Montag, 20. Mai 2013

[Rezension] Das Tal 2.3. - Die Jagd von Krystyna Kuhn

Titel: Das Tal- Die Jagd
Autorin: Krystyna Kuhn
Broschierte Ausgabe
Verlag: Arena
Seitenzahl: 262
Teil einer Reihe? Ja! Der 7. Band der "Tal- Reihe"  
(2 Seasons zu je 4 Bänden)
Genre: Jugendbuch/ Mystery
Empfohlenes Alter: 12- 17 Jahre
Preis/ neu: 9, 99€ (D)

Kaufen?  


Das Tal liegt düster zwischen den Berghängen der Rocky Mountains. Ben und die anderen Studenten am Grace College, die seit zwei Jahren merkwürdigen und unerklärlichen Ereignissen ausgesetzt sind, scheinen am Ende ihrer Kräfte. Wer spielt dieses geheimnisvolle und tödliche Spiel mit ihnen? Und was haben ihre Eltern und Großeltern mit der Vergangenheit des Tals zu tun? Während sich überall auf der Welt die Katastrophen häufen, stoßen die acht Studenten endlich auf das Geheimnis. Nun müssen sie ihr ureigenes Erbe antreten. Doch sie kämpfen gegen die Zeit. (Quelle: Amazon.de)

 


Wie bei allen Bänden dieser Reihe ist es so, dass ganz schlicht nur das Logo der Reihe und der Titel des Bandes abgebildet sind. Bei der ersten Season war der Hintergrund in Grau gehalten und die Schrift sowie das Wappen in warmen Rot- und Gelbtönen, bei dieser 2. Season ist der Hintergrund braun und die Farbwahl im Grünbereich. Wunderschön sieht die Reihe zusammen im Regal aus und die schlichte Gestaltung aller Bände finde ich nach wie vor auch sehr ansprechend.


Mit jedem ihrer Bücher hat es Frau Kuhn geschafft, mich zu fesseln. Und zwar von der erste bis zur letzten Seite. Ein ständiger Wechsel von dramatischer Spannung, seichten Gefühlen und schwerer Trauer- sie versetzt den Leser in jegliche Gefühlslagen und das sehr authentisch. Beschreibungen der Umgebung sind immer so, dass der Leser sich in eine herrlich atmosphärische Stimmung versetzt wird und es scheint, als wäre er auch im Tal hautnah dabei, aber trotzedem nie zu ausschweifend beschrieben wird.
Das perfekte Gleichgewicht zwischen Spannung und Feingefühl für die Charaktere- einfach großartig!


Kann SPOILER von vorherigen Teilen enthalten!

Thema/ Inhalt:
Das Tal breitet seinen düsternen Einfluss immer weiter aus. Überall auf der Welt passieren schlimme Unglücke und tausende Menschen sterben. Doch auch im Tal passieren weiterhin merkwürdige Dinge. Während Benjamin immer wieder unglaubliche Begegnungen hat und nicht mehr zwischen Halluzinationen und Realität unterscheiden kann, häufen sich auch die Selbstmorde im Tal. Aber sind es wirklich alles Selbstmorde? Währendessen stößt Debbie auf das Geheimnis, welches das Leben von David, Rose, Julia, Robert, Chris, Ben, Katie und ihr für immer verändern wird...

Idee/ Umsetzung:
Die ganze Thematik dieser Reihe ist einfach nur grandios. So eine komplexe eigene Welt zu erschaffen ist wirklich eine hohe Kunst und noch dazu den Leser in dieser Welt so fesseln zu können erst recht. Das Zusammenspiel zwischen den Vergangenheiten der Charaktere, den 70- er Jahren und der Gegenwart gefällt mir sehr. In der ganze Serie stecken so viele neue Ideen für die Buchwelt, aber auch viel Philosophie, Erkenntnisse fürs Leben und Schicksale von vielen Menschen. Wenn man das Buch liest, findet man sich irgendwo immer wieder, sei es bei einem Charakter oder dessen Schicksal. Durch die Mystik verschwimmen nicht selten die Grenzen zwischen Realität und Fantasie und man kann sich selbst die Frage stellen, ob es nun ein Hirngespinst oder doch die knallharte Realität ist, die einen verfolgt. 
Und nach wie vor in jedem Band die Fragen: Wer steckt hinter all den Machenschaften im Tal, wer lenkt es? Wer beherrscht es?

