Dienstag, 14. April 2015

[Rezension] Heart.Beat.Love von James Patterson und Emily Raymond

Autoren: James Patterson
Gebundene Ausgabe
Seitenzahl: 320 Seiten
Originaltitel: First Love
Teil einer Reihe? Nein.
Genre: Jugendbuch
Themen: Liebe, Roadtrip, Träume, Zukunft, Flucht, Selbstfindung, USA

Preis: 16, 95€ (D)

Kaufen? 






Scheinbar aus heiterem Himmel schlägt Axi ihrem besten Freund Robinson einen Trip quer durch die USA vor. Robinson macht mit und verwandelt die Reise in ein verwegenes Abenteuer: Statt mit dem Greyhoundbus düsen die beiden auf einer geklauten Harley los. Sie übernachten unter freiem Himmel und schwimmen in Privatpools – und immer wieder fragt sich Axi, wann aus ihrer Freundschaft endlich mehr wird. Doch eines Morgens holt sie das Schicksal ein und es wird ihnen klar, dass sie sich vom ersten Augenblick geliebt haben und jeden einzelnen Moment des Glücks, der ihnen bleibt, auskosten wollen... (Quelle: Amazon.de)


Ihr kennt mich! Tolles Cover, und schon ist die Wunschliste bereit, ergänzt zu werden. So war es auch bei diesem Traum von Cover. Fotocover hin oder her, diese kleinen Bilder nehmen einem glücklicherweise nicht die Kreativität, uns selbst ein Bild von Axi und Robinson zu machen, sondern sind lediglich kleine Appetithäppchen auf dem Weg zu einem wundervollen Festmahl an Gefühlen und jeder Menge Abenteuer. Ich finde die rot- weiße Aufmachung unglaublich gelungen und die Bilder sind ein wundervoller Rahmen, in welchem sich diese herrliche Geschichte abspielt. Ich bin restlos begeistert! Unbedingt erwähnt werden müssen auch noch die schwarz- weiß- Fotos innerhalb des Buches, die dem ganzen nicht nur Pepp verleihen, sondern etwas ganz besonderes sind, wenn es darum geht, das Leseerlebnis auch visuell unvergesslich zu machen.



James Patterson ist begabt, das wissen wir Leseratten inzwischen alle. Doch trotzdem konnte er mit diesem Roadtrip mein Herz noch schneller erobern. Ein ganz leichter Stil, der wie eine kühle Sommerbrise über die Highways der USA streift, so locker und leicht erzählt uns der Autor hier eine wunderschöne Geschichte mit Trauer, Freude, Überraschung und, vor allem, ganz viel Herzblut. Meine einzige Kritik an dieser Stelle: Viel zu kurz!!! Ich hätte so gerne noch mehr Abenteuer mit den beiden Protagonisten erlebt. Der Stil ist dabei der angenehme atmosphärische Rahmen, ganz leicht und unauffällig, aber so schön, dass es ganz fix zu lesen ist.


Thema/ Inhalt:
Axi hat es so satt! Kurzerhand schnappt sie sich ihren besten Freund Robinson und ohne Umschweife starten sie einen unvergesslichen und abenteuerlichen Roadtrip. Wenn schon alle Regeln über Bord geflogen sind, ist der Diebstahl einer Harley auch nur noch halb so wild, und die Reise ihres Lebens quer durch die USA beginnt. Dabei rückt ihnen nicht nur das pure Leben ganz schön auf die Pelle, auch die beiden Abenteurer entdecken starke Gefühle für sich und die freiheitsliebenden Ausreißer verlieben sich Knall auf Fall ineinander. Doch die Vergangenheit holt einen doch schneller ein, als man es zu glauben vermag...

