Sonntag, 12. April 2015

[Rezension] Amy & Matthew von Cammie McGovern

Autorin: Cammie McGovern
Gebundene Ausgabe
Verlag: Heyne fliegt
Originaltitel: Say what you will
Seitenzahl: 352
Teil einer Reihe? Nein.
Genre: Jugendbuch/ Realitätsroman
Themen: Liebe, Leben, Behinderung, Ängste, Highschool. Beziehung, Freunde, Wünsche, Zukunft, Familie, Alltag

Preis/ neu: 14, 99€ (D)

Kaufen?  


Die Geschichte einer großen Liebe, die sich gegen alle Widerstände behauptet

Die 17-jährige Amy ist ein besonderes Mädchen. Sie kann nicht sprechen und nicht ohne Hilfe laufen. Aber sie ist unglaublich klug und wahnsinnig hübsch – zumindest in den Augen ihres Klassenkameraden Matthew, der auch nicht so ist wie die anderen. Vor allem mit Nähe hat Matthew ein Problem. Doch genau die sucht Amy, die genug davon hat, wie ein rohes Ei behandelt zu werden. Im letzten Jahr der Highschool beschließt sie, dass das Leben jetzt beginnen muss. Und sie verliebt sich in den sensiblen Matthew. Dann aber begeht sie auf dem Abschlussball einen verhängnisvollen Fehler und verletzt Matthew zutiefst. Wird er ihr verzeihen? (Quelle: Amazon.de)


Bekanntlich bin ich ja kein Fan von Fotocovern- wie kann man uns Lesern jegliche Vorstellungskraft rauben?- aber hier erkennt man ja gar keine Gesichter und ich bin so schrecklich verliebt in dieses Cover! Hellblauer Hintergrund und dazu dieses unheimlich romantische Foto, eine Geste, die für mich pures Vertrauen, Liebe und Zuneigung ausdrückt. Schon alleine dadurch habe ich zu dem Buch schon eine gewisse Nähe aufgebaut. Dazu kommt dieser sehr persönliche und intime Titel mit den Namen der Protagonisten. Ich finde die Kombination dieser Schlichtheit zusammen mit so viel persönlicher Note unheimlich gelungen und trotz dieser eher gewöhnlichen Aufmachung hatte mich dieses Werk schon beim Cover so in den Bann gezogen- großartig!


Hierbei finde ich in erster Linie die Sensibilität bewundernswert, mit welcher die Autorin das Thema von Amys Krankheit behandelt. Sie schafft es, die perfekte Balance zwischen jeglicher Auslassung von Beschöningungen und unsensibler, fälschlicher Darstellung eines solchen Schicksals zu finden. Dabei hat sie einen reichen Wortschatz und teilweise wunderschöne Formulierungen, die eine ganz besondere Atmosphäre entstehen ließen. Ich konnte mich sehr schnell in die bildhafte Sprache einfühlen und empfand die Geschichte als sehr realitätsnah und ebenso persönlich, wie das Cover, als wäre diese Geschichte nur für mich erzählt wurden und nur ich dürfe dieses wundervolle Liebespaar auf seinem Weg begleiten. Ganz besonders und einzigartig erzählt diese Geschichte in einem Mantel von ganz leisen, flüsternden Worten eine ehrliche und traumhafte Liebesgeschichte zweier Jugendlicher.


Thema/ Inhalt:
Amy ist etwas ganz besonderes. Sie kann nicht sprechen und nicht selbstständig laufen, aber sie ist dennoch unheimlich schön. Leider ist dies nur die Ansicht von dem Jungen Matthew, viele andere machen Amy das Leben eher schwer. Die beiden verlieben sich ganz doll ineinander, haben eine ganz enge Beziehung zueinander und teilen ihre Ängste und Schicksale. Doch auf dem Abschlussball begeht Amy einen riesigen, verhängnisvolle Fehler, der unverzeihlich scheint...

Idee/Umsetzung:
Auch, wenn ich es so gerne behaupten würde, aber die Geschichte einer jungen Liebe ist so ganz und gar nicht neu, fast schon in jedem Jugendbuch vertreten. Interessant wird diese besondere Geschichte allerdings durch Amy's Krankheit und Matthews besonderen Charakter. Diese Geschichte lebt in den Details und erzählt auch zwischen den Zeilen sehr berührend und echt von den wahren Zielen des Lebens. Von Ängsten, Verlusten und Gefühlen, aber vor allem von der ganz echten, unbändigen Liebe. Genau diese Aspekte machen diese alltäglich scheinende Geschichte für mich so einzigartig und realitätsnah. Uns allen kann etwas passieren, jeden Tag ereignen sich furchtbare Schicksalsschläge, Krankheit und Tod. Doch auch im Stillen und Kleinen kann man die großen Wunder des Lebens entdecken und schätzen lernen...

Charaktere:
Amy und Matthew sind hier unsere Protagonisten und zwei ganz tolle Persönlichkeiten. Sie haben beide sehr individuelle und komplexe Persönlichkeiten, Seiten, die sie keinem zeigen und tiefgehende Wünsche und Träume. Zusammen sind sie für mich die Definition der wahren und ehrlichen Liebe im Jugendalter, ganz unverblühmt und echt. Ich kann nur schwärmen und ihr müsst die beiden einfach kennenlernen, sie gehen euch nicht mehr aus dem Kopf!


Ihr seht glaube ich alle, dass ich furchtbar begeistert bin. Lest dieses Buch! Alle Jugendbuchfans- greift zu! So eine wunderschöne und besondere Liebesgeschichte gab es selten. Für einige mag es zu ruhig sein, aber gerade die leisen Klänge sorgen für diese spezielle Atmosphäre des Buches, die das Lesen so einzigartig macht. Hellauf begeistert, ohne Worte- lest diese traumhafte Geschichte eines ganz besonderen Liebespaares!


Ein großes Dankeschön für dieses wunderschöne Buch an:

Kommentare:

  1. Das Buch hat sich schon furchtbar interessant angehört und deine Rezension hat den ersten Eindruck noch verstärkt :)
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)