Freitag, 24. Juli 2015

[Rezension] Showdown im Zombieland von Gena Showalter

Autorin: Gena Showalter
Gebundene Ausgabe
Originaltitel: The Queen Of Zombie Heart
Seitenzahl: 400
Teil einer Reihe? Ja! 3. Teil der "The White Rabbit-Chronicles"- Reihe
Genre: Jugendbuch/ Fantasy
Empfohlenes Alter: 14-15 Jahre
Themen: Zombies, Alice im Wunderland, Liebe, Kampf, Jagd, Geheimnis, Abenteuer, Freundschaft, Macht

Preis/ neu: 14, 99€ (D)
Kaufen?  





Während Ali endlich ihre Beziehung mit Cole genießen kann, braut sich neues Unheil zusammen: Anima Industries überfällt die jungen Zombiejäger, vier der Freunde sterben. Eine klare Kriegserklärung – bis Ali bei der nächsten Attacke entdeckt, dass sie Untote kontrollieren und Schwerverletzte heilen kann. Eine sehr nützliche Gabe im alles entscheidenden Showdown, und doch ein zweischneidiges Schwert: Die überaus seltene Fähigkeit kann nämlich nur vererbt werden – und beweist, dass Ali mit der verräterischen Jägerin verwandt sein muss, die Coles Mutter zum Zombie machte. Wie soll ihre Liebe diesen Schlag verkraften? (Quelle: Amazon.de)



An sich haben mir die Cover der Reihe bisher immer gut gefallen, da sie geheimnisvoll und dunkel waren, aber immer den gewissen Touch an knalliger Ausstrahlung und Pepp besaßen. Hier soll dieser durch das dominante Pink gegeben werden und an sich mag ich auch den pinken Thron und den schnörkeligen Rahmen, allerdings gefällt mir leider die Frau auf dem Cover nicht so recht. Ihre Grimasse sieht mir zu künstlich und übertrieben aus, sodass ich mit dem Teil hier optisch am wenigsten anfreunden kann. Dennoch sehen alle Teile im Regal nebeneinander fantastisch aus!



Gena Showalter konnte mich mit ihrer Reihe sofort in den Bann ziehen und es gab in jedem Teil wahrlich schöne und schrecklichen Schockmomente. Leider hat für mich der Reiz aber immer mehr abgenommen und es interessierte mich natürlich nach wie vor, wie die Geschichte endet, aber ich habe nicht mehr diese packende Stimmung wahrgenommen. Es ist immer noch an vielen Stellen spannend und sogar die ein oder andere Überraschung ereilte auch mich, dennoch kann ich mich nicht mehr 100%-tig damit anfreunden und bin deshalb froh, die Reihe beendet zu haben.




Kann SPOILER von vorherigen Teilen enthalten!!!

Idee/Umsetzung:
Anfangs war ich hellauf begeistert von dieser "Alice im Wunderland"- Version geprägt durch eine mystisch- abenteuerliche Atmosphäre, jede Menge Action und Kampf und genau der richtigen Mischugn aus Liebe, Freudnschaft und Gefühl. Immernoch machen diese Aspekte die Reihe aus, aber teilweise wurde es mir einfach zu viel der Gewalt. Die Zombiekämpfe verloren mehr und mehr den Reiz, die Liebesgeschichte wirkt oft stereotypisch und gekünstelt und auch die Atmosphäre blieb etwas auf der Strecke. Fantasyfans werden hier dennoch ihren Spaß dran haben und Fans der Reihe sowieso, aber mir ist das ganze langsam etwas zu fad und düster geworden. Mein Geschmack treffen die zahlreichen Gefechte nicht mehr und von 0815- Lovestories der Teenager habe ich auch genug. Leider hat der 3. Teil der Reihe meinen Geschmack nicht mehr ganz getroffen, auch, wenn viele Anhänger der Chroniken hier wieder voll auf ihre Kosten kamen.

Charaktere:
Man hat viel mit den Figuren erlebt, einige auf der Reise verabschieden müssen und mit ihnen mitgefiebert. An den Charakteren gibt es hier wenig auszusetzen. Gefühle und Gedankengänge waren zumeist nachvollziehbar und ich kann mich über Handlungen und Dialoge keinesfalls beschweren. Viele Geheimnisse und Wendungen erhielten die Spannung und erst dadurch bekamen einige Figuren ihre eigenen Züge. Bis auf einen gewissen Grad an Klischees sind die Personen dieser Geschichte wirklich gut gezeichnet und man kann gut und gerne ihre Geschichte hautnah miterleben.

Ende:
Mit dem Ausgang der Reihe kann ich gut und gerne leben. Man ist doch sehr froh, diese Trilogie mitverfolgt zu haben und Alis Geschichte zu kennen. Für Fantasyfans eine coole und moderne Alice- Adaption.



Für mich ist die Reihe leider etwas schwächer geworden von Band zu Band. Dennoch kann ich gerade Zombiefans und Fantasyliebhabern diese Reihe empfehlen, da die Spannung sehr hochgehalten wird, es unerwartete Wendungen zu bestaunen gibt und trotz stereotypischen Phrasen ein wenig Liebe für die nötige Gefühlsatmosphäre einfließt. Jugendliche und Junkies der Fantasyliteratur sollten ein oder zwei Blicke riskieren!







Vielen Dank für dieses Buch an:

Kommentare:

  1. Tolle Rezi!
    Ich freue mich jetzt aug den Band der Reihe.
    Aaaaber, diese Reihe ist keine Trilogie, es kommt noch mindestens ein Teil!

    AntwortenLöschen
  2. Oh nein nein nein, ich habs schon fast befürchtet. Mir ist auch beim zweiten Band schon aufgefallen, dass es insgesamt etwas schwächelt, aber alle meine Hoffnungen in Band drei gelegt. Ich finds auch schade, dass die ursprüngliche Trilogie wieder "künstlich" verlängert wird. Von sowas bin ich gar kein Fan, weil es oft in die Hose geht.
    Ich werde das Buch trotzdem lesen =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)