Sonntag, 24. März 2013

[Rezension] Crashed von Robin Wasserman

Titel: Crashed
Autorin: Robin Wasserman
Gebundene Ausgabe
Verlag: Script5
Seitenzahl: 431
Teil einer Reihe? Ja! 2. Teil einer Trilogie
Genre: Jugendbuch/ Dystopie
Preis/ neu: 16, 90€ (D)

Kaufen? 

 


Sechs Monate sind vergangen, seit Lias Wirklichkeit auf den Kopf gestellt wurde. Sechs Monate voller Zweifel, Angst und Auflehnung gegen die Tatsache, dass ihr Körper tot ist und Lia Kahn nur in einer menschenähnlichen Maschine weiterexistieren wird. Jetzt ist Lia bereit, ihr neues Dasein zu akzeptieren: Sie ist ein Mech und sie gehört zu ihresgleichen. Es ist eine wilde, sorglose Existenz, die sie führen, ohne Regeln, ohne Angst. Denn es gibt nichts zu fürchten, wenn man nichts mehr zu verlieren hat. Doch dann wird Lia von ihrer Vergangenheit eingeholt. Sie muss eine Wahl treffen zwischen ihrem alten Leben und ihrer neuen Freiheit, zwischen den Menschen und den Mechs. Sie muss sich entscheiden zwischen dem Mädchen, das sie war, und dem Jungen, den sie einmal geliebt hat... (Quelle: Amazon.de)


Genauso wie beim ersten Band ist die Aufmachung sehr gelungen. Man kann wunderbar über die hervorgehobenen Linien streichen und die Farbe Grün ist auch mein Fall. Deshalb finde ich es sehr passend und es sieht zusammen mit den anderen Büchern der Trilogie sehr hübsch aus.


Robin Wasserman konnte mich beim ersten Band restlos überzeugen. Es ist nicht nur eine spannende Dystopiewelt gewesen, die sie erschaffen hat, sondern begeisterte auch mit philosophischen Einflüssen. Bei diesem Teil war mir die Spannung aber leider nicht präsent genug. Es gab Stellen, die sich wie Kaugummi zogen und mir ein bisschen die Freude am Lesen nahmen. Hoffentlich nur eine Durststrecke, die im letzten der der Trilogie wieder vorbei ist. Leider nur mittelmäßig...


Kann SPOILER von Teil 1 enthalten!

Thema/ Inhalt:
Nachdem Lia ihre Familie verlassen hat, da sie von dieser nicht mehr als Mensch wahrgenommen wird, und Auden sie verraten hat, beginnt sie ein neues Leben und tut sich mit Jude und den anderen Mechs zusammen. Immer spuken ihr Fragen im Kopf herum, ob sie sich noch als Mensch, als Lia, fühlt, oder doch nur eine Maschine ist, wie alle anderen behaupten. Als ein Attentat verübt wird und Lia in den Kreis der Verdächtigen gerät, muss sie schnell handeln...

Idee/ Umsetzung:
Für mich ist die Idee nach wie vor originell und unverbraucht. Auch andere Dystopien wie "Starters" oder "Lost Girl", die ähnliche Themen behandeln, kann man nicht mit dieser Trilogie vergleichen. Es gibt soviel Poesie und Philosophie, was mir sehr gut gefallen hat. Aber bei der Umsetzung muss ich auch, wie schon beim Schreibstil, deutliche Abstriche machen. Zum einen ist die Spannung wirklich nicht so, wie ich sie in Erinnerung hatte. Oftmals gibt es Dialoge und Handlungen, die unwichtig sind und stören. Wenn dann endlich mal etwas passierte, wurde dies widerum viel zu schnell abgehandelt. Deshalb bin ich leider etwas enttäuscht, weil ich nach "Skinned" wirklich hohe Erwartungen hegte.

