Sonntag, 11. August 2013

[Rezension] Mein Herz zwischen den Zeilen von Jodi Picoult & Samantha van Leer

Autorinnen: Jodi Picoult & Smantha van Leer
Originaltitel: Between the Lines
Gebundene Ausgabe
Seitenzahl: 288
Teil einer Reihe? Nein.
Genre: Jugendbuch
Themen: Bücher, Märchen, Liebe, Happy End, Freundschaft, Familie

Empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Preis/ neu: 14, 99€ (D)

Kaufen?   


»Hilf mir« - Deliah kann es kaum fassen, als sie diese Nachricht in ihrem Lieblingsbuch findet. Offensichtlich hat Oliver, der umwerfend gut aussehende Prinz der Geschichte, die Bitte speziell für sie hinterlassen. Und tatsächlich: Schnell stellen die beiden fest, dass sie über die Grenzen der Buchseiten hinweg miteinander sprechen können. Doch das reicht ihnen schon bald nicht mehr aus. Oliver ist schon lange genervt von seinem Märchen, das er immer wieder durchspielen muss, sobald ein Leser das Buch aufschlägt. Und er findet Gefallen an Deliah, die so anders ist als die langweilige Prinzessin Seraphima, die er sonst immer küssen muss. Da ist es doch klar, dass er endlich zu ihr will! Und Deliah: Die hat sich längst Hals über Kopf in ihren Märchenprinzen verliebt. Und ist begeistert von der Idee, Oliver aus dem Buch herauszuholen. Doch wie können die beiden es schaffen, die Grenzen zwischen ihren so unterschiedlichen Welten zu überwinden? (Quelle: Amazon.de)


Es war Liebe auf den ersten Blick: Ein so traumhaftes Mädchencover habe ich schon lang nicht mehr bewundern können. In Pink und Babyblau lächelt uns dieses Jugendbuch an und die beiden Teenies auf dem Cover passen hervorragend zu den beschriebenen Personen in der Geschichte. Ein wahrer Blickfang von außen, aber nicht nur das! Im Buch erwartet euch eine ganz besondere Gestaltung, die einem wahren Märchenbuch ähnelt. Liebevoll gezeichnete Bilder und kleine Illustrationen machen das Buch zu etwas ganz Besonderem! 


Ich habe bisher leider kein Buch von Jodi Picoult gelesen, wollte mich nun aber endlich mal heranwagen. Die Geschichte hinter dem Buch- Tochter und Mutter schreiben zusammen eine Geschichte- fand ich sehr schön und ich finde auch, dass man diese Euphorie dem Buch anmerkt. Der Stil ist einfach und jugendlich gehalten, lässt sich sehr schnell weglesen, ist aber ziemlich spannend. Zwar hat das Buch einige Längen, aber weiß mit seiner originellen Geschichte und einigen Wendungen zu unterhalten. Sehr liebevoll haben Mutter und Tochter dieses Buch mit vereinten Kräften entstehen lassen und haben eine mädchenhafte Atmosphäre erzeugen können.


Thema/ Inhalt:
Delilah kann sich einfach nicht von dem Märchen losreißen. Schon seit Wochen leiht sie sich ständig das kleine Büchlein aus der Schulbücherei aus und liest es immer wieder. Als sie anfängt, plötzlich die Stimme des Märchenprinzen zu hören, zweifelt sie an ihrem Verstand. Doch Oliver spricht wirklich mit Delilah und zusammen versuchen sie, Oliver aus seiner sich immer wiederholenden Geschichte zu befreien. Haben die beiden wirklich die Chance, in einer gemeinsamen Welt glücklich zu werden?

Idee/ Umsetzung: 
Gleich nach dem ersten Lesen der Kurzbeschreibungen war ich von der Idee begeistert. Haben alle Charaktere in Büchern tatsächlich ein Eigenleben, sobald das Buch zugeschlagen wird? Ich finde den Gedanken nach wie vor faszinierend und im Buch wurde dieser auch sehr gut in eine schöne Geschichte verpackt. 

