Mittwoch, 3. April 2013

[Blitzrezension] Wired von Robin Wasserman

Titel: Wired 
Autorin: Robin Wasserman
Gebundene Ausgabe
Verlag: Script5
Seitenzahl: 379
Teil einer Reihe? Ja! Dritter Teil einer Trilogie
Genre: Jugendbuch/ Dystopie
Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Preis/ neu: 16,90€ (D)

Kaufen?  




Vor einem Jahr starb Lia Kahn.
Nur wenige Tage später wachte sie auf. In einem neuen, künstlichen Körper.
Sie hatte eine neue Familie: Mechs wie sie. Und ein neues Leben eines, das für immer währen sollte. Das dachte sie zumindest ...
Doch nun stellt sich alles, was man ihr erzählt hat, als Lüge heraus. Jemand beginnt, die Mechs zu zerstören, sie einen nach dem anderen auszulöschen. Lia geht jedes Risiko ein, um sich selbst und die zu schützen, ohne die sie nicht sein kann. Aber sie muss sich der Wahrheit stellen: Alle kann sie nicht retten.
Der Abschluss einer mitreißenden Trilogie!  (Quelle: Amazon.de)


Nun habe ich die Trilogie beendet. Nach dem etwas schwächeren Mittelteil war ich sehr gespannt, ob sich die Trilogie noch einmal steigern wird und wurde positiv überrascht. Der Schreibstil bessert sich wieder und ist interessanter und vor allem spannender zu lesen. Es gibt wieder mehr Action und mehr Atmosphäre, in der man versinken kann.

Die Charaktere sind nach wie vor sehr gut ausgearbeitet. Lia ist ein tolles, starkes Mädchen und man hat auch das Gefühl, dass sie sich von Buch zu Buch immer weiterentwickelt. Sie stellt sehr viele Fragen über das Leben und was es bedeutet, Mensch zu sein. Also kommen auch im Abschluss philosophische Anklänge nicht zu kurz. Gerade das macht für mich die Reihe ein Stück weit aus. Nicht durch übertriebene Jugendsprache oder Oberflächlichkeit zeichnet sich das Buch aus, sondern viel mehr durch Tiefgang und Material zum Nachdenken.

Am Ende des Buches wird es noch einmal sehr actionreich und spannend. Allerdings konnte ich mich damit nicht so recht anfreunden. Natürlich verrate ich wie immer nichts, es sei nur gesagt, dass es sehr offen ist und viel Platz für Spekulationen lässt.

Eine Trilogie der anderen Art. Mit einer neuartigen Zukunftsidee, liebenswerten Charakteren und philosophischen Einschlägen kann dieses Buch den Leser mitreißen. Allerdings nur, wenn man sich auf die Thematik einlassen kann und sich wirklich Fragen wie "Wie lange ist man ein Mensch" und "Wann hört Leben auf" auseinandersetzen kann und möchte. Dann ist es eine gelungene Trilogie mit kleinen Schwächen, aber dennoch gutem Unterhaltungwert!




Die Reihe:

Kommentare:

  1. Oh mein Gott, das original Cover ist ja furchtbar!!! Sorry, das musste sein, habe ich gerade zum ersten Mal gesehen und das geht ja echt gar nicht O.o

    Jedenfalls hast du mich jetzt echt neugierieg gemacht und ich will den zweiten und dritten Band defintiv bald lesen^^ Vor allem das tiefgründige finde ich aber auch super, hebt das Buch auch ein bisschen von so manch anderen Büchern dieser Art ab^^

    Und "Mein Sommer nebenan" ist übrigens heute bei mir angekommen :D Ich habe auch die Leseexemplarausgabe mit dem leicht skurillen Cover xD Aber so lange die Handlung gut ist, kann uns das ja egal sein :p Ich hoffe mal, dass es eine schöne Geschichte wird ;)

    LG Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die englischen Bücher wurden neu aufgelegt, als "Cold Awakening Trilogy". Die heißen dann nicht mehr Skinned, Crashed und Wired sondern Frozen, Shattered und Torn und sehen viel besser aus als die Originale, die ich auch einfach nur grässlich finde.

      Löschen
  2. Fehlt nach "Nachdenken" und vor "actionreich" irgendwie was?

    Ich fand die Reihe genial, sie gehört definitiv zu meinen Lieblingen, vor allem, weil sie eben sehr intelligent und tiefgehend ist und sich nicht hinter irgendeiner oberflächlichen Liebesgeschichte versteckt (obwohl ich Riley und Lia toll fand und so traurig...)

    Das Ende fand ich gut gelöst. Die Autorin hat damit denke ich vor allem einen glaubwürdigen Abschluss gefunden, der eben auch weiterhin zum Nachdenken anregt und nicht krampfhaft auf Happy End gesetzt, was zu dieser Reihe meiner Meinung nach auch überhaupt nicht gepasst hätte.

    AntwortenLöschen
  3. Die sind echt toll! Vorallem, weil sie auch so leicht zu machen sind;)
    Oh ja! Ich habe gestern soo dermaßen geheuelt! Lese gleich noch die letzten paar Seiten:)
    Ich mag Hörbücher voll. Da kann man immer noch so viel nebenbei machen...

    Schöne Grüße
    Mata

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das ist es wohl! Aber als Film kann ich es mir wirklich nicht vorstellen:/

      Ja... Zum Beispiel Lesezeichen machen:D Ich mag es nur immer nicht, dass die meisten Hörbücher gekürtze Leseungen sind...

      Schöne Grüße
      Mara

      Löschen
  4. Ich kann auch noch nicht gleich mit lesen anfangen, erst muss ich noch "Göttlich verliebt" beenden^^

    Ohja und die deutschen Cover von Wired & Co. sind wirklich super geworden - passen zwar nicht 100% zum Inhalt, aber es sieht wenigstens deutlich besser aus als im Original xD

    Ach und ich bin mal gespannt was du zu "Auracle" sagst, das will ich ja unbedingt auch noch lesen^^

    LG <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wird bestimmt cool - freue mich schon sehr aufs lesen xD

      Und dieses Gadget für die Seitenanzahl habe ich nach einer Anleitung von Sandra gemacht: http://pusteblumeasdf.blogspot.co.at/2012/09/wie-erstelle-ich-einen.html Damit gehts eigentlich ziemlich einfach ;)

      LG Filo

      Löschen
    2. Schicke Fortschrittbalken xD Gut, dass es geklappt hat^^

      Löschen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)