Dienstag, 14. April 2015

[Rezension] Panic von Lauren Oliver

Autorin: Lauren Oliver
Gebundene Ausgabe
Verlag:  Carlsen
Seitenzahl: 368 Seiten
Originaltitel: Panic
Teil einer Reihe? Nein.
Genre: Jugendbuch
Themen: Wettkampf, Liebe, Spiel, Kampf, Gefühle, Angst, Entscheidungen

Preis: 17, 99€ (D)

Kaufen?  






Der neue Roman von Bestseller-Autorin Lauren Oliver ("Wenn du stirbst", "Delirium"): atemraubend und elektrisierend! --- PANIC verändert alle(s). HEATHER hatte nie vor, an dem verbotenen Spiel für Schulabgänger teilzunehmen. Denn der Gewinn ist zwar hoch, aber der Einsatz auch, und sie ist keine Kämpferin. Doch schnell wird ihr klar, dass es nur den richtigen Grund braucht, um dabei sein zu wollen. Und dass Mut auch eine Frage von Notwendigkeit ist. DODGE war sich immer sicher, dass er bei Panic mitmachen würde. Er hat keine Angst, denn es gibt ein Geheimnis, das ihn durchs Spiel pushen wird. Aber um zu gewinnen, muss man auch seine Gegner kennen.(Quelle: Amazon.de)


Nicht nur das wundervolle Werbegeschenk von "Carlsen" hat mich dazu verleitet, dieses Buch lesen zu wollen (Danke noch einmal dafür!), sondern auch das wunderschöne, oder besser gesagt spannende Cover. Ich habe selten gesagt, dass ein Cover "spannend" ist, aber hier trifft es einfach zu. Das Rot- Orange als knallige Warnfarbe und dazu der riesige Berg mit der Klippe, von welcher Personen hinunterspringen. Das verspricht Nervenkitzel und jede Menge spannende Action. Wenn man dazu noch den Titel liest, ist alles klar: Hier werden Nächte durchgelesen! Eine ganz tolle Aufmachung seitens des Verlages, welches mir persönlich auch viel mehr zusagt, als das amerikanische Original. Optisch ein wahres Schmuckstück!



Ich kenne schon die anderen gehypten Schmöker der Autorin, habe mich mit Lena der teuflischen Liebeskrankheit ausgesetzt und mit Samantha um ihr Leben gebangt, so kannte ich Lauren Olivers Schreibstil schon vor "Panic". Ich mag die bildhafte Sprache der Autorin sehr gerne und ihre Fähigkeit, unerwartete Wendungen ganz plötzlich eintreten zu lassen. Was mich immer etwas störte, waren langatmige Passagen und zähe Dialoge, die auch hier ein paar Mal vorkommen. Dennoch wird die Spannung durch die Sprache sehr hoch gehalten und der Stil konnte mich weitestgehend überzeugen. Diese Frau hier hat wahnsinniges Schreibtalent, keine Frage, und ich bin glücklich über jedes neue Jugendbuch aus ihrer Feder.


Thema/ Inhalt:
Es ist ein Spiel, aber bleibt es das auch? Für die Abgänger der Schule gibt es ein verbotenes Spiel, bei dem der Nervenkitzel ganz oben steht. Ein unglaublicher Gewinn, ein immenses Risiko. Heather war dieses Spiel immer zu heiß, sie wollte niemals daran teilnehmen, doch plötzlich ist sie dabei. Dodge dagegen ist schon lange bereit zu kämpfen. Angst und Gefahr regiert dieses Spiel, doch wer wird es gewinnen?

