Donnerstag, 10. März 2016

[Rezension] Nur ein Tag von Gayle Forman

Autorin: Gayle Forman
Verlag: FJB
Broschierte Ausgabe
Seitenzahl: 432 Seiten
Teil einer Reihe? Ja! Erster Teil einer romantischen Dilogie.
Genre: Jugendroman
Originaltitel: Just One Day
Alter: ab 14 Jahren
Themen: Erwachsen werden, Selbstfindung, Liebe, Carpe diem, Reisen, Freundschaft, Suche

Preis: 14,99€ (D)

Kaufen? 



Der erste Teil des Roman-Duos NUR EIN TAG … UND EIN GANZES JAHR
der Bestseller-Autorin Gayle Forman.

Wenn du einem Menschen begegnet bist, 
der dein Herz geöffnet hat, wirst du alles dafür tun, 
ihn wiederzufinden.

Allysons Leben ist genau wie ihr Koffer – überlegt, geplant und ordentlich gepackt. Doch am letzten Tag ihrer dreiwöchigen Europatour lernt sie Willem kennen. Als freier, ungebundener Schauspieler ist er all das, was die 18jährige Allyson nicht ist, und als er sie einlädt, mit ihr nach Paris zu kommen, trifft sie spontan eine für sie untypische Entscheidung. Sie ändert ihren Plan und geht mit ihm. Allyson erlebt einen Tag voller Abenteuer und Romantik, Freiheit und Nähe – bis Willem am nächsten Morgen nicht mehr da ist.
Ein überwältigendes Buch über Liebe, Identität und die Zufälle des Schicksals.
Er sieht mich an und ich spüre, wie ein Flattern meinen Körper erfasst. Werde ich das wirklich tun?
„Also? Was sagst du? Möchtest du für einen Tag nach Paris fahren?“
Das ist total verrückt. Ich kenne ihn nicht mal. Und ich könnte erwischt werden. Und wieviel kann man an einem Tag von Paris sehen? Es könnte in so vielerlei Hinsicht katastrophal schieflaufen. All das ist richtig. Ich weiß. Aber das ändert nichts daran, dass ich fahren möchte.
Anstatt nein zu sagen, probiere ich diesmal etwas anderes aus.
Ich sage ja.


Ich wollte dieses Duo unbedingt lesen, weil ich "Wenn ich bleibe" von Gayle Forman schon vor einigen Jahren sehr gerne gelesen habe und mich Jugendbücher in Paris immer interessieren. Deshalb hat mich die Aufmachung eher zweitrangig interessiert, und ich bin auch nicht hundertprozentig überzeugt. Im Gegensatz zu allen anderen Covervarianten, die auf dem internationalen Markt so herumgeistern, finde ich unser Deutsches etwas zu aussagslos. Die Farben beider Bücher sind schön gewählt und auch das symbolische Herz, was die beiden Cover zusammen bilden, ist an sich eine nette Idee, aber ich finde die anderen Gestaltungen deutlich stimmungsvoller. Natürlich hat da jeder seine eigene Meinung, mir ist es etwas zu einfach und kindlich gestaltet.




Wer schon einmal etwas von Gayle Forman gelesen hat- und das sollte man!- dann merkt man nach wenigen Zeilen: Diese Frau kann mit Worten spielen. Und das so gut, dass man gerne in ihre erschaffenen Welten schlüpft und mit ihren Figuren mitlebt. Auch hier konnte ich mich erstaunlich schnell in die Geschichte hineinfühlen und habe Allysons Leben gespannt verfolgt. Es ist ein sehr einfacher, dennoch schöner, schwungvoller Stil, ohne zu viel Geplänkel und deshalb durchaus ab 14 Jahren zu empfehlen. Es entstehen mit ein bisschen Fantasie wundervolle Bilder im Kopf und man kann selbst einen Europatrip genießen und dabei auf dem Sofa gemütlich eine Tasse Tee schlürfen.