Idee/ Umsetzung:
Die meisten von euch wissen es schon- wenn Fina das Wort "Roadtrip" hört, liegt das Buch schon lesebereit auf dem Nachtisch. Ich bekomme einfach nicht genug von der Freiheitssucht der Jugendlichen und den verrückten, romantischen Abenteuern auf den amerikanischen Straßen. Genau das erwarte ich: Abenteuer. Freiheit. Liebe. Reise. Hier bekommen wir: Heart.Beat.Love. Aber das war es glücklicherweise noch ganz und gar nicht! Die Geschichte hält soo viele tolle Überraschungsmomente bereit, Momente des Glücks, aber auch Momente, die uns einen fiesen Kloß im Hals verpassen und einige Schluchtzer entlocken. Es gibt in diesen viel zu wenigen 320 Seiten so viel Botschaft, Gefühl und Herz, dass auch mein "Heartbeat" vor Rührung manchmal kurz aussetzte. Der Titel verspricht genau das, aber wer sich dem Schmöker annimmt, bekommt auch noch ganz viel mehr- es lohnt sich!

Charaktere:
Zu Axi braucht man gar nicht mehr viel sagen- lest nur die ersten paar Seiten- ihr liebt sie für den Rest des Buches. Wie in jeder halbwegs guten Geschichte, erlebt unsere liebe Ausreißerin hier jede Menge Dinge, die sie in ihren jungen Teenager- Jahren prägen und zu einem neuen Menschen machen. Wie schon aus dem Klappentext ersichtlich ist, hegt sie schon seit langem große Gefühle für ihren besten Freund. Gerade mit dieser Situation können sich viele in unserem Alter unheimlich gut identifizieren, wodurch das ganz sehr realitätsnah und persönlich werden kann. Auch Robinson ist ein toller, facettenreicher Charakter, den man mit der Zeit sehrt lieb gewinnen kann. Wer noch eine Rolle auf dem Abenteuertrip ihres Lebens spielt, könnt ihr selbst nachlesen. Auf jeden Fall lohnt es sich, jede einzelne Person in diesem Buch einmal literarisch zu daten...

 Ende:
Nein, nein, nein. Dieses Jugendbuch ist einfach zu spannend, berührend und viel zu kurz (!), um da auch noch etwas zum Ausgang der Geschichte auszuplappern. Es sei nur gesagt, dass das Ende mich sehr traurig stimmte, weil ich Axi nicht loslassen wollte und dass es zu dem ganzen Buch einen würdigen Abschluss bildet. Also: Lesen!


Heart.Beat.Love.Adventure.Feelings.Tears. Ich könnte ewig so weiter machen. Nicht nur, dass hier der Autor mich wieder mal mit dem Thema des Roadtrips fesseln konnte, nein, hier gibt es eine so facettenreiche Geschichte, wie sie nur in Ansätzen durch Cover und Kurzbeschreibung dargestellt werden kann. Jede Lesesekunde wird mitgefiebert, jedes der wunderschönen Bilder wird genau studiert, man möchte keinen Moment dieser einzigartigen Geschichte missen. Ich bin hellauf begeistert. Wer etwas vollkommen Neues sucht, ist hier natürlich nicht ganz richtig. Es ist Jugend, es ist Liebe, es ist Roadtrip. Aber in so einer wundervollen Form! Ich werde von solch großartigen Geschichten nie genug bekommen. Für Roadtrip- Fans und Liebhabern guter Jugendbücher ein Must-read!





Ein großes Dankeschön für dieses geniale Buch an:


Kommentare:

  1. Huhu! :)

    Hach, das hört sich richtig toll an. Für Roadtrip Stories bin ich sowieso immer zu haben und wenn sie dann noch so gut geschrieben wurden wie du sagst, dann muss das Buch ja auf meine Wunschliste. ;) Bin schon gespannt was mich da erwarten wird!

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch steht ganz weit oben bei mir auf der Liste, ich liebe auch solche Bücher, du hast doch bestimmt schon Amy on the Summerroad gelesen, oder? Das war quasi mein Einstieg und seitdem liebe ich Roadtripbücher und möchte am liebsten auch mal einen machen!
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Amy war auch mein erster Roadtrip und nun eins meiner absoluten Lieblinge aller Zeiten :)
      Seitdem kein Roadtrip ohne mich :)))

      Löschen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)