Charaktere:
Diese haben mir trotzdem wieder sehr gut gefallen. Lia ist mir sehr sympathisch und ich kann sie gut verstehen. Alles was sie tut und sagt ist nachvollziehbar und man kann sich sehr gut in das Mädchen hineinversetzen. Jude ist immer noch der unnahbare, rätselhafte Typ und man spürt ein gewisses Knistern zwischen ihm und Lia. Neben diesen beiden Figuren spielen auch Ani, Riley und Quinn eine große Rolle und sorgen für die ein oder andere Überraschung. Die sorgfältig ausgearbeiteten Charaktere sind immer noch genauso liebenswert wie im Vorgänger und lassen mich auf den nächsten Teil gespannt sein.

Ende:
Relativ abgeschlossen lässt die Autorin den Zwischenteil zu Ende gehen. Dennoch werde ich den letzten Teil gleich im Anschluss lesen, da ich trotz einiger Schwächen sehr gespannt bin, wie es mit Lia enden wird.



Nicht ohne Grund sagt man, dass der Mittelteil einer Trilogie oft schwächer ist. Der Schreibstil und die Spannung haben nachgelassen. Allerdings sind die Figuren sehr toll und haben Charakterstärke.
Ich hoffe sehr, dass die Autorin im letzten Band noch einmal alles herumreißt und ich die Trilogie in guter Erinnerung behalten kann. 3 Drachen für "Crashed".




Die Trilogie:

Kommentare:

  1. Tolle Rezension!
    Von der Reihe habe ich noch gar nichts gehört und deine Rezension hat mich wirklich neugierig gemacht, obwohl dir "Crashed" nicht so gut gefallen hat ;)

    Mir ist so nach Frühling zu Mute und wenn ich schon kein grün sehe, wenn ich aus dem Fenster gucke, soll wenigstens ein anderes Fenster was grünes anzeigen ;D Schön das es dir gefällt :)

    Vor dem Kauf wusste ich nicht wirklich worum es in "Rot wie das Meer" geht, aber es war mal schön sich von einem Buch überraschen zu lassen und bei "Rot wie das Meer" war nicht nur Story sondern auch Umsetzung und Charaktere toll! In dieser ganzen Dystopiewelle war es mal wieder schön was anderes zu lesen :)

    LG
    Chianti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für die Handlung von "House of Night" wäre es besser gewesen, wenn man anstatt 10 Bände nur 5 gemacht hätte.. Und für den Geldbeutel ;)
      Vampire sind auch nicht so meine Welt, aber in "House of Night" ist es noch okay. "True Blood" ist da schon ganz was anderes ;)

      "ZweiundDieselbe" kenne ich auch nicht. Ich setz die Reihe mal auf meine Merkliste, vielleicht bekomme ich ja nochmal Lust darauf sie zu lesen :D

      Du liest dann "Rot wie das Meer" und ich besorge mir "Linna" :D ;)

      LG
      Chianti

      Löschen
    2. Qualität ist nicht gleich Quantität und da House of Night eh noch nicht viel Qualität hatte... Aber bei den vorherigen Bänden war immerhin noch ein wenig Handlung vorhanden ;)

      "Linna" ist bestellt und wird hoffentlich bald bei mir im Postkasten liegen :D Ich bin wirklich gespannt darauf, weil du da ja so von schwärmst und weil es eigentlich überhaupt nicht mein Genre ist :D

      LG
      Chianti

      Löschen
    3. Es wird aber noch ein wenig dauern, bevor ich "Linna" lesen kann. Ein Buch schaffe ich jetzt noch und dann muss ich mich echt ans Abi-Lernen machen :D

      LG
      Chianti

      Löschen
    4. Es gibt im Internet eine Seite auf der alle Abitur relevanten Themen stehen, aber es kann fast alles was man gemacht hat dran kommen und so muss man sich wirklich noch mal alles angucken. Es fallen vielleicht ein oder zwei Themen weg, aber es ist trotzdem viel was man lernen muss ;)

      LG
      Chianti

      Löschen
  2. Ich denke "Zwischen Ewig und Jetzt" könnte dir gut gefallen ^^
    Ach und danke <3
    Von der Reihe habe ich schon gehört, aber ich kann mich irgendwie nicht dazu durchringen die Reihe zu kaufen.
    Mal sehen.

