Samstag, 7. Juni 2014

[Rezension] So geht Liebe von Katie Cotugno

Autorin: Katie Cotugno
Gebundene Ausgabe
Originaltitel: How to love, Book 1
Verlag: Heyne (fliegt)
Seitenzahl: 320
Teil einer Reihe? Nein.
Genre: Jugendbuch/ Realitätsroman
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Themen: Liebe, Familie, Freundschaft, Verrat, Geheimnis, Abschied, Verzeihen, Sehnsucht, Kinder, Teenager, Selbstfindung

Preis/ neu: 15, 99€ (D)
Kaufen?  



Wenn die große Liebe eine zweite Chance verdient

Mit fünfzehn bringt Reena im Restaurant, wo sie nach der Schule bedient, die Bestellungen durcheinander, sobald Sawyer auftaucht. Sie steht schon immer auf ihn, ist aber viel zu schüchtern, ihm ihre Gefühle zu zeigen. Mit siebzehn kommt sie mit ihm zusammen, irgendwie, es scheint Reena wie ein verrückter Traum. Der ein paar Monate später auch schon wieder vorbei ist, für Reena allerdings nicht folgenlos: Sie ist schwanger – und Sawyer verschwindet ohne ein Wort des Abschieds. Mit neunzehn steht sie ihm im Supermarkt plötzlich wieder gegenüber, und er nimmt sie in die Arme, als sei nichts geschehen. Doch Reena ist jetzt eine andere, sie hat ihre kleine Tochter Hannah, die sie über alles liebt. Sie wird nie wieder auf irgendeinen Typen hereinfallen, der sie dann einfach sitzen lässt. Die Geschichte mit Sawyer ist vorbei – oder? (Quelle: Amazon.de)


Habe ich schon einmal erwähnt, dass ich türkis liebe? Dementsprechend hat das Cover auch keine fünf Minuten gebraucht, um mich für sich einzunehmen, dazu noch der Titel- Dieses Buch musste es sein! Der schlichte Schriftzug auf dem Cover lässt das ganze nicht zu voll und kitschig erscheinen, die Rückseite gibt etwas Aufschluss über die Geschichte und hat mich auch sofort neugierig gemacht. Insgesamt wunderschön aufgemacht und sowohl innen als auch außen oho hat mich dieses Schmuckstück für sich eingenommen.




Katie Cotugno packt in ganz einfache, schlichte Worte eine so prallgefüllte Geschichte, die voller Emotionen ist. Ich war begeistert, dass es keine überzogenen Gespräche, unrealistische Gefühle oder Handlungen gab, so einfach es auch gestrickt ist, so geht Liebe. Die Wortwahl ist wenig anspruchsvoll, jugendlich und frisch. Man kommt einfach gut mit und muss sich nicht mit ewig langen Sätzen oder verrückten Worten herumschlagen, sondern kann die Geschichte einfach wie einen Film vor dem inneren Auge ablaufen lassen. Gerade diese Schlichtheit macht das Buch besonders und der ein oder andere mag den Stil zu anspruchslos finden, ich aber habe großen Gefallen an diesen wenigen, dafür aber sehr weisen Worten gefunden und konnte prima in die Geschichte eintauchen.



Thema/ Inhalt:
Es ist zwei Jahre her, fühlt sich für Reena aber an, als wäre es gestern gewesen. Sawyer und Reena erlebten eine wunderschöne erste Liebe zusammen, bis es plötzlich Knall auf Fall zu Ende ging, weil Sawyer einfach ging. Reena war siebzehn und- zur Überraschung aller- schwanger. So bekam sie ihre kleine Tochter Hannah. Doch nun, 2 Jahre später, sieht sie Sawyer wieder, und nicht nur jede Menge Erinnerungen kochen hoch, sondern auch vergessene Gefühle...

Idee/ Umsetzung:
In der Erwartung einer süßen Liebesgeschichte zwischen Jugendlichen ging ich an dieses Buch heran. Vor allem der Aspekt der frühen Schwangerschaft hat mich sehr interessiert und natürlich wollte ich gerne wissen, weshalb Sawyer damals plötzlich verschwand. Die Idee hinter diesem Jugendbuch ist somit nicht ganz neu, aber durch Schreibstil und Geschichte doch sehr lesenswert und abseits des Einheitsbreis einzuordnen. Die Umsetzung ist sehr gut gelungen. Neben der eigentlichen Handlung in der Jetzt- Zeit gibt es einen weiteren Handlungsstrang, der uns die Anfänge von Reenas und Sawyers Liebe näherbringt. So erfährt man häppchenweise immer mehr Details über ihre Geschichte und kann sich alles nach und nach zusammenreimen. Ich freue mich sehr, dieses Buch gelesen zu haben, da Umsetzung, ebenso wie die Idee bestimmt nicht einzigartig ist, aber durch ihre berührende Schlichtheit, Wortwitz und ganz ohne Kitsch entsteht eine wundervolle Jugendliebe zum Träumen und gern Haben.