Idee/Umsetzung:
Ich musst ungewollt zuerst einmal an "Die Tribute von Panem" denken. Tödliche Spiele- ich bekomme niemals genug davon. Die Kurzbeschreibung ist sehr kurz und verrät kaum etwas über Regeln oder Einsatz des Spiels. Das finde ich ganz wunderbar, da man sich wie ein Stein in die Geschichte plumpsen lassen kann und alles auf einen zukommt- hautnah und unvoreingenommen. Schon allein das hat für mich die angespannte und geladene Stimmung der Geschichte ausgemacht, ich war immer wachsam, als wäre ich Kämpfer im Spiel. Die Geschichte ist ziemlich komplex, aber super durchdacht und teilweise herrlich verzwickt, es müssen wichtige Entscheidungen getroffen werden. Leben oder Tod ist hier die Frage, die Gegner müssen wie Gläser so durchschaubar sein. All diese Aspekte machen das Buch trotz Parallelen zu anderen Werken für mich sehr einzigartig und ich habe gerne mit zum Zerreißen gespannten Nerven Seite für Seite verschlungen. Für Fans der spannenden Spiele mit Todesrisiko absolut empfehlenswert.

Charaktere:
Hier möchte ich mich dieses Mal sehr zurückhalten. Kennt ihr diese Bücher, wo man die ganze Zeit rätselt, wer lügt, wer sagt die Wahrheit, wer ist gut, wer böse? So ist es hier auch mit den Figuren, ich wusste manchmal nicht so recht, wem hier zu trauen ist. Diese facettenreiche Figurengestaltung macht mich immer besonders glücklich, da ich es liebe, mitzurätseln und selbst die Aufgabe eines Detektives auf Charakterjagd zu übernehmen. Hierbei lohnt es sich auf jeden Fall, aber ihr solltet die Indizien alle selber sammeln, von Protagonistin Heather, bis hin zu Dodge euch selber ein Bild von den Kämpfern machen, denn dabei hat man immer noch den größten Spaß.

Ende:
Also hier bin ich jetzt aber mal ganz leise- kein Sterbenswörtchen wird hier ausgeplaudert. Ich war nervös bis zur letzten Seite und bin mit dem Ausgang der Geschichte sehr zufrieden. Es hat das Buch super abgerundet und ich bin gerne bereit, einer weitere Geschichte in diesem spannenden Stil zu verschlingen.



Wer Angst hat ist raus. Aber was ist schon Angst? Ist Angst blanke Panik oder schon ein Schauer auf dem Rücken? Ganz egal wie ihr diese Frage für euch beantwortet, ich hatte oftmals eine Gänsehaut beim Lesen und kann literarischen Adrenalin-Junkies dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Die etwas langatmigen Passagen werden fast wieder durch die Spannung der Geschichte, offene Fragen und Wendungen wett gemacht und zurückbleibt eine actionreiche Thrillerstory mit vielen tollen Figuren.





Vielen Dank für dieses spannende Buch an:



Kommentare:

  1. Hey,
    das letzte Mal als ich bei Thalia war, habe ich das Buch auch entdeckt und mir direkt aufgeschrieben. Dass du jetzt so davon schwärmst finde ich natürlich richtig super und bestärkt mich natürlich im "ich will haben"... :)
    liebe grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) ich hoffe du hast auch Freude daran, love!

      Löschen
  2. Huhu,
    das Buch steht ja schon länger auf meiner WL. Vor ein paar Wochen erst hab ich endlich mal die Delirium Reihe begonnen und fand Lauren Olivers Schreibstil einfach klasse. Ich freu mich auch schon sehr auf Panic vor allem nach deiner gelungenen Rezi :)

    LG♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhh, dein Name macht mir so Lust auf einen ganz bestimmten Schoko Riegel, haha :D Ja, sie schreibt wirklich besonders, das Buch zeigt es wieder.


      LG :*

      Löschen
  3. Ich mag Lauren Oliver auch sehr gerne, habe bisher aber überwiegend negatives von dem Buch gehört und mich deshalb nicht wirklich dran getraut, aber vielleicht werde ich dem Buch doch irgendwann mal eine Chance geben :)
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich hat das Cover ja so angefixt und die negativen Stimmen verstehe ich auch zum Teil, aber für mich war es alles in allem einfach ein unvergessliches Leseabenteuer :)

      Löschen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)