Mittwoch, 27. Juli 2016

[Rezension] Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums

Autorin: Sarvenaz Tash
Verlag: Magellan
Gebundene Ausgabe
Seitenzahl: 304 Seiten
Teil einer Reihe? Ein Einzelband.
Genre: Jugendbuch
Empfohlenes Alter: 14-17 Jahre
Themen: Freundschaft, Liebe, Erwachsenwerden, Comic- Convention, Schicksal

Preis: 16,95€ (D)
                                  
Kaufen? 


Immer an seiner Seite und doch so unerreichbar wie ein ferner Planet – das ist seine beste Freundin Roxy für Graham. Seit Monaten sucht er einen Weg, ihr seine grenzenlose, epische, unsterbliche Liebe zu gestehen. Bei ihrem gemeinsamen Wochenende auf der New Yorker Comic-Convention will er seine Chance endlich nutzen. Leider kommen ihm immer wieder ein gut aussehender Engländer, seine Schüchternheit und die geheimen Liebesgesetze des Universums in die Quere…
(Quelle: Amazon.de/ Stand Juli 2016)


Ich habe nun schon vor einer Weile festgestellt, dass ich die Covergestaltung aus dem Magellan Verlag unheimlich ansprechend finde. Sehr liebevoll, kreativ und originell stechen sie mir immer wieder ins Auge, und gerade dieses süße Cover mit dem witzigen Titel musste ich nun einfach lesen. Ihr müsst euch unbedingt mal die Bücher aus dem Verlag anschauen- sie sind allesamt wunderschön gestaltet! Und wenn ihr an einem Buchladen vorbeischlendert werft auch mal einen Blick unter den Schutzumschlag dieses Buches, ihr werdet staunen! ;-)


Ich habe bisher noch kein Buch der Autorin mit diesem komplizierten Namen gelesen, aber war von der ersten Seite sehr angetan. Mit sehr viel spritzigem Humor und einem rasanten Schreibstil, der keine Zeit für Langeweile lässt, war der flotte Wortlaut und der Handlungsverlauf genau nach meinem Geschmack und konnte mich mit Spannung, Action und vielen Lachern überzeugen.


Die Geschichte vom lebenslangen, besten Freund, der schon sooo lange in seine beste Freundin verliebt ist, diese das aber nicht merkt oder merken möchte ist ja ein alter Hut. Doch auf die Weise, wie die Autorin diesen Plot neu aufbaut, habe ich diese Konstellation noch einmal von einer ganz neuen Seite kennengelernt. Mit den ziemlich "nerdigen" Hobbies der beiden, dem Comic- Lesen, alte Filme schauen und darüber quatschen (womit ich mich im übrigen sehr gut identifizieren konnte) macht die Geschichte unheimlich Spaß, weil die Welt der Charaktere so spannend und originell geschildert wird. Als es dann noch auf die riesige Comic- Con in New York geht und Graham Roxy seine Gefühle gestehen möchte, war ich komplett verliebt in diese Geschichte, unsere süßen Protagonisten und die geniale, turbulente Welt der beiden.

Nun noch ein paar Worte zu Graham und Roxy. Die beiden kennen sich quasi, seit sie kleine Kinder waren und hängen seitdem ständig miteinander rum, kennen sich in und auswendig und sind gleichermaßen durchgeknallt. Ich habe die beiden sofort ins Herz geschlossen. Ihre Dialoge sind zum Schießen und ohnehin sind die beiden das süßeste Protagonisten-Päarchen, über das ich seit langem gelesen habe. Wir bekommen die Geschichte im übrigen aus Grahams Perspektive erzählt, was das ganze sehr witzig und interessant macht, da er ja unser Kavalier ist, der auf der Comic- Con die Liebesbombe platzen lassen möchte.

Wer sich nun denkt, dass das ganze in eine schnulzige Liebesgeschichte zwischen Teenies abdriftet, der täuscht sich, denn nebenher geht es vor allem um das Event der Comic- Con und neue Freunde, die sie dort kennenlernen und die ebenso witzig, verrückt und nerdy sind, wie Graham und Roxy. Ich war bisher nur auf Buchmessen, fand aber da die Manga- Con schon immer großartig. Gar nicht vorzustellen, wie ausgeflippt, witzig und sehenswert erst eine ganz Comic- Con sein muss. Davon bekommt man hier einen sehr guten Eindruck und auch die Nebencharaktere sind allesamt sehr bunt und toll gezeichnet, sodass man immer wieder etwas neues entdeckt und von den Charakteren super durch die Geschichte geleitet wird.

Auch, wenn der Klappentext etwas naiv wirkt und sich viele vielleicht denken "Na, wie diese Story ausgeht, dürfte jedem schon klar sein" der irrt, denn es steckt mehr Überraschung in dieser Geschichte, als gedacht. So darf man als Leser auch auf die Auflösung sehr gespannt sein...


Hier bekommt man nicht nur eine ganz süße Teenie- Geschichte, sondern jede Menge Humor, Action, Freundschaft, spannende Charaktere, sowie eine turbulente Comic- Con. Somit ergibt sich eine für mich nahezu kritiklose Jugendgeschichte, die ich jedem ans Herz legen kann. Greift zu, Alt und Jung, Groß und Klein, Nerds und Freaks- diese Geschichte hat so viel zu bieten!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)