Freitag, 15. Februar 2013

[Rezension] Night School- Der den Zweifel sät von C.J. Daugherty

Titel: Night School- Der den Zweifel sät
Autorin: C.J. Daugherty
Gebundene Ausgabe
Verlag: Oetinger Verlag
Seitenzahl: 464
Teil einer Reihe? Ja! 2.Teil der Night School- Reihe
Empfohlenes Alter: 13-16 Jahre
Genre: Jugendbuch
Preis/ neu: 17,95€ (D)

Kaufen?        






Allie in größter Gefahr: Liebe, Rätsel und Spannung pur. Nach einer atemlosen Verfolgungsjagd durch die düsteren Straßen Londons kehrt Allie zurück ins Internat. Hier warten neue Herausforderungen, denn von nun an ist sie vollwertiges Mitglied der geheimnisvollen Night School . Doch ihre Gefühle für Carter und Sylvain spielen immer noch verrückt. Da erhält sie eines Nachts eine Nachricht von ihrem verschollen geglaubten Bruder. Und ihr wird zur Gewissheit, dass die Night School ein sehr dunkles Geheimnis hütet.  (Quelle: Amazon.de)


Wie auch das erste Buch ist es natürlich sehr schön aufgemacht. Wieder sieht man ein Mädchen, vermutlich Allie, und die verschlungenen Ranken, die die Mystik des Buches gut zur Geltung bringt. Ein bisschen schade finde ich, dass halt nur die Farbe des Rahmens und der Ranken geändert wurde und sonst alles ist wie bei Teil eins. Trotzdem sieht es sehr schön aus!


Die Autorin schreibt wieder flüssig, locker und bildlich. Ich konnte wieder gut mit den Figuren mitfühlen, war in Cimmeria zu Hause und habe die Internats- Atmosphäre genossen. Ein bisschen gezogen hat es sich manchmal, aber es war schon spannend und fesselnd. Ein wenig gestört hat mich die Jugendsprache. Ich mag es normalerweise gerne, wenn auch mal etwas umgangssprachlich geschrieben ist, einfach weil es die Charaktere authentischer macht, aber hier nahm es teilweise doch überhand Ansonsten wieder gut zu lesen, wenn auch andere Autoren meiner Meinung nach etwas mitreißender und schöner schreiben.


Thema/ Inhalt:
Nachdem Allie ihr erstes Jahr auf der Cimmeria Academy verbracht hat und schon in tödliche Gefahr kam, einiges über ihre Herkunft und ihre Familie erfuhr und viele neue Freunde gewann, bricht jetzt ein neues Schuljahr an. Neben dem ganzen Schulstress trifft sie auch wieder auf ihren neuen Freund Carter, aber auch auf Sylvain. Ihre Gefühle spielen verrückt und es gibt auch im zweiten Jahr allerhand Rätsel, Action, Geheimnisse und Geschehnisse, die Allie auf eine harte Probe stellen.

Idee/ Umsetzung:
Die Idee hinter dem Ganzen finde ich nach wie vor sehr spannend. Ich liebe die Internatsatmosphäre und fühle mich selbst ganz wohl auf Cimmeria. Auch die ganze Mystik und die Geheimnisse sind sehr spannend und lassen einen immer weiterlesen. Wenn ich die Fortsetzung, die mich komplett überzeugen konnte, vergleiche, dann stelle ich leider einige Punkte fest, die mich etwas enttäuschten. Zum einen war mir Allie in "Du darfst keinem trauen" viel sympathischer. Sie ist zuerst ziemlich introvertiert und schüchtern, lernt mit der Zeit aus sich raus zu kommen wächst an ihren Aufgaben, wie es bei einer guten Entwicklung auch sein kann. Aber im zweiten Teil ist Allie doch ziemlich abgehoben. So ist es so, dass wegen eines bestimmten Umstandes plötzlich alle sehr nett zu Allie sind und sie bedienen wollen. Anstatt sich ganz normal zu verhalten, nutzt sie diesen Umstand aus und lässt sich von Schülern, die sie gar nicht kennt, Dinge bringen. Da war sie für mich dann nicht mehr die selbstlose Heldin.

