Mittwoch, 6. März 2013

[Rezension] Die Tiefen deines Herzens von Antje Szillat

Fina ist zurzeit versunken in:Titel: Die Tiefen deines Herzens
Autorin: Antje Szillat
Gebundene Ausgabe
Verlag: Coppenrath
Seitenzahl: 304
Teil einer Reihe? Nein.
Genre/ Themen: Jugendbuch, Liebe, Gefühle, Hass
Preis/ neu: 14, 95€ (D)

Kaufen?   



Marc und ich. Ich und Marc. Wie im Rausch. So stark, so mächtig, so dunkel. Alles andere um mich herum verblasst. Berlin. Meine Eltern. Und auch Felix, mein lieber, wunderbarer Felix, der zu Hause auf mich wartet Während der Sommerferien am Meer begegnet die siebzehnjährige Leni Marc, einem Boxer aus England, der eine unbändige Anziehungskraft auf sie ausübt. Lenis Gefühle für Marc stellen selbst ihre gerade begonnene Liebebeziehung zu ihrem Kindheitsfreund Felix in den Schatten. Als ihre Eltern ihr den Umgang mit Marc verbieten wollen, flieht sie kurzerhand mit ihm nach London. Doch sie muss bald einsehen, dass sie damit einen großen Fehler begangen hat. (Quelle: Amazon.de)


Wie bei allen Büchern des Coppenrath- Verlages ist auch dieses Cover hier ein absoluter Traum. Diese sanften, ruhigen Blautöne mit den zwei Liebenden auf dem Cover und diese intensive hervorstechende Schrift- genau das findet man an Gefühlen auch im Buch wieder. Wirklich sehr tiefsinnig und wunderschön gestaltet. Ein absoluter Blickfang im Regal!


Ich habe schon zuvor das erste Buch der Autorin, "Solange du schläfst", gelesen und schon da hat mir der Stil gut gefallen. Bei Frau Szillat kann ich mich auf Spannung und viel Gefühl verlassen und werde immer aufs neue überrascht. Sie entführt den Leser in eine Welt voller gegensetzlicher Gefühle und Gedanken. Selbst wenn man versucht, sich zu entwinden, zieht einen die Geschichte in ihren Bann und lässt einen selbst nach dem Lesen nur schwer wieder los. Es gibt wundervolle Beschreibungen von Usedom und die Handlungen fühlen sich an, als würde man sie direkt betrachten. Ich finde den Stil der Autorin einfach ganz besonders toll und werde mit Sicherheit weitere Werke der Autorin verschlingen.


Thema/ Inhalt:
Als Leni von ihrer Tante nach Usedom eingeladen wird, ist sie mehr als unglücklich. Nicht nur dass sie ihre Tante seit ihrer jüngsten Kindheit nicht mehr gesehen hat, es gibt auch ganz neue Gefühle in ihrem Leben. Leni hat sich nämlich verliebt- in Felix, ihren besten Freund seit Kindertagen. Nun sitzt sie auf der idyllischen Insel und hängt ihren Gedanken nach. Wie gern wäre sie bei Felix...
Doch dann lernt sie Marc kennen, der einerseits so zärtlich sein kann, sie andererseits auch zur Weißglut treibt. Dennoch kann sie sich seinem Bann nicht entziehen und wider allen Meinungen von außen beginnen die beiden eine Beziehung, die sich ganz anders entwickelt, als erwartet...

Idee/ Umsetzung:
Wieder einmal wird von der Autorin hier eine sehr realitätsnahe Liebesgeschichte geschildert, die mystisch, magisch und wunderschön ist. Natürlich bringt sie auch ihre Probleme mit sich, die alles sehr spannend und unterhaltsam machen. Dabei wird auch der Leser in ein Gefühlschaos gerissen, weil man viele Situationen nicht genau deuten und einordnen kann. Frau Szillat zeigt ein tiefgründiges Spiel von Gefühlen auf und beschreibt, wie zwiespältig sich Empfindungen äußern können. Somit ist dieses Buch keinesfalls eine 0815- Liebesgeschichte, sondern bietet dem Leser Atmosphäre und Stoff zum Nachdenken. Einige Aspekte, die vorerst etwas klischeehaft klingen (z.B. der geheimnisvolle Junge), verflüchtigen sich ganz schnell und nehmen eine neue, aufregende Wendung. Somit bin ich sowohl von der Idee, als auch von der Umsetzung sehr begeistert.