    LG May

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm, "Rot wie das Meer" kann man eigentlich gar nicht als Fantasyroman bezeichnen, da es außer den Wasserpferden keine Fantasyelemente beinhaltet.
      Dann wünsche ich dir schon mal viel Spaß mit "Zwischen Ewig und Jetzt"!

      LG May

      Löschen
  3. Oh von dieser Trilogie habe ich noch nichts gehört, klingt aber gut. Die Idee zu diesem Thema kommt auch mir recht unverbraucht vor. Ich glaube die Reihe wäre auch was für mich! Vielleicht warte ich aber erstmal den letzten Teil ab, nicht dass die Geschichte noch weiter abbaut...

    Auf jeden Fall hast du eine tolle, ausführliche Rezi geschrieben!

    Liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Rezi ;) Schade, dass der zweite Band nicht so spannend ist wie "Skinned". Ich werde es aber irgendwann auch noch lesen, weil ich schon neugierig bin, wie es mit Lia weiter geht. Davor muss ich wohl aber noch mal den ersten Band re-readen, alles ist mir nämlich nicht mehr im Gedächtnis geblieben - ist ja auch schon eine Weile her, seit ich es gelesen habe^^

    Ach und "Rubinrot" kann man wirklich immer wieder lesen :D "Holundermond" ist aber auch richtig toll - da werde ich gleich noch die Rezi dazu schreiben^^
    Und so eine Lesenacht ist auf jeden Fall toll, macht dir bestimmt auch Spaß ;)

    LG Filo

    AntwortenLöschen
  5. Keine Sorge, meine Neugier übersteigt deine 3-Drachen-Bewertung um Längen^^ Werde das Buch also bestimmt lesen und wenn du sagst, dass der dritte Band dann wieder deutlich besser wird, muss ich das sogar tun xD

    LG Filo

    AntwortenLöschen
  6. Irgendwie bin ich gestern Nacht einfach nicht müde geworden :P Und erstaunlicherweise bin ich heute morgen dann schon um viertel vor 9 aufgewacht^^
    Insgesamt sind so Lesenächte aber wirklich vor allem für die Ferien geeignet. Weil man sollte danach natürlich schon die Möglichkeit haben, so lange zu schlafen wie man will xD Wäre ja schlimm, wenn man bis 4 Uhr liest und um 6 Uhr schon wieder aufstehen müsste O.o.

    LG <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt, jede Nacht von 0-3 Uhr? Wow, da kommst du ja dann richtig zum Lesen ;) Sollte ich vielleicht auch mal in der Art ausprobieren, damit mein SuB sich wieder etwas verkleinert :p

      Löschen
    2. Leipzig ist aber auch ohne Buchmesse eine tolle Stadt :D Und Urlaub ist sowieso immer toll^^
      Dann scheint "Lying game" ja ziemlich gut zu sein - bin mal gespannt, was du noch darüber sagst ;)

      Mh, ja, das mit "Auracle" habe ich schon mitbekommen :( Leider hatte ich mich kurz zuvor für ein anderes Buch beworben, und als dann "Auracle" zum Bewerben da war, war es leider schon zu spät zum ummelden :/ Naja, wünsch dir trotzdem ganz viel Spaß beim Lesen und freue mich schon auf deine Rezi ;)

      "Holundermond" ist echt ein super Buch und kann man auch schnell mal zwischendurch lesen :D

      LG Filo

      Löschen
    3. Na dann freue ich mich schon mal auf deine Rezi zu "Lying game" :D

      Löschen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)