Allysons Leben ist strickt geplant und bis ins kleinste Detail durchorganisiert. Doch erst als sie in London den Schauspieler Willem trifft, fragt sie sich, ob diese Planung ihr Leben nicht auch eintönig und fad macht. Von einer plötzlichen Eingebung her beschließt sie kurzerhand, ihre weitere Reiseroute über den Haufen zu werden und reist mit Willem in die Stadt der Liebe: Nach Paris. Dort angekommen verleben die beiden einen turbulenten, fantastischen Tag und aus Allyson wird die freie, unbeschwerte Lulu, die sich in Willem verliebt hat. Doch am nächsten Morgen ist Willem weg und Allyson furchtbar enttäuscht. Niedergeschlagen reist sie ab und kehrt Paris den Rücken. Ein für alle mal? Meistens hat die Liebe doch noch eine zweite Chance...


Ich habe von dem Buch nicht mehr erwartet, als eine nette, süße Liebesgeschichte. Man hat sie in dieser Art schon oft gelesen, aber kann doch nicht genug bekommen von Liebe, Enttäuschung und Verzeihen. Doch hier ist es tatsächlich alles etwas anders. Unvoreingenommen ließ ich mich auf Allyson und ihre Welt ein, fand die Idee mit der Europatour aus amerikanischer Sichtweise unheimlich interessant und fand Ally sympathisch, da sie mich teilweise auch an mich selbst erinnerte. Als sie Willem traf, wurde es mir etwas zu klischeehaft, irgendwann hat man doch genug von der "magischen Anziehung", der "Liebe auf den ersten Blick" und den spontanen Entscheidungen durch die rosarote Brille.
Doch die Geschichte konnte mich überraschen. Der Tag in Paris hat trotz einigen 0815 Phrasen Spaß gemacht und gerade danach wurde es richtig spannend und fesselnd. Ich habe nicht so viele Ortswechsel erwartet- wir kommen mit Ally nach London, Paris, Amsterdam, Boston und und und. Diese vielen Schauplätze haben die Geschichte zum Leben erweckt, meine Reiselust wieder mal entfacht und mir äußerst unterhaltsame Lesestunden beschert.

Diese spannende Stimmung wird nicht zuletzt durch die Charaktere hergestellt. Ally macht eine tolle Entwicklung mit und ich wünschte, auch ich könnte einmal so verrückt sein und einfach mal LEBEN. Denn das machen die Figuren in diesem Buch: Sie lassen los und genießen die Freiheit. Willem hat eine geradezu ansteckende Art, Blödsinn zu machen und man lernt auf Allys Reise viele tolle Menschen kennen, die auf dem Weg sind, sich zu finden und das Leben entdecken. Ich habe sehr mitfühlen können und freue mich sehr, viele der Charaktere in Band 2 wiederzutreffen.

Das Ende des ersten Bandes ist für einen Zweiteiler absolut perfekt gewählt: Ein MEGAcliffhanger mit Suchtfaktor und dem Verlangen, sofort den zweiten Band zur Hand zu nehmen. Ich freue mich wahnsinnig, noch einmal mit Ally auf Reisen gehen zu können- sehr guter Ausgang des ersten Bandes, der viel Potenzial für die Fortsetzung bereithält.


Wer hier- so wie ich- an eine nette, aber doch altbekannte Liebesgeschichte denkt, der wird überrascht. Durch vielerlei Schauplätze, eine Vielfalt an interessanten Menschen und einer Sprache zum Eintauchen bekommt man als Jugendbuchfan mit einer romantischen Ader alles, was man sich wünscht und blickt gespannt dem zweiten Teil entgegen, der unbedingt ebenfalls gelesen werden muss!






Kommentare:

  1. Hallöchen Liebes,
    ich habe das Buch schon vor einiger Zeit gelesen und ich fand es wirklich wunderbar. Ich freue mich jetzt umso mehr auf der zweiten Teil dieser Reihe. Ein bisschen unfair, da die Leser draußen beide Bücher gleichzeitig präsentiert bekommen! :O Wahrscheinlich wird es eines der Bücher sein, die ich mir auf der Buchmesse kaufen werde *_* Da kann ich bestimmt nicht widerstehen. ^^
    Aber nur mal so: Ich dachte die Rezension dazu darf noch gar nicht online gehen? Hab ich wieder was verpasst? ^^

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab deine Rezension bei mir verlinkt und meine wird am 22.03 online gehen. :)

      Löschen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)