Abwechselnd bekommen wir aus Delilahs und Olivers Sicht die Geschichte geschildert und erfahren mehr über ihre Gedanken und Pläne. Oliver hat es endgültig satt, immer die gleiche, vorgefertigte Geschichte zu spielen und verliebt sich immer mehr in Delilah. Ist man in Olivers Welt, so fühlt man sich wirklich wie im Märchen und dadurch auch manchmal zurückversetzt in die Kindheit. Diese Passagen fand ich sehr angenehm, wenn auch manchmal ein wenig zu zäh, da mich Delilahs Welt mehr reizte und ich unbedingt erfahren wollte, ob Oliver wirklich aus dem Buch herauskommen kann.

Neben den beiden Welten gibt es auch noch das eigentliche Märchen, welches "Mein Herz zwischen den Zeilen", das Buch, welches Delilah liest, eigentlich erzählt und somit verschwimmen die Grenzen zwischen Fiktion und Realität, was ich als sehr spannend und gut inszeniert empfand. 

Die Geschichte hat viele Wendungen und es gibt zahlreiche Versuche, Oliver aus dem Buch zu befreien. Für meinen Geschmack ein paar zu viel. Man hatte immer den Gedanken >>jetzt haben sie es geschafft<< und danach ging doch alles von vorne los. Ansonsten war es aber eine niedliche Geschichte für zwischendurch, die gerade mit der originellen Idee glänzen kann und ab 12 Jahren bestimmt viele Mädchen begeistert, die sich auch wünschen, in eine Märchenwelt eintauchen zu können.

Charaktere:
Delilah ist ein sympathisches 15- jähriges Märchen und ist eher eine Außenseiterin. Sie verkriecht sich lieber in fernen Buchwelten, als nach draußen zu gehen und als sie Oliver kennenlernt, fühlt sie sich endlich verstanden. Da das Buch recht dünn ist, erfahren wir nicht so viel von den Figuren und sie haben nicht alle Ecken und Kanten. Aber für die Dauer des Buches reichen sie absolut aus, um uns Leser an die Geschichte zu fesseln und mit ihnen mitzufiebern. Oliver hat mir auch gut gefallen, da er aus der Reihe des schönen, tapferen Prinzen herausfällt und eher der Denker ist. Gerade die anderen Märchenfiguren haben mich das ein oder andere Mal schmunzeln lassen, da sich wirklich sehr witzig beschrieben werden und dem Buch das gewisse Etwas verleihen. Wer hätte gedacht, dass das edle Ross des Prinzen voller Selbstzweifel und Ängsten steckt? 
Insgesamt sind die Charaktere liebevoll gezeichnet und passen perfekt zu der Geschichte.

Ende:
Ob das Märchen um Delilah und Oliver auch ein Happy End hat, müsst ihr natürlich selbst herausfinden. Das Buch lädt zum Träumen ein wir haben die Chance, der Teil eines besonderen Märchens zu werden. Gerade jungen Lesern dürfte dieses Buch viel Freude bereiten und auch ich habe mich die meiste Zeit über gut unterhalten gefühlt. Das Ende ist absolut zufriedenstellend, wobei einige Dinge auch ungeklärt bleiben. Aber dann muss man einfach die Fantasie gebrauchen und sich das Ende eigens erträumen.


Zwischen den Zeilen gibt es so einiges zu entdecken. Das kann eine Botschaft für den Leser sein, das kann aber auch das einsame, unglückliche Herz eines Märchenprinzen sein, welches sich nach Freiheit sehnt. Olivers und Delilahs Geschichte ist ein süßes, modernes Märchen, das zwischendurch für einige märchenhafte Stunden sorgen kann. Die Charaktere hätten ein bisschen lebendiger sein können und auch die Spannung lässt manchmal zu wünschen übrig. Die Idee hatte viel Potenzial, das vielleicht nicht komplett ausgeschöpft wurde, aber dennoch ist das Buch sehr niedlich und verbreitet seinen zauberhaften Charme. Ich kann das Buch vor allem jüngeren Lesern sehr empfehlen und allen, die Olivers Märchenwelt hautnah miterleben möchten- von den liebeskranken Meerjungfrauen, bis zum Kapitän, der lieber Zahnarzt wäre. Knappe 4 Drachen für "Mein Herz zwischen den Zeilen".