Speziell bei diesem Band habe ich ein wenig Kritik. Alle anderen Bände fand ich einfach perfekt und durchgehend spannend. Bei diesem hier war es größtenteils ebenso und besonders gut fand ich, dass schon jetzt, kurz vorm Finale, einige gravierende Geheimnisse gelüftet wurden, aber dennoch fehlt mir an einigen stellen die Spannung. Trotzdem muss man diesen Band natürlich genauso wie die sechs Bände davor unbedingt lesen und die Welt des Tals und ihre Magie kennenlernen. Es gibt wieder Wendungen, mit denen man nie gerechnet hätte und vor allem über Benjamin erzählt dieser Band sehr viel, aber diese gewohnte "Talspannung" kam erst in der zweiten Hälfte wieder mehr zum Vorschein.

Charaktere:
Ich habe jeden einzelnen so ins Herz geschlossen! Wie viele wissen, geht es in den meisten Bänden speziell neben der Haupthandlung im Tal um eine bestimmte Figur. Jeder der acht Studenten hat eine von einem bestimmten Ereignis geprägte Vergangenheit und diese Geheimnisse werden nach und nach, Band für Band geschildert und haben auch klare Verbindungen zu der Gegenwart. Alles in untrennbar miteinander verbunden und auch diese Komplexität macht einen großen Teil der Atmosphäre aus. Ich persönlich bin ein riesengroßer Rosefan, aber alle anderen mag ich auch sehr. Dass bei diesem Band besonders auf Benjamin eingegangen wird, hat einen bestimmten Grund und auch seinem gravierenden Ereignis in der Vergangenheit kommt man als Leser nun auf die Schliche. Die Psychologie spielt bei den Figuren hier eine entscheidene Rolle. Die Figuren kann man nicht mal als lebendig oder gut gezeichnet beschrieben, sie leben förmlich! Sie haben eine unwahrscheinlich ausgeformte Persönlichkeit und sind wirklich anders, als jegliche Figuren davor. Ich ziehe den Hut vor Frau Kuhn, da sie solche besondere Charaktere erschaffen hat, die mich in ihren Bann ziehen, wie niemand in der Bücherwelt zuvor.

Ende:
Es bleibt rasendspannend und jetzt bin ich natürlich mehr als gespannt auf das Finale und die Auflösung des ganzen Geheimnisses. Es gibt viele Fragen, die geklärt werden müssen und viele Fakten, an die angeknüpft werden wird. Auf gehts zum letzten Gefecht im Tal!



Trotz kleiner Startschwierigkeiten und einiger Stellen, die nicht ganz so spannend waren, ein gelungener Band. Es werden schon einige schockierende und überraschende Geheimnisse gelüftet und bei jedem Tal- Fan darf natürlich auch dieser Band auf gar keinen Fall fehlen. Ich bin nun umso gespannter auf das große Finale im 8. Band und gebe diesem wegen seiner kleinen Schwächen 4 Drachen!




Vielen Dank für dieses tolle Buch an:




                                                                                                   
 

Krystyna Kuhn, 1960 als siebtes von acht Kindern in Würzburg geboren, studierte Slawistik, Germanistik und Kunstgeschichte, zeitweise in Moskau und Krakau. Sie arbeitete als Redakteurin und Herausgeberin und schrieb EDV-Fachbücher, Gedichte und Kurzgeschichten.




Kommentare:

  1. Tolle Rezension!!! Och manno! Ich verfluche mich, dass ich dieses Buch noch nicht gelesen habe! ;) Allerdings muss ich dann nicht mehr so lange auf den letzten Band warten;P
    Na ja, ich muss trotzdem gucken, dass ich dieses Buch bald bekommen!:)

    haha, ja das kann ich verstehen! Aber von "Saeculum" waren ja auch alle begeistert;)

    Ich habe es noch gar nicht ausprobiert! Und zu meiner englisch Faulheit kommt dann auch noch meine Faulheit für das Hörspiel des 1. Teils;D Also wird das in nächster Zeit wohl nicht so schnell was...

    Ich auch!xD Aber es gibt so viele tolle Bücher:/ Hoffentlich schaffe ich es mir demnächst mal zu holen... Irgendwann...

    Schöne Grüße
    Mara :)

    AntwortenLöschen
  2. Du liest aber schnell!^^ Schöne Rezi!

    AntwortenLöschen
  3. Ist ja nicht so mein Fall, aber ich finde deine Rezension sehr ansprechend. :D

    Liebst, Lotta!

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab auch schon 4-5 Bände der Reihe gelesen. Mag die immer ganz gern, aber nur so zwischendurch. So richtig begeistern können mich die nie /-:

    AntwortenLöschen
  5. "Starters" und "Enders" sind ja auch einfach wundervoll.^^ :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)