Montag, 13. April 2015

[Rezension] Der Sommer, in dem die Zeit stehenblieb von Tanya Stewner

Autorin: Tanya Stewner
Gebundene Ausgabe
Verlag: KJB
Seitenzahl: 320
Teil einer Reihe? Nein.
Genre: Jugendbuch/ Realitätsroman
Themen: verbotene Liebe, Erwachsenwerden, Freundschaft, Schicksal, Sommer

Preis/ neu: 14, 99€ (D)

Kaufen?   





Mitten ins Herz

Wenn Juli nachdenken will, zieht sie sich auf ihre Lichtung zurück. Doch eines Tages ist sie nicht alleine dort. Ein Junge steht vor ihr, plötzlich und unerwartet. Ein Junge wie von einem anderen Stern, so schön und so geheimnisvoll ist er. Ihrer beider Liebe könnte die Welt verändern. Doch darf diese Liebe überhaupt sein?

Nach ›Das Lied der Träumerin‹ der neue wunderbare Roman von Bestsellerautorin Tanya Stewner: humorvoll, romantisch, dramatisch, bezaubernd leicht und voller Hoffnung. Achtung, er könnte auch dich verändern! (Quelle: Amazon.de)



Ist es nicht ein absoluter Traum? Allein das Lichtspiel zusammen mit dem zarten Rosa, das Lust auf Sommer macht, ist es schon ein absoluter Hingucker und schreit förmlich: "Ich bin eine Liebesgeschichte, verschlinge mich!". Da ich diesem Appell einfach nicht widerstehen konnte und zudem ein Platz im Bücherregal unbedingt nach diesem Schmöker verlangt hat, begann ich dieses Buch mit relativ hohen Erwartungen zu lesen.


Dies war noch vor dem Cover der ausschlaggebende Grund dafür, dass ich dieses Buch haben musste. Ich liebe "Das Lied der Träumerin" von Tanya Stewner, habe mich in diese Geschichte vollends fallen lassen und wurde mit einer unglaublich tollen, facettenreichen Geschichte belohnt, die heute zu meinen liebsten Büchern zählt. So wollte ich auch dieses Werk hier verschlingen, ganz egal worum es gehen sollte. Und ich bin erneut begeistert. Frau Stewner versteht es einfach auf ganz besondere Art mit Worten zu jonglieren und aus jedem Satz ein gewaltiges Gemälde in meinem Kopf zu erschaffen. Bitte, bitte mehr von dieser unheimlich talentierten Autorin!


Idee/ Umsetzung:
Nachdem mich Autorin und Cover schon mit sehr schlagfertigen Argumenten zum Lesen überredet hatten, las ich mir dennoch den Klappentext durch und war leicht ernüchtert. Dieser Text könnte auf gut zwei drittel aller Liebesgeschichte im Jugendbereich passen. Deshalb war ich etwas in Furcht, dass es sich trotz des tollen Stils um eine 0815- öde Sommerliebe handeln könnte. Ich kann euch alle beruhigen, dem ist gar nicht so! Frau Stewner versteht es einfach, jede Geschichte, sei die Idee noch so verbraucht, zu etwas einzigartigem, besonderen zu machen und so ist es auch mit diesem herrlich sommerlichen Schmöker für besondere Lesetage. Zudem handelt es sich um eine Art Dystopie, also ganz und gar nicht 0815- eher herrlich neuartig, aktuell und spannend. Auch kommt nicht nur die Liebe vor, es spielen eine Menge andere Aspekte eine Rolle, die allesamt so genial eingebunden sind, dass man sie im Stillen ganz für sich selbst entdecken sollte...

Charaktere:
Juli ist eine wirklich ganz tolle Protagonistin, die ich so schnell ganz bestimmt nicht vergessen werde. Sie ist aufgeweckt, sehr intelligent, aber auch eine Außenseiterin, da sie zusammen mit Freundin Whoopi doch etwas anders tickt. Anjano hat mich schon wegen seines tollen Namens überzeugen können, auch er ist ein besonderer, facettenreicher und geheimnisvoller Charakter- alle Figuren in diesem Buch sind gekennzeichnet durch wunderbar unverbrauchte Namen und sehr menschliche Eigenschaften. Alle haben ganz unterschiedliche Seiten, sind komplex und facettenreich, haben tolle Gedanken- und Gefühlswelten zu bieten. Man fällt in eine Geschichte voller Entdeckungen, in dem Zeilen und dazwischen und kann so viel lernen, nicht zuletzt von den herrlich realistischen Figuren.

Ende:
Anfang- spannend, Mitte- spannend, Ende- der Wahnsinn! Ich kann euch dieses Buch guten Gewissens von der ersten bis zur letzten Seite ans Herz legen. Es lässt euch einfach nicht mehr los!


Das Buch konnte mich so sehr überraschen, einfach, weil der Klappentext so wenig erahnen lässt, was da auf uns zukommt. Egal ob Sommer, Winter, Frühling oder Herbst- ihr müsst dieses Buch einfach lesen, all die tollen Charaktere kennenlernen und so richtig tief in der Story versinken, denn das kann Autorin Tanya Stewner ganz meisterhaft! Von den Ohren bis zu den Zehen restlos begeistert- lesen!


Ein großes Dankeschön für dieses unglaubliche Buch an:

Kommentare:

  1. Hallöchen Liebes,
    oha ich hätte gar nicht gedacht, dass dieses Buch so gut sein kann. Ich fand den Klappentext irgendwie merkwürdig und habe mich deswegen nicht mehr daran getraut. o:
    Vielleicht vorschnell gewesen? Bin gespannt, was andere zu dem Buch sagen.

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war auch vorschnell und habe es als Kleinmädchenbuch abgetan, denkste, auf Stewner kann man sich immer verlassen. Grandios überraschend :))

      Löschen
  2. Ich schließe mich Lotta an, nachdem ich den Klappentext gelesen habe konnte ich mir auch nicht vorstellen, dass dich das Buch so richtig überzeugen kann, umso schöner ist es doch, dass es dir so gut gefallen hat :)
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)