Vielen Dank für die freundliche Bereitstellung des Buches an:




Hier gehts zu einer weiteren, wunderschönen Rezension zum Buch! *LottasBuecher*



Die gebürtige New Yorkerin Jodi Picoult eroberte im Sturm die Herzen ihrer Leser. Vor allem ihr Talent , mit Feingefühl vielschichtige zwischenmenschliche Beziehungen zu beschreiben, schätzen ihre Fans. Die 1967 geborene Autorin lebt heute mit ihrem Mann und ihren Kindern in Hanover, New Hampshire. Bereits während ihres Studiums widmete sie sich dem Schreiben und arbeitete zunächst als Texterin und Lehrerin. Ihren ersten Roman verfasste sie 1992, als sie mit ihrem ersten Kind schwanger war. Damit sie für ihre Bücher effektiv recherchieren kann, hat ihr Mann seinen Beruf aufgegeben. Jodi Picoult kann so die Schauplätze ihrer Romane besuchen, um eine genaue und authentische Beschreibung zu liefern. Kein Wunder also, dass man mit ihren Romanhelden jedes Mal mitfiebert, als ob sie wirklich wären. (Quelle: Amazon.de)

Kommentare:

  1. Oh das Buch klingt so süüüüß *-*
    Muss ich lesen und wie es scheint, hat dir das Buch auch ganz gut gefallen ;)
    Ich hoffe ich hab in der Woche nicht allzu viel verpasst? Bei mir hat die Schule nämlich wieder angefangen und ich muss viel nachholen in den Fremdsprachen weil man doch nach ein zwei Jahren den Stoff aus dem ersten Lernjahr wieder vergisst ._.

    Alles Lieeeebe <33

    AntwortenLöschen
  2. Hallo meine Süße.
    Ach da sind unsere Rezensionen aber schön pünktlich fast gleichzeitig online gekommen & ich kann dir in so gut wie allen Punkten zustimmen. :D Wir sind eben einer Meinung ^^
    Mal wieder eine wunderschöne Rezension und vielleicht fällt dir meine kleine Überraschung auf, unter meiner Rezension ;)

    Liebst Lotta

    AntwortenLöschen
  3. jaa finde ich auch :D
    Hach ja, das will ich auch bald lesen! Nur als nächstes (das ist so schlimm, ich lese schon eine halbe Ewigkeit an "Dancing Jax", obwohl es ja eigentlich cool ist!) will ich unbedingt erst einmal "Der Kuss des Kjer" lesen:):)
    Auf die bin ich mal sehr gespannt^^

    Danke:) Ich habe vor, dass immer bei meinen Neuzugängen zu machen (eine Richtige Unterschrift habe ich noch nicht hinbekommen, weil das bei mir ja auch so schwierig ist, weil ich ja keinen weißen Hintergrund habe:/) Und halt auch immer mit den Neuzugänge Buchstaben;)
    Da gibt es so eine Internetseite: https://www.pixlr.com/express/ Da kann man so Collagen machen und auch Fotos toll bearbeiten...

