorien waren mir nicht mehr so geläufig, dass ich sie jedem genau zuordnen konnte. Viele dieser besagten Theorien sind ja auch schon lange überholt, aber trotzdem war es interessant zu erfahren, wie die Menschen in der Antike, dem Mittelalter und den vielen anderen Epochen über die Fragen der Welt so dachten...

Die Geschichte rund um Sofies Welt fand ich teilweise noch etwas spannender, da viele geheimnisvolle Sachen immer mehr Verwirrung stifteten. Was es am Ende mit Hilde, ihrem Vater und Rotkäppchen auf sich hat, müsst ihr auf jeden Fall herausfinden. Es war sehr überraschend und extrem einfallsreich.

Durch das Ende wurde alles ziemlich gut aufgeklärt und gelöst. Das Abenteuer mit der Philosophie und Sofie nahm ein grandioses Ende, das ich so noch nie erlebt habe. Ein toller Einfall des Autors, Hilde & Sofie so in Verbindung treten zu lassen.


Fazit:

Trotz mancher Verwirrung der verschiedenen Philosophen und deren Theorien über Gott und die Welt, die sich nach einiger Zeit einschlichen, wird einem hier ein wunderbares Stück Literatur geboten, welches einen Klassiker, ein spannendes Abenteuer und gleichzeitig ein lehrreiches Werk über die Laufbahn der Philosophie bildet und somit absolut lesenswert ist. Taucht in Sofies Welt ein, wenn ihr ein anspruchsvolles, aber dennoch unterhaltsames Werk verschlingen möchtet.
 

NOTE: 2


Weitere Werke von
Jostein Gaarder:



Und vieles mehr...






Kommentare:

  1. Oh super, endlich jemand der das Buch mal gelesen hat und nicht nur den Film geschaut! Danke für die Rezi

    P.S.: kann man die Fische da überfüttern?

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab das Buch auch noch im Regal stehen. Und hatte es vor Jahren auch mal angefangen, aber dann doch nicht beendet. Aber ich wollte unbedingt nochmal einen Versuch starten ;) Aber das mit den vielen verschiedenen Philosophen und so, das fand ich auch, das war dann schon etwas verwirrend ;)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)