Donnerstag, 8. Dezember 2016

[Rezension] Auf den ersten Blick- Jede große Liebe hat ihre Geschichte- Stephanie Perkins et al.

Autorin: Stephanie Perkins & mehr
Verlag: Arena
Gebundene Ausgabe
Seitenzahl: 320 Seiten
Teil einer Reihe? Nein
Genre:Jugendbuch/Kurzgeschichten
Empfohlenes Alter: 12-15 Jahre
Themen: Weihnachten, Liebe, Freundschaft, Selbstfindung

Preis: 16,99€ (D)                                  

Kaufen? 




Immer an Silvester sieht Mags ihrem besten Freund Noel dabei zu, wie er ein anderes Mädchen um Mitternacht küsst - doch dieses Jahr soll es anders ablaufen, beschließt sie. Der Junge Shy dagegen wird bei einem Schneesturm eingeschneit und findet unverhofft seine große Liebe hinter der nächsten Wohnungstür. Nachdenklich, verspielt, lustig und überraschend anders: Die zwölf Kurzgeschichten bestechen durch die verschiedenen, humorvollen Schreibstile und bieten eine bunte Mischung aus realistischen und fantastischen Geschichten. (Quelle: Amazon.de/ Stand: Dezember 2016)


Ich muss gestehen, dass mich dieses Cover in Versuchung geführt hat und das passiert erstaunlich häufig bei Gestaltungen aus dem Arena Verlag. Aber es ist nun mal auch sehr schwer zu widerstehen, wenn dieser Traum aus Babyblau und Gold auch noch einen pinken Schnitt hat. Da war es um mich geschehen und so kam dieses Buch bei mir an.


Hier kann man natürlich nicht alle über einen Kamm scheren. Wie in der Kurzbeschreibung zu lesen ist, sind in diesem Buch ganz viele wunderbare Kurzgeschichten von vielen bekannten Autorinnen und Autoren zusammengetragen. Daran beteiligt waren Laini Taylor, Holly Black, Rainbow Rowell und Gayle Forman - um nur einige zu nennen.

Doch nicht umsonst sagen diese Namen den meisten Leseratten etwas- denn alle haben schon sehr bekannte Schmöker verfasst und dementsprechend ist jeder Stil in diesem Buch besonders, locker, spannend, besinnlich und berührend. Die Seiten fliegen nur so dahin und obwohl man natürlich meistens einige Favoriten hat, so konnte ich jede Geschichte auf ihre Weise genießen.


Es geht in jeder Erzählung um eine Liebesgeschichte auf die verschiedensten Arten. Häufig ist das ganze eingebettet in die kalte Jahreszeit und hat etwas mit Weihnachten, Silvester oder ähnlichem zu tun. Dadurch hat mir das Buch perfekt in die Adventszeit gepasst und mir ein paar weihnachtliche Momente beschert.


Ich fand tatsächlich jede Idee auf ihre Weise originell und habe bei einigen auch lachen können. Man wird überrascht, berührt, zum Träumen angeregt und in eine ganz tolle, festliche Stimmung versetzt. Eigentlich bin ich nicht unbedingt ein riesen Fan von Shortstories, aber hier gefällt mir das Konzept unheimlich gut, weil die Geschichten so vielfältig sind und so viele meiner Lieblingsautoren sich beteiligt haben. Ein kleines bisschen hat mich das ganze an "An Tage wie diese" erinnert, in welchem auch John Green eine weihnachtliche Kurzgeschichte verfasst hat.

Auch von vielen Figuren kann ich nur schwärmen. Ich finde es sehr bewundernswert, dass einige Autorinnen es hier schaffen, trotz der wenigen Seiten Charaktere sehr facettenreich und liebenswert vor dem inneren Auge agieren zu lassen. So haben mich viele Dialoge, Gedanken und Taten bewegt und ich wollte einige Protagonisten gar nicht ziehen lassen, so sehr habe ich sie in der kurzen Zeit ins Herz geschlossen.


Eine sehr schöne Idee mit einer herrlichen Umsetzung. Wenn ich könnte, würde ich gerne alle Geschichten vergessen, nur um sie noch mal lesen zu können. Sie versprühen eine weihnachtliche Stimmung und haben meine Adventszeit dieses Jahr sehr bereichert mit ihrem Witz und Charme. Ich kann Fans von süßen Liebesgeschichten und Weihnachtsthematik diese Sammlung nur ans Herz legen, aber versprecht mir, dass ihr dieses Buch unbedingt im Winter lest- es passt so herrlich in die kalte, gemütliche Jahreszeit hinein.




Startseite

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über Deine Meinung :)