    Schöne Grüße
    mara

    AntwortenLöschen
  4. Das Buch habe ich auch schon im Blick gehabt! Das Cover ist einfach nur wunderschön und die Geschichte reizt mich auch ;)
    Nur jetzt wo ich wieder Schule habe, wird die Zeit zum Lesen leider auch weniger, wenn da auch noch ein kleiner, süßer Hund ist, der ganz gerne Aufmerksamkeit bekommen möchte :D
    Nach ein, zwei Wochen pendelt sich das alles ein. Die Punkte sind eigentlich viel logischer, als die normalen Zensuren und wenn man seinen Stundenplan erstmal zusammengebaut hat, läuft auch alles ;) Ach ich vermisse das Gymnasium jetzt schon! Berufsschule ist wieder was gaanz anderes, aber die Leute sind wenigstens alle in Ordnung und bis auf zwei, drei Ausnahmen sind wir auch alle ein Alter :)

    Ja du und Fantasy ist so wie ich und Realitätsromane :D "Soul Screamers" ist nicht schlecht, aber da gibt es seehr viel besseres und an Chroniken der Unterwelt reicht das lange nicht heran! Allein die Liebesgeschichte lässt zu wünsche übrig und das ist bei mir ein Kriterium, das einfach stimmen muss. Ansonsten ist es spannend geschrieben und was nettes für Zwischendurch. Aber ich muss auch ehrlicherweise sagen, dass ich die Reihe nie gelesen hätte, wenn ich nicht Band 4 und Band 1 von BdB bekommen hätte ;)

    Liebe Grüße
    Chianti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der dreizehnten war es bei mir dann aber auch sehr geregelt. Das ist jetzt nur so blöd, weil alles auf einmal anders ist ;) :D
      Was hast du denn für P-Fächer, wenn ich fragen darf? :)

      Ach das Abi lief ganz gut. Schnitt von 2,6 war überraschend gut, weil ich mit einem Schnitt von 3,0 oder schlechter gerechnet habe ;) Ansonsten habe ich nicht so viel gelernt wie ich mir vorgenommen habe (jedes Mal einen Tag vorher angefangen, bis auf Englisch da habe ich gar nicht für gelernt und das war im Endeffekt beste Klausur :D) ;)
      Berufschule ist okay, aber die Lehrer haben jetzt schon voll viele Referate angekündigt.. und wir haben SPORT. -.-

      "Soul Screamers" gefällt mir immer besser :D Es wird langsam echt lustig, weil da gerade mega Zickenkrieg um den männlichen Prota gab :D
      Ich kann dir ansonsten echt die andere Reihe von Cassie Clare empfehlen, "The Infernal Devices", ich glaub auf Deutsch sind das die Chroniken der Schattenjäger. Die Reihe gefällt mir sogar noch besser als TMI ;)

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen
    2. Ich les mir gleich erstmal deine neueste Rezi durch, aber ich wollte zuerst antworten :P

      Jaa ich habe ja Band 4 von Blogg dein Buch bekomen und da muss man ja die Frist einhalten :D Ist doof gelaufen. Ich kannte die Reihe nicht und stand dann plötzlich mit Band 4 da. Der Verlag hat dann angeboten, dass man Band 1 auch noch bekommt und so habe ich mir Band 2+3 bestellt und als endlich alles da war (Band 1 mal wieder als letztes), habe ich gleich angefangen :D

      Der dritte Band ist soo emotional! Ich hab fast nur geheult :D

      Ich hatte Betriebswirtschaft, Englisch, Deutsch, Volkswirtschaft und Bio ;) Du hast ne schöne Mischung! Mit Kunst könnte ich zwar nicht viel anfangen, weil ich echt unbegabt bin! Danke ;) Ich bin total stolz auf mich :D Wichtig ist, dass du dich von vorne herein reinhängst. Bei mir war 12.1 richtig scheiße und jetzt ärgere ich mich richtig, weil das echt hätte besser sein können :D

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen
    3. P.S. Heb dir deine Lernzettel auf, wenn du dir welche machst, weil du die dann für die Langzeit/Abi-Üb Klausuren nicht nochmal machen musst und die auch fürs Abi nehmen kannst ;)

      Löschen
  5. Das Buch möchte ich auch unbedingt haben! Die Geschichte hört sich einfach sehr spannend an und das Cover ist soooooo hübsch. :)

    LG
    Tina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)