Montag, 1. September 2014

[Rezension] Dark Elements- Steinerne Schwingen von Jennifer L. Armentrout

Autorin: Jennifer L. Armentrout
Broschierte Ausgabe
Originaltitel: White hot kiss
Seitenzahl: 448
Teil einer Reihe? Ja! 1. Band der neuen "Dark Elements- Reihe"
Genre: Jugendbuch/ Fantasy
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Themen: Gargoyles, Dämonen, Jagd, Selbstfindung, Teenager, Liebe, Freundschaft, Geheimnis, Familie

Preis/ neu: 12, 99€ (D)
Kaufen?  




Vampire waren gestern – jetzt kommen die Gargoyles! Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Ash gerettet … und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft! (Quelle: Amazon.de)


Das hat es mir sehr angetan. Die rot- braun- Töne haben etwas Warmes und dann in der Mitte dieses wunderschöne Päarchen, von Gold umrandet- da macht doch jedes Romantikerherz einen Satz, oder?
Oft finde ich die Fantasycover gerade im amerkikanischen Original nicht so gelungen und teilweise etwas einfallslos, dieses hier ist in unserer Ausgabe wunderbar gelungen und sehr ansprechend. Im Englischen muss man sich dann wiedermal mit einem etwas nichtssagend Paar im Kuss abfinden, was grundsätzlich nicht viel über die Story aussagt und zu so gut wie jedem anderen Buch passt. Deshalb ein umso ausfallenderes Kompliment an die Gestalter des Deutschen Covers, ein wirkliches Schmuckstück!


Ich muss gestehen, dass ich keine besonders großen Erwartungen in dieses Buch gesteckt habe. Die Fantasyautoren von heute haben meistens diesen sehr zwanglosen, lockeren und fließenden Schreibstil, mit dem man wie auf Butter durch die Geschichte rutscht und am Ende meistens sagt: "Es war nett." Zum Glück war das hier anders. Ich kann wirklich sagen, dass mir das Buch gut gefallen hat. Es war spannend, lustig und gerade die Beschreibung von Emotionen und Gedanken hat die Autorin sehr feinfühlig und atmosphärisch hinbekommen. So entstand eine wirklich tolle Stimmung im Buch und ich konnte mich mitziehen lassen von der neu erschaffenen Fantasywelt der Gargoyles.


Thema/ Inhalt:
Layla wäre gerne ein ganz normales Mädchen. Aber mit der Abstammung halb Gargoyle, halb Dämon ist das schwieriger als schwierig. Sie verleugnet ihre dämonische Herkunft und kämpft als Wächterin gegen diese, die die Macht besitzen, den Untergang der Welt ein für alle mal wahr zu machen. Ganz nebenbei muss Layla auch noch ihre Gefühle für Zayne unter Verschluss halten. Wenn das nicht zu einigen Problemen führt...

Idee/ Umsetzung:
Ein großes Lob an die Autorin: Es gibt keine Vampire! Hier halten Gargoyles das Zepter in der Hand und sind eine erfrischende Abwechslung zu all den Hexen und Blutsaugern. Die Dämonen sind auch etwas anders dargestellt als in anderen Büchern und haben mir auch ganz gut gefallen. Der Aufbau der Geschichte wiederum ist natürlich nicht ganz so neu. Kampf zweier fantastischer Kreaturen, ein Mädchen zwischen den Fronten und eine verbotene Liebe. Diese Elemente sind uns allen bekannt, wurden hier aber durch den Schreibstil unterhaltsam umgesetzt und man kann das Buch gut lesen, ohne zu denken, dass man es schon mehrfach verschlungen hat. Es gibt neue Elemente und einige Überraschungen, es ist durchgehend spannend und an der ein oder anderen Stelle konnte ich auch schmunzeln. Eine gelungene Mischung, die sich vor allem durch den Stil von anderen 0815- Fantasy- Büchern abhebt.

Charaktere:
Layla ist wie zu erwarten nicht nur die Protagonistin, sondern auch die Heldin dieser Geschichte. Zum Glück ist sie nicht ganz so perfekt wie einige andere Heldinnen in ähnlichen Büchern und gerade ihre Gefühlswelt war sehr lebendig beschrieben und hat für die spannende und mitreißende Stimmung gesorgt. Die anderen Figuren sollte man unbedingt selbst kennenlernen. Zayne spielt eine große Rolle, aber auch Ash wird im Laufe der Geschichte sehr bedeutend. Lernt sie einfach alle kennen und findet heraus, wer euer Liebling ist. Potenzial dazu haben viele!


Die Gargoyles sind da! Macht euch auf eine spannende neue Spezies gefasst, die einiges drauf hat und eine gute Abwechslung zu Vampiren, Hexen und anderen Geschöpfen der Schattenwelt bietet. Jeder, der gerne Fantasy- Romane liest, sollte sich dieses Buch auf jeden Fall merken und den tollen Schreibstil der Autorin lieben lernen. Ich war positiv überrascht bei diesem Schmöker und wider allen Erwartungen sehr gefesselt von der Geschichte. Gute 4 Drachen für den Auftakt der "Dark Elements".





Ein großes Dankeschön an:

Kommentare:

  1. HuHu, ich bin ganz unverhofft über euren schönen Blog gestolpert und ganz begeistert!
    Natürlich kann ich gar nicht anders, als neue Leserin zu werden und mich auf weitere Beiträge von euch zu freuen :) Das Buch steht auch auf meiner Wunschliste, habe bisher nur begeisterung dazu gehört *-* Tolle Rezi!

    Liebe Grüße,
    Leslie von http://lefabook.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!

    Eine wirklich schöne Rezi. Da bekommt man gleich richtig Lust in den nächsten Buchladen zu starten und sich das Buch zu kaufen. :) Noch ist Dark Elements nicht bei mir eingezogen, aber lang kanns nicht mehr dauern. ;)

    Liebste Grüße
    Nina♥

    AntwortenLöschen
  3. Hallo ihr Beiden!(:

    Bin gerade ziemlich zufällig auf euren Blog gestoßen und was ist die letzte Review? Ein Buch meiner Lieblingsautorin!!! Und ich wusste garnicht, dass es das Buch jetzt sogar auf Deutsch gibt. :o
    (Endlich kommen die Deutschen auch mal auf den richtigen Geschmack..)

    Ich finde ihr schreibt eure Beiträge sehr fetzig und so, dass man sie gerne liest. Weiter so!
    (Und euer Layout ist ja echt süß!!)


    Herzliche Grüße,
    Freya von http://soundofavoice.wordpress.com/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)