SPOILER:

Außerdem finde ich es störend, dass sie bei ihrer Liebeswahl so schwankt. Sie ist glücklich mit Carter und nur wegen einem Streit rennt sie gleich wieder zu Syvain. Als sie dann auch noch nach ihrer Beziehungspause anfängt Sylvain zu küssen, war ich noch schockierter, da der sie ja nun erst im letzten Jahr beinahe vergewaltigt hatte. Leider einige Charakterzüge, die mich an der Protagonistin nach und nach stören.

SPOILER ENDE

Charaktere:
Wie schon oben erwähnt finde ich Allie leider nicht mehr so sympathisch wie im Vorgänger. Sie ist mir inzwischen zu selbstlos und handelt teilweise unverständlich. Umso besser gefallen mir ihre Freunde. Rachel mag ich total gerne mit ihrer unkomplizierten und fürsorglichen Art. Carter- Fan seit der ersten Stunde bin ich auch, ihn mag ich immernoch gerne und fand auch bei den Konflikten zwischen Allie und ihm seine Position verständlicher. Auch Lucas und die kleine Zoe sind sehr liebenswert und gleichen meine Abneigung gegen Allie ein wenig aus.

Ende:
Was ist das für ein Ende? Es wird auf jeden Fall wendungsreich und es gibt den ein oder anderen "Wow- Moment", aber trotzdem hatte ich mir etwas anderes vorgestellt.

SPOILER:

Die Frage, wer denn nun derjenige ist, der Nathaniel angehört und sich auf Cimmeria eingeschleust hat, um zu spionieren, bleibt offen. Wenigstens die Frage hätte ich gerne geklärt gehabt, da es für mich schon einen Abschluss am Ende jedes Teils geben sollte. Sicherlich beabsichtigt die Autorin hier, die Spannung aufrecht zu erhalten und die Leser für nächsten Teil zu animieren, aber dieser Aspekt ist mir zu viel der Geheimniskrämerei und für mich eher ein negativer Punkt.

SPOILER ENDE


Leider hat mich die Fortsetzung mehr enttäuscht als begeistert. Wieder sehr schön ist die bildliche Beschreibung des Internats und die Stimmung dort, aber gerade Allie hat mir wie gesagt gar nicht mehr gefallen und trotz der Spannung kann ich dem Buch leider nur 3 Drachen geben.
Vielleicht werde ich beim nächsten Teil wieder dabei sein, aber es ist nicht so, dass ich es kaum abwarten kann, weiterzulesen. Eine mittelmäßige Fortsetzung mit Schwächen!



Ein großes Dankeschön für die freundliche Bereitstellung an:


und

Kommentare:

  1. Hallo ihr zwei,
    sehr schöne Rezi! Teil 1 der Reihe liegt immer noch auf meinem SuB, mal sehen ob ich mich jetzt endlich mal dran mache^^.
    GlG und ein schönes Wochenende,
    Page

    AntwortenLöschen
  2. Bei mir liegt ja noch der erste Band als E-book auf dem SuB. Mal sehen, wann ich da zum Lesen komme^^ Im zweiten Band klingt Allie allerdings nicht allzu sympathisch. Zum Glück schreibst du ja, dass sie im ersten Band deutlich netter ist^^ Naja, mal sehen wie mir Band 1 gefällt, vielleicht kommt dann auch bald der zweite Band zu mir. Die Idee hinter dem Buch scheint ja schon ziemlich interessant zu sein ;) Auf jeden Fall wieder eine tolle Rezi. Bloß wo sind die Drachen abgeblieben? :P

    LG <3

    AntwortenLöschen
  3. hehe... sehr schöne Rezi :)
    Schade, dass du den zweiten Band nicht mehr so toll fandest, aber es muss ja auch nicht jedem die Art von Allie gefallen. Ich empfand deine angeführten Punkte jetzt nicht so störend und die Geschichte drum herum wieder sehr spannend.
    LG, Marie

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)