Charaktere:
Leni ist ein von Anfang an sympathisches Mädchen. Sie ist in Berlin aufgewachsen, steht kurz vor dem Abitur und wirkt auf Jungs eher als "Kumpeltyp". Daher hat sie auch keinerlei Erfahrung mit der Liebe- bis sie Felix von einer ganz anderen Seite kennenlernt. Im Nachhinein hat man bei der Beziehung zu Felix und danach zu Marc die Unterschiede zwischen wahrer Liebe und Verliebtheit sehr gut wahrnehmen können und Leni auch deshalb so gut kennengelernt. Ihr Handlungen und Gedanken wahren immer nachvollziehbar für mich und ich habe mit ihr mitgefiebert und mitgelitten. Sie war ein Charakter zum Anfassen, den ich so schnell ganz bestimmt nicht vergessen werde!

Natürlich sind auch andere Figuren mir sehr ans Herz gewachsen. Marc hat mich sehr oft vor Rätseln gestellt, weil er so undurchdringlich und verschlossen sein kann. Ein ganz spezieller Charakter, den ihr unbedingt kennenlernen solltet. Auch Jamie, Felix und Geena haben mir sehr gut gefallen, da sie lebendig und echt wirken.
Auch bei den Figuren kann ich nur ein Lob an die Autorin aussprechen, die wundervolle Charaktere mit Psyche und Hintergrund geschaffen hat, welche lange im Gedächtnis bleiben.

Ende:
Natürlich müsst ihr das selber herausfinden. Nur soviel: Es wird unerwartet, spannend, wendungsreich und emotional. Es hat der Geschichte noch einmal eine ganz neue Facette gegeben und für mich das Buch absolut rund und unvergesslich gemacht.


Alles in allem kann ich an diesem Buch einfach nichts aussetzen. Es ist spannend, voller Gefühl und Liebe, es berührt, schockt und macht glücklich- alles auf einmal! Ich kann das Buch jedem Jugendbuchfan wärmstens empfehlen, der gerne über die Liebe liest und auch ein wenig Kitsch verträgt. Für mich ein ganz besonderes Highlight und ein Werk, das ich immer weiterverschenken würde, damit jeder es kennt. Volle Punktzahl!




Über die Autorin:
Antje Szillat, geboren 1966, verheiratet und Mutter zweier Söhne und zweier Töchter, ist ausgebildete Lerntherapeutin und Lernberaterin. Sie lebt und arbeitet in der Nähe von Hannover.
Sie ist freiberuflich als Autorin von Kinder- und Jugendbüchern sowie Sachbüchern tätig. Außerdem arbeitet sie als freie Redakteurin für namhafte Printmagazine.
Die Lese- und Jugendförderung liegen ihr besonders am Herzen.


Ein riesengroßes Dankeschön für die freundliche Zusammenarbeit an:

Kommentare:

  1. Oh wow, das Buch klingt ja wirklich toll ;) Ich habe bis jetzt ehrlichgesagt nur wahrgenommen, dass es das Buch gibt, sonst nichts -.- Scheint aber wirklich eine sehr schöne Geschichte zu sein, wandert sofort auf den Wunschzettel ;) Oh man, irgendwann werde ich noch durch die ganzen Bücher, die ich bei dir entdecke, arm^^

    LG Filo

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh, was für eine schöne Rezension. Das macht mich gerade sehr glücklich. Wunderschön.

    Ganz herzliche Grüße von Antje Szillat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für dieses wunderbare Buch! :)

      Löschen
  3. Hihi, ich bin der glücklichste Mensch auf Erden:)
    Oh ja, au jeden fall! Nur leider finde ich die Liebesgeschichten (auch von den Chroniken der Schattenjänger) manchmal ein bisschen zu langweilig (ich meine das die beiden unsterblich ineinander verliebt sind) oder zu... wie soll ich sagen... dramatisch! Aber nicht das du mich jetzt falsch verstehtst, ich liebe die Bücher einfach nur über ALLES:D (fast;))

    danke, werde ich hoffentlich haben:)

    Schöne Grüße
    Mara


    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)