Charaktere:
Reena ist mir auf jeden Fall sehr stark in Erinnerung geblieben, durch ihre tolle Art und ihren speziellen Charakter, der geprägt ist, von vielen schweren Entscheidungen und dem zwanghaften, schnellen Erwachsenwerden. Man erkennt deutliche Unterschiede zwischen der jungen, etwas naiven siebzehn ährigen Reena und der selbstbestimmten und starken Neunzehnjährigen. Hannah fand ich gleich zu Anfang einfach zum Anbeißen niedlich und auch Reenas Familie mag ich sehr. Bei Sawyer weiß man nicht so recht, wie er einzuschätzen ist, aber im Laufe der Geschichte musste ich auch sehr schnell seinem Charme erliegen. Allesamt haben mich die Figuren positiv überrascht, da sie gar nicht mal sehr facettenreich sind, aber einfach aus der Realität gegriffen scheinen und gerade deshalb diese unverwechselbare Echtheit mit sich bringen- als würde man Reena plötzlich auf der Straße begegnen. Eine so schlichte Geschichte mit so vielen lebendigen Charakteren- ich bin begeistert!

Ende:
Sawyer und Reena. Reena und Sawyer. Die beiden gehören zusammen, aber gibt es für beide ein Happy End? Was ist damals zwischen beiden vorgefallen, wieso ist Sawyer verschwunden? Ein Blick ins Buch und ein paar spannende Lesestunden später seid ihr schlauer- es lohnt sich!



Liebe ich ihn? Liebe ich ihn nicht? In diesem tollen Schmöker stellt sich Protagonistin Reena des öfteren die Frage, wie sie zu Sawyer steht. Gefühle lassen sich nicht so einfach vergessen, aber schlechte Erinnerungen ebenso. Ich empfehle dieses runde Jugendbuch jedem Fan von Liebesgeschichten mit etwas Tiefe und vor allem ganz viel Realität. Direkt aus dem Leben gegriffen und ohne jegliche Pseudoromantik präsentiert und Autorin Katie Cotugno hier ein schönes Jugendbuch, das man sich ruhig mal genauer anschauen sollte.





Ein großes Dankeschön für dieses wunderschöne Buch an:


Katie Cotugno


Über die Autorin:
Katie Cotugno landete bereits auf der Shortlist für den begehrten Pushcart Prize, bevor sie mit SO GEHT LIEBE ihr erstes Jugendbuch veröffentlichte. Sie ist eine hoffnungslose Romantikerin, liebt Mozzarella-Honig-Sandwiches, ihre kleine Schwester und ihren Freund Tom, mit dem sie in wilder Ehe in Boston zusammenlebt.

Kommentare:

  1. Habe dich grade über Charlie [Keine Zeit für Langeweile] entdeckt, weil wir heute dasselbe Buch rezensiert haben, welch ein Zufall ;) Und wir sind uns auch noch völlig einig, das finde ich richtig schön! Reena und ihre kleine Tochter Hannah habe ich ebenfalls total ins Herz geschlossen und die Geschichte fand ich, auch wenn sie nicht wirklich neu war, doch sehr mitreißend und schön geschrieben.
    Mir gefällt deine Rezension sehr gut, daher lasse ich dir [bzw. euch anscheinend] mal ein Abo da ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, :)

      Ja, Charlie <3
      Das Buch ist wirklich sehr lesenswert! Kaufempfehlung!!! :)
      Vielen Dank, schaue auch mal bei dir vorbei ^^

      <3

      Löschen
  2. Die Geschichte klingt echt interessant, ich will es auch noch lesen:) Schön geschrieben!

    AntwortenLöschen
  3. Nicht gedrängt fühlen, aber du hast noch immer mein alten Header, haha <33
    Ich weiß nicht so recht, ob das was für mich wäre, mal sehen, wenn ich mal in dieser "emotionale Liebesgeschichten" Stimmung sein sollte, werde ich es mir mal näher angucken, aber momentan hab ich nicht wirklich Lust irgendetwas zu lesen, nur Abends etwas "Es duftet nach Sommer", damit ich runter komme und nicht extrem wach bin xD

    AntwortenLöschen
  4. Es freut mich, dass dir das Buch auch gut gefallen hat. Ich feier die Geschichte ja total ab und habe es zu meinem Monatshighlight im Mai gekürt. Schade, dass es so schnell vorbei war. *schnief*
    Eine tolle, ausdrucksstarke Rezi hat du da gezaubert. :)
    GLG
    Kitty ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja :D Die Geschichte ist schon was Besonderes ^^
      Viiiel zu kurz :(
      Dankeschön <3

      LG

      Löschen
  5. Klingt wirklich so, also könnte es was für mich sein :)) Hab es derletzt schon mal irgendwo entdeckt, aber dann als zu kitschig und 08/15 abgestempelt. Vielleicht zu Unrecht, wenn ich mir jetzt deine Rezi durchlese. Ich glaub dem Buch muss ich doch eine Chance geben, scheint so als steckt mehr dahinter als man zunächst vielleicht vermutet :)
    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  6. Hey :)
    mich konnte das Buch leider nicht wirklich überzeugen, deswegen konnte ich auch nur 2 Sterne vergeben. Aber freut mich, dass dir das Buch gefallen hast ;)
    Falls dich meine Meinung zum Buch interessiert, findest du hier meine ♥ Rezension zu "So geht Liebe" ♥

    Liebe Grüße
    Sonia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)